Wie lange halten Ohnmachtssymptome an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohnmachtssymptome hattest du nicht, eher Kreislaufsymptome.

Denen kannst du entgehen, indem du nicht so lange ununterbrochen sitzt, sondern ab und an aufstehst, paar Kniebeugen/Rumpfbeugen machst oder so...

Solltest du länger sitzen müssen, ist es günstig für den Kreislauf, dabei die Füße schnell zu bewegen-> Hacke-Spitze, so, als würdest du ein Pedal treten. Dadurch bleiben die Beinvenen in Schwung. Bevor du aufstehst, heb die Arme über den Kopf, damit nicht der Kopf sofort blutleer wird, sondern von den Armen her der Kreislauf noch in Gang gehalten wird.

Blutdruck und Kreislauf kannst du auch trainieren durch wechselwarme Dusche, Bürstenmassage (von den Füßen an kopfwärts) und regelmäßige Spaziergänge (bei Wind und Wetter).

Trink auch  viel Mineralwasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Ohnmacht bist du bewusstlos. Deine Beschwerden deuten eher auf einen niedrigen Blutdruck hin. Ist bei unsportlichen Teenagern normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Harmlos und geht vorbei.
Ist nur eine Kreislaufdysregulation. Kommt bei vielen Jugendlichen vor und vergeht wieder. Wenn du lang sitzt oder vom langen liegen schnell aufstehst sackt das Blut in die Füße ab und somit sinkt der Blutdruck in der Gehirnregion. Dadurch kommts zu Schwindel und leichten Sehstörungen, welche sich i.d.R. nach kurzem hinlegen oder Beine hochlegen gleich wieder bessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kreislaufschwäche, eines der vielen symtome einer merkwürdigen, zu weilen tödlich verlaufenden krankheit...

symtome sind unter anderem:

  • kreislaufschwäche
  • gliederschmerzen
  • chronische heiserkeit
  • bei mädchen bleibende schwellungen im brustbereich
  • bei jungs lokale blutdruckschwankungen
  • stimmungsschwankungen
  • suizidale neigungen, bei Mädchen durch Boybandtrennung, bei jungs durch dummheit ausgelöst

aber tröste dich, bis zum erwachsenenalter ist diese als Pubertät bekannte krankheit meistens vorbei...

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?