Frage von JoneMcCole, 53

Wie lange hält mein Körper meine momentane Lebenssituation aus?

Ich bin erst 25 Jahre alt, merke aber das mein körper sich so langsam anfängt zu melden. Ich lebe seit ich ca 16 Jahre alt bin ein sehr ungesundes und nicht ( in dem sinne ) ein normales Leben führe. In den letzten 2 Jahren wurde mein Leben ein bischen krasser als vorher. Ich esse zum beispiel nie regelmässig und gesund. Esse hauptsächlich nur Fleisch mit einem stück Brot. Eher selten esse ich dazu Beilagen eigendlich nur wenn ich Frei habe oder auswärts essen gehe. Ich esse zum grösstenteil immer nur ein bischen ausser villeicht ein mal am Tag richtig. Ich setze mich zum essen aber nicht hin und nehme mir die Zeit daführ, sondern ich esse es im stehen und sehr schnell. Salat, Gemüse, Früchte oder Obst esse ich sozu sagen nie. Ausser wenn ich auswärts essen gehe. Manchmal esse ich einen Tag lang auch nur ganz wenig und an einem anderen Tag ein mal richtig viel. Dazu bin ich ein Kettenraucher und trinke sehr gerne eins oder öfters auch mehr. Ich habe einen sehr unregelmässigen Schlafrythmuss und Tagesablauf. Ich schaue sehr darauf das ich immer gleich viel schlaf habe, um die 6-7 Stunden. Wass ja auch zu wenig ist. Es kommt aber auch mal vor dass ich nur 4Stunden schlafe oder auch mal 9Stunden. Wenn ich meine 2 Tage Frei habe schlafe ich ( wenn ich nichts vorhabe ) immer so um die 10-12 Stunden. Ich gehe leider nicht immer um die gleiche Uhrzeit ins Bett und stehe immer um die gleiche Zeit auf. Ich Gehe sehr gerne nach der Arbeit ein Bier oder auch 2-4 Bier trinken. Manchmal geh ich auch nach hause und trinke nichts, das kommt aber eher seltener vor. Zu dem Konsumiere ich ab und zu Kokain. Eine Zeit lange habe ich es oft gemacht aber mittlerweile habe ich gemerkt das es sehr schädlich für den Körper ist und habe den Konsum stark eingeschränkt. Durch meinen Beruf der sehr anstrengend und stressig ist, kommt man leider ein wenig automatisch in diese Lebensweise hinein. Logisch könnte ich es auch sein lassen, aber unglücklicherweise mag ich dieses Leben so sehr. Ich weiss ich kann das meinem Körper nicht länger antun ohne eventuelle schäden davon zu ziehen. Tut mir leid für den sehr langen Text und für die Rechtschreibefehler. Es ist mir einfach wichtig wie Ihr so darüber denkt oder was ihr für Erfahrungen macht/gemacht habt. Ich finde es einfach ein bisschen erschreckend das ich das gefühl habe das mein Körper schon jetzt darunter leidet. Kann mir gar nicht vorstellen wie das ist wenn ich 30 werde oO Danke für eure hoffendlich hilfreichen Antworten. :-)

Antwort
von gschyd, 36

Was erwartest Du? ...

Lies mal durch was Du alles aufgeschrieben hast - stells in einer Liste zusammen:

- unregelmässiges, ungesundes & unausgewogenes essen
- zuviel Fleisch
- zuwenig Früchte & Gemüse
- regelmässig, auch zuviel Alkohol
- .... usw .... usw

und dann schreibst Du hinter jeden Punkt mögliche Lösungen (sehr vieles geht auch bei resp. trotz unregelmässigem Tagesablauf)!

Und dann beginnst Du mal einen Punkt zu verbessern, dann denn nächsten .... usw .... usw....

Es liegt an Dir - es ist Dein Leben, Dein Köper.

Antwort
von Paguangare, 35

Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.

Ich finde, dass du hier dein Verhalten sehr genau beschrieben und reflektiert hast. Du weißt und spürst es sogar schon, dass deine Lebensweise für deinen Körper nicht gesundheitsförderlich ist.

Jetzt ist die Frage, wie du deine Erkenntnisse in Gewohnheitsveränderungen umsetzen könntest. Zwei mögliche Grundstrategien gibt es:

1) Du setzt dir einen bestimmten, nahen Zeitpunkt für einen radikalen Wandel:

"Ab jetzt lebe ich clean."  - knallhart, ohne Ausnahmen

Es gibt aber eine ziemlich große Wahrscheinlichkeit, dass das nicht klappt, und dass du nach wenigen Stunden oder Tagen rückfällig wirst, was zu Frustration führen kann.

2) Du nimmst dir einen Punkt nach dem anderen vor, wobei du die Reihenfolge frei wählen kannst: Rauchentwöhnung, Alkoholabstinenz, gesundes Essen, sportliche Bewegung, regelmäßiger Schlafrhythmus.

Vieles lässt sich leichter schaffen, wenn man Unterstützung durch Mitmenschen hat. Also erzähle den anderen, was du gerade vorhast, so dass sie dich motivieren und bei Rückfallgefahr ermahnen können. Oder mache einen Wettbewerb daraus mit anderen Leuten, die sich auch bessern möchten.

Kommentar von JoneMcCole ,

Daran habe ich natürlich auch schon gedacht. Ich bin auch dabei etwas zu ändern und gesünder zu Leben. Leider ist es nicht ganz so einfach wenn man genau das schlechte und ungesunde in seinem Leben mag und man es einfach so will. 

Kommentar von Paguangare ,

Man kann auch das Gesunde mögen. Es gibt z.B. wahnsinnig leckere gesunde Kochrezepte.

Oder du könntest in ein Spaß- und Freizeitbad gehen, dort zunächst 10 min Bahnen schwimmen und dich dann damit belohnen, die lustigen Dinge auszuprobieren (Wellenbad, Rutschen, Sprudel-Thermalbecken, Wasserdüsen). Jedes Mal, wenn du in das Bad gehst, schwimmst du eine Runde mehr, bis du auf eine halbe Stunde Training kommst.

Antwort
von JoneMcCole, 23

Um noch an zu merken : Ich kann zu jeder Zeit schnell und einfach einschlafen. Sobald ich mich hinlege, mich entspanne und an nichts denke schlafe ich sofort ein auch wenn ich eben erst aufgestanden bin.

Antwort
von elisabetha0000, 38

Ich frage mich nur, warum machst du das überhaupt, warum tust du das deinen Körper überhaupt an? Das ist ja dein Körper und du behandelst ihn so. Das ist wirklich erschreckend. Lange wird er das ganz bestimmt nicht mehr aushalten! Du kannst das aber zu jeder Zeit ändern,am besten sofort!

Antwort
von GravityZero, 31

Wie lange? 1-70 Jahre, das kann Dir keiner genau sagen. Das schlimmste ist wohl die Sache mit dem Kokain. Das gesündeste wäre wohl eine Frau die dir mal in den Ar*** tritt.

Antwort
von DerLuitschi, 29

Lange wirst du damit eh nicht mehr durchhalten können, außer du holst dir vernünftige Hilfe!

Antwort
von freezyderfrosch, 34

Kann es sein dass dahinter auch psychologische Probleme verborgen sind?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community