Frage von Mranonym21, 76

Wie lange habt ihr gebraucht "Erlkönig" auswendig zu lernen?

Antwort
von Steffile, 51

30 Jahre und ich kanns immer noch nicht. Ich erinnere mich aber noch an die Kurzfassung: Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Papi mit Kind. usw.

Antwort
von CaryllRunes, 39

Hallo! ~
Eine halbe bis etwa dreiviertel Stunde etwa. Immer wieder durchgelesen, bei mir bleibt so etwas wie Lyrik einfach schnell hängen. :)
Falls du einen Tipp brauchst, so wäre meiner die Ballade (ist es, glaube ich?) immer wieder gedanklich 'durchzusingen' (Lyrik halt ;) ). Das geht so doch recht schnell. :)

Grüße, Caryll.

P.S: Ich hab mal angenommen, dass du von Goethe sprachst. :)

Antwort
von HelpToGo, 44

"Mein Vater, mein Vater jetzt fasst er mich an, der Erlkönig hat mir ein Leid getan..."

Wir haben das im Musikunterricht gesungen und Musik hatten wir immer nur zwei Stunden (90 Minuten Unterricht). Aber das hatten wir jetzt nicht die kompletten Stunden gesungen. Also ich würde sagen in 1 - 2 Wochen, wenn man fleißig lernt, sollte man es schaffen.

Antwort
von neuerprimat, 49

Ein Abend.

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater auf seinem Kind ...
Er hält den Kaben fest im Arm,
Er hält ihn sicher, er hält ihn warm.

Antwort
von Mahyar, 42

Es gibt da nen rap so lernt man es besser oder lieder . Schau mal auf YouTube

Kommentar von haramd ,

Kannst du bitte Link schicken finde nix ?

Kommentar von Mahyar ,
Kommentar von Mahyar ,

ist zwar nur das original lied aber geht auch

Antwort
von TiWi1234, 38

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind - es ist der Vater mit seinem Kind. Mehr weis ich nach 3 Wochen nicht mehr :) habe ca. 1 Wooche gebraucht.

Antwort
von Helpfulanswers, 44

zwei tage

Antwort
von Hideaway, 36

Halbe Stunde.

Kommentar von neuerprimat ,

Nanana ... sag ehrlich?

Kommentar von Hideaway ,

Wir waren damals (es gab noch nicht mal Taschenrechner) sehr viel mehr auf Kopftraining angewiesen. Da man nicht einfach im Netz nachschlagen konnte, musste man sich sehr vieles intensiv einprägen. Da fiel das Lernen von Gedichten und auch von Vokabeln leichter. Die Lösungsfindung bei Matheaufgaben auch.

Kommentar von neuerprimat ,

Also bist du so 50+ würde ich mal raten?

Taschenrechner haben die Schüler übrigens auch heute nicht zur hand, wenn sie Arithmetik lernen. Aber später dann schon.

Es ist ein Zeichen des Alterns, wenn man anfängt so Sachen zu erzählen. Und in einer halben Stunde hast du den Erlen-König sicher NICHT gelernt. Kann eher sein, dass du von dem Gedicht so ergriffen warst, dass dir das wie eine halbe Stunde vorkam ...

Aber das Gehirn, ob heute oder damals, benötigt ZEIT und WIEDERHOLUNG damit Informationen ins Langzeitgedächtnis wandern.

30 min reichen also schon technisch nicht um es zu "lernen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community