Frage von Hsvkeegan, 15

Wie lange ist man Eigentümer von einem Haus wenn es ohne schriftliche Fixierung jemanden zur Verfügung gestellt wurden ist?

Meine Oma hat ihrer Schwester vor circa 60 Jahren ein Haus mit Grundstück überlassen. Dieses wurde nicht schriftlich fixiert. Steht meine Oma somit noch im Grundbuch und gehört ihr das Haus noch? Kann man den Sachverhalt in dieser Sache ohne Anwalt nachgehen?

Antwort
von CATFonts, 10

Es ist ganz klar: Wer im Grundbuch steht, ist gesetzlich der Eigentümer, und kann natürlich jedem ein Nutzungsrecht einräumen. Wenn dies allerdings ohne Vertrag geschehen ist, kann der Eigentümer letztlich diesen Nutzer jederzeit und unverzüglich von seinem Eigentum verjagen. Das traf ja auch auf all die DDR-Eihenheimbesitzer zu, wo plötzlich ein Alt-Eigentümer auftauchte. Selbst, obwohl diese Leute das Haus in gutem Glauben vobn der DDR-Verwaltung ja gekauft hatten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten