Frage von anon321no, 136

Wie lange hält ein btm Eintrag?

Hallo, wie lange "hält" ein Btm Eintrag ? Bundesland: Baden-Württemberg Wurde mit 0.4gramm speed erwischt und einer Waage. Hatte sonst keine weiteren Konsequenzen, also keine Hausdurchsuchung oder so, außer paar Sozialstunden halt ^^

Danke im vorraus

schönen Tag noch :)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Dachtichsmir, 100

Da musst Du uns aber ein bisschen mehr verraten. Wie wurden die Sozialstunden denn verhängt? Das kann als Auflage für eine sodann zu erfolgende Einstellung des Verfahrens geschehen, ebenso wie durch ein jugendgerichtliches Urteil oder als Bewährungsauflage.

Antwort
von skyfly71, 91

Einen "Eintrag" im Führungszeugnis bekommt man dadurch GAR nicht, wenn man nicht ohnehin schon viele, viele Vorstrafen hat. Im Staatsanwaltschaftlichen Verfahrensregister stehts 5 Jahre, das sieht aber auch nur die Staatsanwaltschaft. Bei der Polizei stehts so lange, wie es gebraucht wird, mindestens 10 Jahre.

Wenn eine Meldung an die Fahrerlaubnisbehörde erfolgt, stehts auch in der Führerscheinakte. Soweit ich weiß mal mindestens 15 Jahre. DA bin ich mir aber nicht sicher.

Antwort
von piobar, 94

Im Führungszeugnis bis zu zwei Jahren. Im erweitern Führungszeugnis bis zu fünf Jahren. Im Behördliches Erweites Führungszeugnis bis zu acht Jahren und länger.

Kommentar von skyfly71 ,

Kann man das mal irgendwo nachlesen? Soweit ich weiß, ist das fifafalsch. Und zwar komplett^^

Kommentar von piobar ,

Wikipedia, der Seite vom Bundeszentralregister und mal einen Anwalt fragen :)

Kommentar von skyfly71 ,

Welcher Artikel von Wikipedia behauptet das denn? Und wo kann man das bei Seiten über das Bundeszentralregister nachlesen? Ich frage so genau nach, weil in § 34 BZRG was anderes steht....

Kommentar von piobar ,

nachlesen - bitte nachlesen. Google: "Führungszeugnis Wikipedia" eingeben

Kommentar von skyfly71 ,

Hab ich. Da steht nix von einer Löschung nach 2 Jahren oder einem Unterschied zum erweiterten Führungszeugnis. 8 Jahre finde ich da auch nirgends. Nur sowas hier z.B.

Keinen Eingang in das Führungszeugnis finden beispielsweise folgende Bundeszentralregistereinträge:
1.zur Bewährung ausgesetzte Jugendstrafen,
2.Strafen, die nicht höher als 90 Tagessätze bzw. 3 Monate Freiheitsstrafe liegen (§ 32 Abs. 2 Nr. 5 BZRG), wenn im Bundeszentralregister sonst keine weiteren Strafen eingetragen sind,
3.erstmalige Verurteilungen von drogenabhängigen Straftätern, die zwei Jahre Freiheitsstrafe nicht überschreiten und bei denen die Vollstreckung der Strafe nach § 35 BtmG zugunsten einer Therapie zurückgestellt und nach erfolgreicher Therapie nach § 36 BtmG zur Bewährung ausgesetzt wurde sowie wenn die weiteren diesbezüglichen Bedingungen des § 32 Abs. 2 Nr. 6 BZRG erfüllt sind.



Genau genommen taucht die Zahl 8 in dem Artikel 3mal auf, aber nicht im Zusammenhang mit einem Zeitraum.

Kommentar von piobar ,
Kommentar von piobar ,

bitte auch nach Paragraph 34 sowie weitere Querverweise

Kommentar von skyfly71 ,

Ich finde da trotzdem keine Frist von 2 Jahren und ich finde dort auch keine Frist von 8 Jahren^^

Antwort
von mairse, 75

Wie zum Teufel soll es möglich sein, dass du innerhalb von einer Woche verurteilt wirst?

Wie viele Fragen willst du eigentlich noch zu diesen (meiner Meinung nach erfundenen) Vorfall stellen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten