Wie lange hat man Zeit etwas gekauftes mit dem Kassenbon zurück zu geben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Regulär vierzehn Tagen, es kann auch je nach Laden bis zu vier Wochen sein. Das steht alles auf den Kassenbon und daran sollte man sich halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
31.05.2016, 12:53

Regulär gar nicht.  Es ist reine Kulanz. Nur im Fall der Sachmängelhaftung. 

0

Ist unterschiedlich. An einigen Orten hast du kein Rückgaberecht, an anderen jedoch schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 55555555555555
01.06.2016, 03:12

An welchen hat man den deiner Meinung nach?

0
Kommentar von Balco
01.06.2016, 07:55

Das kann ich dir nicht sagen, das kannst du auf deinem Kassenbin oder evtl. auf der Webseite des Händlers nachsehen.

0

umtausch ist eine freiwillige sache der händler... es besteht kein umtauschrecht..ebenso ist es eine freiwilligkeit der händler etwas komplett zurückzunehmem mit geldrückgabe... einige händler haben einen aushang auf dem daraufhingewiesen wird das ein umtausch innerhalb von 10 oder 14 tagen , mit kassenbon . anders ist es wenn das gekaufte defekt ist !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat 2 Wochen Rückgabe recht ohne Angabe von Gründen ! Das das nur Kulanz ist stimmt nicht! Außer wenn die Sachen personalisiert sind oder Nahrungsmittel oder Datenträger sind ( z.B. Bei Computerprogrammen, da man die ja einmal aufspielt und dann keine CD mehr braucht) , da kann man die Ware nicht mehr zurückgeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 55555555555555
01.06.2016, 03:11

Da bist du aber total daneben.

Gehst du in Edeka, kaufst dir irgendwas, zuhause merkst dass du das falsch gekauft hast, hast Pech gehabt.

Es ist nur Kulanz.

1
Kommentar von AntwortMarkus
01.06.2016, 07:45

Du liegst falsch. Ein gesetzliches „Umtauschrecht“ gibt es nicht …

Häufig geht man als Verbraucher in einen Laden und möchte etwas „umtauschen“, weil einem das Produkt nicht gefällt, es defekt ist oder aus anderen Gründen. In vielen Geschäften ist dies auch kein Problem. Nicht immer bekommt man sein Geld zurück, doch zumindest kann man sich für ein anderes Produkt entscheiden. Doch nicht in allen Läden ist dies möglich. Denn was viele nicht wissen, ist, dass dieser “Umtausch” reine Kulanz der Läden ist. Sie sind nicht per Gesetz dazu verplichtet, einmal gekaufte Ware zurück zu nehmen. 

Ein Recht auf „Umtausch“ hat man auch im Internet nicht, aber ein sogenanntes Widerrufsrecht: Da man als Verbraucher die Ware vor dem Kauf nicht sehen kann, hat man 14 Tage Zeit sich zu entscheiden, ob man das Produkt wirklich behalten will.

0

Du kannst grundsätzlich gar nichts Gekauftes wieder zurückgeben. Ob du das kannst, ist reine Kulanzsache des Geschäftes. Jeder Einzelhändler entscheidet selber, ob er seinem Kunden solche Zugeständnisse macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Gewährleistung  Fall 24  Monate. Bei nicht gefallen ohne Mangel nur auf Kulanz des Händlers. Und da gibt es keine gesetzliche  Regelung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist individuell. Grundsätzlich ist es aber keine Pflicht sondern nur eine Kulanz des Verkäufer.

Die meisten machen 14 Tage manchmal sogar 4 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung