Frage von BrilleFielmann,

Wie lange ist die Verjährungsfrist für Forderungen?

Hallo,

Ich miste gerade mein Aktenordner aus und frage mich wie lange man Kassenbelege aufbewahren sollte. Mein Gedanke war alle Belege welche über die Verjährungsfrist hinausreichen zu entsorgen.

P.S.

Ich bin Privatmann und möchte mich lediglich dagegen absichern, dass irgend ein schlauer Lieferant auf die Idee kommt ein zweites mal abzukassieren, ohne das ich die Zahlung belegen könnte.

Vielen Dank schon mal.

Hilfreichste Antwort von imager761,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

§ 14b Abs. 1 S. 5 Nr. 1 UStG regelt eine Rechnungsaufbewahrungspflicht für Privatpersonen. Demnach sind Rechnungen, Zahlungsbelege oder andere beweiskräftige Unterlagen 2 Jahre lang aufzubewahren.

Da die allg. Verjährungsfrist n. § 195 BGB 3 Jahre nach dem Jahresende der Rechnungsstellung endet (10.04.2010 also am 31.12.2013), würde ich generell diese Frist einhalten :-)

Steuerunterlagen oder höherwertige Belege sollten besser überhaupt nicht vernichtet werden - der Fiskus kann 10 Jahre rückwirkend nachfordern :-)

Kontoauszüge werden gespeichert und sie jahrzehntelang nachforderbar :-)

G imager761

Antwort von knusperhase01,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Kaufmann muss Rechnungen zehn Jahre aufbewahren. Die Verjährungsfrist beträgt jedoch nur 3 Jahre (§ 195 BGB). Also sollten 3 Jahre reichen.

In wichtigen Fällen gibt es auch längere Verjährungsfristen: http://de.wikipedia.org/wiki/Verj%C3%A4hrung_%28Deutschland%29#Verj.C3.A4hrungsfristen

Aufbewahrungsfristen (nach dem HGB):

Sechs Jahre: empfangene Handelsbriefe, Wiedergaben (Kopien, Durchschriften) abgesandter Handelsbriefe, Geschäftspapiere und sonstige Unterlagen mit kaufmännischer und steuerlicher Bedeutung. Alles, was zu Streitigkeiten führen könnte, wird sechs Jahre aufbewahrt

Zehn Jahre: Jahresabschlüsse, Inventare, Handelsbücher, Rechnungen, Urkunden, Hypotheken. Alles, was gebucht wird, wird zehn Jahre aufbewahrt

Dauerwert: Gerichtsurteile und Baupläne

Kommentar von knusperhase01,

Die Aufbewahrungsfristen gelten nur für Kaufleute! Ich habe sie lediglich zur Info dazugeschrieben ;)

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nicht titulierte Forderungen verjähren 3 Jahre nach Ablauf des Rechnungsjahres.

Antwort von IhrArbeitsrecht,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die reguläre Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.

Kommentar von IhrArbeitsrecht,

..

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community