Frage von Miss101, 39

Wie lange hat es bei euch gedauert zu euch selber zu finden?

Vielleicht ist die Frage ein wenig komisch gestellt, aber ich hoffe dass ihr mich versteht. Ich bin gerade in einer Phase, genauergesagt in so einer Lücke - weiß nicht wo hin ich gehöre, was ich bin, was ich will. Bin 19 Jahre alt und habe immer das Gefühl, dass alle leben außer ich. Viele haben ein organisiertes Leben, wissen welchen Beruf sie ausüben wollen, machen fleißig Pläne für die Zukunft. Und ich bin hier und dass einzige woran ich zukunftsmäßig denke ist, was ich morgen zum Frühstück essen kann.. Wisst ihr was ich meine? Ich weiß einfach nicht wohin mit meinem Leben. Ich weiß nicht welchen Beruf ich möchte, habe gar keine Ziele oder Träume.. Hattet ihr so eine Phase? Und wenn ja wie habt ihr es geschafft daraus zu kommen und zu euch zu finden? Zu dem was euch ausmacht?

Antwort
von nicolasog, 15

du sprichst mir  aus der Seele. bin 18, mit der schule fertig und existier halt weiter jedoch ohne plan wie es Beruflich und mit dem Geld weitergehen soll. ich habe auch einige bekannte bei denen die Zukunft berufstechnisch schon festzustehen scheint. 

das ist bei mir nun seit einiger zeit so. Ich habe mal zwischendrin für 3 monate als FSJler in einer pychatrie gearbeitet, was mir jedoch keinen spaß gemacht hat. 

eine erkenntnis die ich gewonnen habe, die zwar sehr profan klingt, ist dass man weiterlebt und es irgendwie auch immer weitergeht. 

Ich glaube nicht das mich etwas bestimmtes ausmacht. zudem kann ich mich nicht definieren da ich immer das bin was ich in diesem moment fühle, ausstrahle und denke. (sind halt nur worte, in wirklichkeit ist man viel mehr auch wenn man es nicht aufzufassen vermag) doch dieses "ich" befindet sich in einem stetigen wandel und ist sehr Fassettenreich.

Antwort
von hundeliebhaber5, 25

Naja, du bist halt in einer Phase in der man sich erst mal orientieren muss. Du musst vielleicht auch ein paar Jobs ausprobieren, bis du einen hast, in dem du dich ausbilden lässt. Wenn du das weißt, dann gehts bergauf. Ging mir auch so. Schule fertig und was jetzt. Da steht man erst mal vor nem Abgrund. Denke dran, Leben geht weiter.Wenn du fällst: Aufstehen, Krone richten, weiter gehts.

Antwort
von uknown, 33

Bin 18 , habe bald meinen Abschluss und habe ebenfalls keinen blassen Schimmer wie es weiter gehen soll. Bei mir ist es aber keine Phase , War schon immer so dass ich nicht wusste was ich mit mir anfangen soll. Manche brauchen eben länger um zu sich selbst zu finden. Du hast recht du brauchst Ziele / träume. Überleg doch mal was dich interessiert und was gar nicht. Schließ paar Berufe schonmal aus. Dann gibt es noch so Beratungsstellen und berufkompetenztests unso. Kannst ja auch mal Freunde / verwandte fragen was zu dir so passen würde

Antwort
von fohxy, 28

Treffe dich öfters mit deinen Freunden und denke nicht zu lange und gründlich über den Sinn von Dingen

Antwort
von halloschnuggi, 19

So eine phase hatte ich auch mal, wir denken zu weltlich, wer garantiert uns ob wir nach ner stunde noch leben? Man sollte für den jeneseits was machen. Ich habe mein inneres ich meine innere zufriedenheit im islam gefunden, ich habe micj mit allen möglichen religionen und ideologien und und und beschäftigt und habe mich im islam gefunden.

Kommentar von Sia26 ,

wirklich schön zu hören ☺

Antwort
von ronjane14, 34

Hey!

Ich denke, man wird nie komplett wissen, wer man wirklich ist. Vielleicht hat  man ja auch verschiedene Seiten? Informier  dich doch einfach mal und gucke, was  dir Spaß macht, vllt (= vielleicht) findest du da ja auch ein Ziel für die Zukunft. Aber man muss nicht immer für alles einen Plan haben.(glaube ich). Viel Glück! Ronjane

Antwort
von katicarwash, 22

Überleg dir mal, woher das Geld für dein Frühstück kommen soll. Vielleicht findest du ja so den Antrieb. Die Leute, die so "organisiert" sind, wollen halt einfach ihr Geld mit etwas verdienen, was für sie angenehm ist.

Antwort
von AppleTea, 20

23. Allerdings ist man nie so richtig fertig glaub ich. Man hat immer Ziele und Träume!

Antwort
von Kristallstahl, 22

Das ändert sich wenn du Ausbildung machst bzw. deinen ersten richtigen Job hast. Dann noch einen Freund dazu. Eventuell dann noch ausziehen von zuhause und dann entwickelt es sich eigentlich alles.

Antwort
von fohxy, 39

Also ich bin 16 w und mir geht es oft auch so.Genauer genommen geht es mir genau so.Aber jeder Mensch hat Ziele ,Träume und Aufgaben die er erleldigrn muss auf dieser Welt.Meiner Meinung nach gehört dazu glücklich zu sein,Die Welt ein Stück zu verbessern indem man hilft und reisen,Familie gründen etc.Ich gehe davon aus ,dass du nicht verliebt bist.Wenn du den richtigen findest wirst du wieder viele Träume haben.Vielen geht es so und trotzdem erreicht jeder etwas also du auch :) Viel glück Jeder hat irgendwelchd Wünsche und Ziele

Antwort
von Interessierter7, 12

tagträumen, bewußt gedanken machen, freunde fragen,  und sich überlegen ob das auch was für einen selber wäre, bücher lesen, träume entwickeln sich mal schneller, mal nie, mal spontan.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community