Frage von Depression2016, 180

Wie lange hilft johanniskraut?

Hallo ich habe vor 2-3 wochen begonnen johanniskraut zu nehmen laif 900 ... Ja nach paar tagen ging es mir schon echt gut war nicht mehr lustlos nicht mehr erschöpft hatte antrieb ect... aber seid 3-4 tagen verspüre ich wieder so eine art erschöpftheit und lustlosigkeit....

Kann es sein das die wirkung jetzt schon nach lässt?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 126

Johanniskraut braucht normalerweise 2-3 Wochen regelmäßiger Einnahme, um überhaupt zu wirken. Wenn es dir schon vorher besser ging, war das wohl eher ein psychischer Effekt. Nimm es weiter, es wird schon werden.

Aber denke bitte daran, dass Johanniskraut die Wirkung der Pille beeinträchtigt (für den Fall, dass du damit verhütest)!

Und die Einnahme hast du hoffentlich mit deinem behandelnden Arzt abgesprochen, denn Johanniskraut wirkt sich nicht nur auf die Pille aus, sondern auch auf zahlreiche andere Medikamente (falls du noch irgendwas anderes nimmst). Und last not least kann Johanniskraut, auch wenn es ein pflanzliches Arzneimittel ist, starke Nebenwirkungen haben. Deshalb sollte die Einnahme immer in Absprache mit dem Arzt erfolgen!

Kommentar von Depression2016 ,

hat der arzt verschrieben ; )

Kommentar von putzfee1 ,

Okay.

Kommentar von hoermirzu ,

Die Nebenwirkungen, wie eine mögliche Lichtempfindlichkeit, sind nicht gefährlich, wenn man sie feststellt, macht man eine Pause und gut.

Kommentar von putzfee1 ,

Mögliche Lichtempfindlichkeit ist nicht die einzige Nebenwirkung. Es gibt auch durchaus gefährlichere: 

Johanniskraut Nebenwirkungen

Bei hellhäutigen Personen sind insbesondere bei der Einnahme hoher Dosen Johanniskraut sonnenbrandähnliche Reaktionen beim Sonnenbaden möglich. In seltenen Fällen kommt es zu allergischen Reaktionen wie Juckreiz, Hautschwellung, Unruhe oder Müdigkeit oder auch Magen-Darmbeschwerden. Johanniskraut erhöht die Aktivität eines bestimmten Leberenzyms, das für den Abbau verschiedener Medikamente verantwortlich ist. Durch die Einnahme von Johanniskraut kann es deshalb zu einem vermehrten Abbau und somit verminderter Wirkung von verschiedenen Immunsuppressiva (z.B. Cyclosporine), HIV-Medikamenten, Medikamenten, die zur Behandlung von Krebsleiden verwendet werden (Zytostatika), Herzmedikamenten (Digoxin) und vielen anderen kommen. Wichtig ist hierbei auch insbesondere der vermehrte Abbau von einigen Arzneimitteln zur hormonellen Empfängnisverhütung (Pille). Bei der gleichzeitigen Einnahme von Johanniskraut und der Pille und dem dadurch bedingten Wirkverlust der Pille ist das Risiko von ungewollten Schwangerschaften demnach erhöht. Johanniskraut kann andersherum aber auch die Wirkung verschiedener anderer Arzneimittel, wie Antidepressiva oder Narkosemittel, verstärken.


Quelle:  http://www.gesundheit.de/lexika/heilpflanzen-lexikon/johanniskraut-wirkung
Kommentar von Depression2016 ,

danke

Antwort
von Wonnepoppen, 127

Nach ein paar Tagen kann es dir noch nicht gut gehen, jedenfalls nicht vom Johanniskraut, das dauert mindestens zwei Wochen, bis sich eine Wirkung zeigt!

nimms ruhig weiter!

Allerdings gibt es Laif 900 nicht mehr, nur noch 600!

Falls du nochmal eins brauchst?

Schau mal im Beipackzettel nach, da müßte auch was drin stehen, wann die Wirkung eintritt, bzw. wie lange man es nehmen kann?

ansonsten frag in der Apotheke nach, oder beim Arzt, der es dir verordnet hat?

Kommentar von Depression2016 ,

dankeschön.. ;)

Kommentar von Wonnepoppen ,

Gern geschehen!

Hab es selber schon genommen, deshalb weiß ich darüber Bescheid!

Kommentar von Depression2016 ,

kann die wirkung jetzt schon nachlassen ?

Kommentar von Depression2016 ,

dachte du weißt es vielleicht weil du dich auskennst ;)

Kommentar von Wonnepoppen ,

wie schon gesagt, es müßte erst jetzt anfangen zu wirken!

nimm es einfach mal weiter!

Wenn es dir weiterhin schlecht geht, kann es auch sein, daß Johnanniskraut zu schwach ist?

du nimmst es ja gegen Depressionen?

Kommentar von Depression2016 ,

ja gegen depression nahm es eine woche spàter ging es mir gut und seid montag Geht es mir wieder nicht so gut nahm heute die letzte tablette aus meiner packung also nehm es seid 20 tage danke

Kommentar von Depression2016 ,

nehme 900mg..

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ja, hast du schon geschrieben!

Wie gesagt, es kann zu schwach sein u. du m ußt womöglich Antidepressiva nehmen. 

Hat der Arzt die Diagnose "Depression" gestellt?

Kommentar von Depression2016 ,

ích war mal beim neurologe der auch psychiater ist der sagte es sind die psyche bekam sertralin nach 8 wochen keine besserung war nebenbei bei hausarzt der gab mir citalopram hatte ich heftige nebenwirkungen... dann bekam ich johanniskraut

Kommentar von Depression2016 ,

weil erst nahm ich 8 wochen sertralin 25 mg dann 8 wochen 50 mg immer ohne besserung arzt sagte soll die nicht mehr nehmen

Kommentar von Wonnepoppen ,

Da du ja schon einiges an Medikamenten durch hast,meine Frage:

was ist mit einer Therapie  bei einem Psychologen/Psychiater?

Das gehört zur Behandlung, nicht nur Tabletten!

Kommentar von Depression2016 ,

habe ich schon mal drüber nach gedacht aber ích weiß nicht was ich dem sagen soll woher die depression kommt .. habe niemandem verloren Oder sonst was : ( .... es war weg habe mich so gefreut nun ist es wieder da ... :( bin am verzweifeln

Kommentar von Wonnepoppen ,

Wenn du so wunschlos glücklich wärst, hättest du keine Depressionen! Allerdings kann es auch organisch bedingt sein, wurde das schon mal untersucht!

Jedenfalls ist es keine Lösung, ständig irgendwelche Medikamente zu schlucken, ohne der Ursache auf den Grund zu gehen!

Kommentar von Depression2016 ,

habe hashimoto und schilddrüsen unterfunktion. ansonsten habe ich gallensteine sonst wurde nur blut genommen

Kommentar von Wonnepoppen ,

Probleme mit der Schilddrüse können Depressionen auslösen!

Kannst du mal bei Google nach lesen, bzw. welche Krankheiten noch!

Kommentar von Depression2016 ,

ja danke ..

Antwort
von hoermirzu, 133

Naturheilmittel können auch keine Wunder bewirken. Ich mache mir immer wieder einmal einen Teelöffel voll Kraut in den Tee.

Antwort
von nil101, 107

Johanneskraut kann gefährlich sein... fördert die psychotischen komponenten... bei mir hat es u.a. eine psychose gewirkt 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Aber nicht gefährlicher als Antidepressivas!

eine Psychose davon?

kann ich mir nicht vorstellen, außer du hast noch andere "Sachen" dazu genommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community