Frage von manuelageyger, 106

Wie lange ist man nach einem Schlaganfall inkontinent?

Ein Angehöriger hatte einen Schlaganfalll. Zuerst hatte er einen Katheter, jetzt bekommt er zumindest nachts Schutzhosen (Windeln). Wielange kann das noch besser werden?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 105

Nach einem Schlaganfall können noch viele Monate, sogar Jahre, später Besserungen auftreten. Man darf nur niemals den Mut verlieren und sich mit dem Erreichten zufrieden geben.

Meine Großmutter war nach ihrem Schlaganfall für drei Monate komplett bettlägerig, konnte sich auf der rechten Seite überhaupt nicht bewegen und auch die Sprache war komplett weg. Fast über Nacht wurden diese Symptome auf einmal besser und meine Großmutter kam wieder auf die Beine ... auch die Sprache ist komplett wiedergekommen.

Dies zeigt, dass man niemals die Hoffnung aufgeben darf.

Dein Angehöriger bekommt doch bestimmt auch noch Krankengymnastik oder sonstige Physiotherapien, oder? Dann kann auch mit bestimmten Übungen die Blasenfunktion trainiert werden. Besprecht das doch mal mit dem behandelnden Arzt, sollte Dein Angehöriger in dieser Richtung noch nicht therapiert werden.

Ich wünsche alles Gute und Deinem Angehörigen weiterhin gute Genesung. Macht ihm immer Mut und spornt ihn an, nicht aufzugeben. Mitleid hingegen ist ein sehr schlechter Begleiter.

Antwort
von myliebling, 106

Das kann sehr schnell passieren oder aber auch nie mehr werden, das kommt immer auf die Stärke des Schlaganfalles oder auch auf das Alter des Patienten an.

Antwort
von Bambi201264, 102

Wie schon myliebling schrieb, ist das sehr unterschiedlich. Eventuell ist es nach ein paar Tagen wieder in Ordnung, oder nach ein paar Wochen, oder eben nie.

Frag am besten die behandelnden Ärzte, die können das, wenn überhaupt, am besten einschätzen.

Antwort
von elli2609, 95

Das kann länger dauern, es kann für immer sein oder auch schnell vergehen. Wichtig ist sich nach einem Schlaganfall nicht fallen zu lassen, Physiotherapie ist dort ein Wichtiger Punkt, man muss sozusagen seinen Körper wieder neu beherrschen lernen. Beckenbodentraining ist dort ein guter Ansatz.

Ich wünsche gute Genesung und baldige Besserung.

Antwort
von Fairy21, 71

 Das ist sehr unterschiedlich.Es kommt auch auf die Stärke, die Länge( also wie lange hat der Schlaganfall angehalten), auf die  Regionen die im Gehirn angegriffen wurden, an.  Wurde danach mit entsprechenden Maßnahmen begonnen z.B. Physiotherapie (speziell Beckenbodentraining). Das sind alles Dinge die mit eine Rolle spielen können. Bei einigen geht es schneller vorüber, bei anderen nicht ganz so schnell,und leider geht es bei einigen gar nicht wieder weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community