Wie lange hat ein Hartz4 Empfänger Zeit seine Wohnung zu räumen wenn sie zu groß ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst die Kündigungsfrist einhalten !

Wenn du eine schriftliche Aufforderung zur Kostensenkung vom Jobcenter bekommst,denn nur dann würdest du diese bekommen,wenn die Kosten nicht angemessen sind,nicht weil die Wohnung zu groß ist,hättest du in der Regel 6 Monate Zeit dir etwas passendes zu suchen.

Denn nur für diese 6 Monate Übergangszeit übernimmt das Jobcenter in der Regel die unangemessenen Kosten weiter und wenn du dir erst 4 Monate vorher überlegst deine Wohnung zu kündigen,dann hast du deine 3 Monate Kündigungsfrist trotzdem einzuhalten.

Dann würdest du eben min. 1 Monat die Differenz von angemessenen zu unangemessenen Kosten selber zuzahlen müssen,denn wie gesagt,in der Regel ist nach 6 Monaten Übergangszeit Schluss mit der vollen Übernahme der Kosten.

Damit die unangemessenen Kosten auch für einen längeren Zeitraum übernommen werden,muss man dem Jobcenter schon nachweisen das man ernsthaft bemüht war eine angemessene Wohnung zu finden bzw.das es gar keine angemessenen Wohnungen gibt,dann könnte auch über diese 6 Monate hinaus weiter die unangemessenen Kosten übernommen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis spätestens zum Ende der Kündigungsfrist, wie jeder andere Mieter auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laxxus09
12.04.2016, 19:50

Vermutest du oder weißt du?
Und falls ja, woher weißt du das?

0

Maximal 6 Monat zahlt das Jobcenter die zu hohe Miete, danach nur noch die angemessene Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?