Frage von MyNameIsKenny, 94

Wie lange hält die Menschheit noch durch?

Die Frage ist ziemlich groß gestellt, aber ich wollte gerne eure Meinungen dazu hören. Zurzeit herrscht ja fast auf der ganzen Welt Krieg, bzw. fast jeder ist ein Teil davon. Manche aktiv, manche passiv.

Was haltet ihr davon. Wie lange dauert es noch bis sich Mutter Natur an uns rächt oder die Menschen sich in ihrem Egoismus selbst ausrotten

SG Kenneth

Antwort
von SoVain123, 62

Krieg ist nicht das Problem, der wird da kontrolliert geführt ;)
Überbevölkerung und mangelnde Ressourcen sind das Problem....
75 Jahre schätze ich ....

Kommentar von Secrery ,

Du musst aber daran denken was die wissenschaftler neues erfinden...

Kommentar von Kometenstaub ,

Dann bin ich aber sehr froh, dass ich nicht mehr soooo jung bin.....

Kommentar von BlackRose10897 ,

Ich stimmt Dir teilweise zu, aber wie kommst du auf 75 Jahre? Das scheint mir doch etwas "kurz" zu sein.

Antwort
von Pestilenz3, 39

Krieg ist ein natürliches regulierungsmittel. Liegt in der natur des menschen und hat so gesehn auch einen sinn in der "natur" 

Jede art wird quasi durch irgentwas reguliert. Das schafft die natur nicht auf die herkömmliche weise beim menschen also muss plan B her.

Es ist immer schädlich wenn eine art überhand nimmt so auch beim menschen. Stell dir vor die welt lebt friedlich in friede-freude-eierkuchen...in der situation hat die welt (eher die art) noch weniger erfolgschancen als so wie sie jetzt ist.

Die welt ist immer im wandel. Die natur greift sehr wohl ein. Nicht nur in tsunamis & co sondern eben auch in hungersnöten, kriegen und sonstigen derartigen ereignissen.

Kommentar von zetra ,

Du hast vergessen,der Mensch ist (kann) in der Lage zu denken, kann somit alle Vorgaenge stueern, wenn er will, somit ist er selber Schuld, wenn die Menschheit in die Kniehe geht. 

Antwort
von Secrery, 56

Bis Mutter natur sich an uns rächt daerts noch. Ca.500 millionen jahre wenn nicht mehr. Aber so denke ich höchstens noch 5000-6000 jahre(was eig ziemlich wenig ist)

Antwort
von fewer12, 45

Das kann auf jedenfall passieren aber wir sterben eher an zu wenig recoursen (ka wie das geschreiben wird hiffe du weisst was ich meine xD),ich glaube wir haben max. (Wenn es so weitergeht) noch 200Jahre dazu kommt aucg noch die überbevölkerung wodurch hungersnöte usw. entstehen werden

Antwort
von petruschka2, 64

1000-2000 Jahre höchstens schätze ich mal...

Antwort
von hoermirzu, 38

Noch ist Trump nicht Präsident und Erdowahn nicht in Europa, auch Putins Tage sind gezählt; obwohl: "Je oller de doller".

Ich hoffe für mich, dass ich und auch meine Kinder, den Kollaps nicht erleben müssen

Kommentar von Pestilenz3 ,

Nach einem kollaps wird alles wieder besser aufgebaut. 

Siehe die generation 1wk & 2wk - komischerweise haben viele gesagt das sie ein gutes leben hatten. Hmm.. Im vergleich zu was ?

80 jahre ohne krieg ist ein privileg die nur wenige hatten. Und es wird nicht immer so sein. 

Wie ging ein sprichwort ? Nach 7 goldenen jahren kommen 7 besch** oder so 😄

Und wie macht man am besten komplett reine ? = alles raus und grundputz.

Kommentar von hoermirzu ,

Weder alttestamentarische biblische Floskeln, noch Sprüche wie : "Der Krieg ist der Vater aller Dinge", sollten uns heute noch antreiben!

Antwort
von ZIzIZakg, 19

Hast du Tinte gesoffen? Die Menschheit hat noch nie friedlicher gelebt, soviel zum Thema es herrscht auf der ganzen Welt Krieg. Wie kommt man denn auf so einen Blödsinn? In Zukunft vielleicht mal lieber ordentlich informieren, nicht nur RTL schauen. 

Kommentar von mlgneumann ,

Jemen, Syrien, Israel um nur ein paar Beispiele für sehr friedliche orte der Erde zu nennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community