Frage von Alinaaa1996, 107

Wie lange ist rohes Rindergehacktes verwendbar?

Hallo zusammen,

ich habe am Freitag frisches Rindergehacktes gekauft, konnte es aber nicht alles verwenden. Der Rest steht jetzt seit Freitag im Kühlschrank. Ist es möglich ihn morgen noch zu verwenden?

Antwort
von Schwoaze, 47

Ich würd's auf keinen Fall mehr verwenden. Für nächstes Mal könntest Du Dir merken, es gleich einzufrieren oder anzubraten.

Antwort
von frageloch, 40

Nein , auf gar keinen Fall. Entweder am Kauftag verbrauchen, braten oder einfrieren. Hack ist eines der sensibelsten Lebensmittel, würde es max. 24 Std. im Kühlschrank aufbewahren. danach nicht mehr verzehren

Antwort
von Samila, 71

nein frisches hack muss am selben tag verbraucht werden.

das nächste mal reste anbraten und kühl stellen, dann kannst du es noch nach ein paar tagen benutzen. oder den rest einfrieren.

Kommentar von Biberchen ,

besser wie meine Antwort!!!

Antwort
von MuellerMona, 49

Verwenden kann man das Hackfleisch schon noch.... aber man darf sich dann nicht wundern, wenn man davon Bauchschmerzen und dergleichen bekommt.

Frisches Hackfleisch sollte man immer sofort verwenden, weil das Fleisch  in gehacktem Zustand eine unglabulich grosse Fläche hat, auf der sich Keime ansetzen können.

Nur dieses, oft unter Schutzatmosphäre abgepackte Hackfleisch ist ein wenig länger haltbar.

Kommentar von frageloch ,

selbst da würde ich keine Kompromisse machen, das Risiko ist einfach zu groß. Wer schon mal eine Salmonellenvergiftung hatte wird dem sicher zustimmen. Ich hatte zum Glück noch keine und will es auch nicht durch falsche Sparsamkeit provozieren.

Kommentar von MuellerMona ,

Keine Kompromisse beim unter Schutzatmosphäre abgepackten Hackfleisch?

Sofern das Haltbarkeits-Datum nicht überschritten ist, würde ich es schon ohne Bedenken verarbeiten. Jedoch lege ich bei solchen Sachen grossen Wert darauf, dass die Kühlkette möglichst nicht unterbrochen wird.

Aber Hackfleisch ist schon super heikel, weshalb ich persönlich fast komplett darauf verzichte.

Kommentar von frageloch ,

Schutzatmosphäre, MHD, Kühlkette alles schön und gut und setzen ein gewisses Maß an Vertrauen voraus, Meine max.24Std sind dass, was ich unter Kontrolle habe, alles was vorher passiert muss ich so glauben. Es ist genau genommen unmöglich die Kühlkette
nicht zu unterbrechen. Hört sich vllt alles etwas übertrieben ängstlich an, bin ich nicht. Bei Hack und ähnlich sensibel, heiklen Lebensmiiteln bin ich halt sehr vorsichtig, auch wenn mir die Verpackung sagt, alles sicher.

Kein Hack zu essen ist wohl das Sicherste, aber dafür esse ich zu gerne Frkadellen und Spaghetti Bolognese aus tagfrischem Hackfleisch.  ;o)

Kommentar von MuellerMona ,

Da muss ich dir Recht geben, dass alles ein gewisses Mass an Vertrauen voraussetzt.

Ganz "keimfrei" wird Hack wohl nie sein. Aber der menschliche Körper kann zum Glück, in der Regel mit einer gewissen Keimbelastung umgehen.

Wenn ich alles unter Kontrolle haben wollte, müsste ich wohl ein Leben als Selbstversorger starten. Was jedoch in der heutigen Zeit wohl nicht mehr ganz so einfach ist.

Und wenn ich ehrlich bin, mache ich mir mehr Sorgen über die vielen E-Nummern, welche sich in Lebensmittel verstecken. Die Farbstoffe, Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe, wo wie auch die seltsamen Inhaltsstoffe, deren Namen man kaum aussprechen kann. Künstliche Süsstsoffe, welche uns als ach so schöne, kalorienarme Produkte aufgetischt werden, die in wirklichkeit Gift für den Körper sind. Plastik und Weichmacher, den wir Aufnehmen, weil die Lebensmittel damit in Kontakt gekommen sind.

Es ist schwierig, in einer solchen Welt zu vertrauen. Da bleibt einem nicht mehr übrig, als so gut es nur möglich ist, selbst zu kontrollieren... und für sich abzuschätzen, was man tolerieren kann und möchte. Und trotzdem wird man wohl nicht verhindern können, dass man gelegentlich aufgrund falscher Deklarationen, als Kunde über den Tisch gezogen wird. (Ich denke da jetzt an die Ereignisse mit der Pferdefleisch-Lasagne... und der Rindfleisch-Lasagne, ohne Rindfleisch)

Kommentar von frageloch ,

Ja, und das wirklich schlimme ist, dass wir das alles wissen und nicht wirklich was ändern können. Das heißt, mit einigem Aufwand und Selbstdisziplin könnten wir schon, aber es doch alles so schön gemütlich. Ok, nach dem nächsten Metoriteneinschlag der Karibikklasse werden wir alle wieder zu Selbstversorgern, sofern man überlebt. ;o)

Antwort
von Aliha, 46

Hackfleisch hat eine sehr große Oberfläche und damit eine große Angriffsfläche für Bakterien, es sollte immer am Tag der Zubereitung weiterverarbeitet werden. 

Antwort
von eellff, 32

Ich würde es nicht mehr nehmen.


Antwort
von Biberchen, 38

ja aber nur gut durchgebraten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten