Wie lange dürfen lücken im lebenslauf sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt auch darauf an, was du mit Lücke meinst.

Wenn jemand seinen Schulabschluss im Jahr 2016 absolviert, eine Ausbildung oder Studium aber erst am 1.10. beginnt, so ist dies gar keine Lücke.

Wenn jemand wegen der Geburt und Erziehung eines Kindes zum Beispiel 2 bis 3 Jahre nicht berufstätig ist, so ist dies als Familienphase ebenfalls keine Lücke.

Alles das, was belegbar und/ oder nachvollziehbar im Lebenslauf genannt wird, ist keine Lücke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DSCole
20.08.2016, 21:06

Zb ich wurde weil es keine aufträge mehr gab gekündigt, und dann war ich 1 monat Arbeitssuchend .... ist das eine schlimme lücke?

0

Das sieht jeder Personaler anders, aber spätestens ab sechs Monaten dürften Fragen kommen. Kann natürlich aber auch schon jemand bei vier Wochen fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Lücke ist es wenn nicht nachvollziehbar ist, wieso der Zeitraum fehlt.

Wenn ein Schüler dort z.B. stehen hat dass er bis Juni auf Schule X war und ab August auf Schule Y, wird niemand diese 2 Monate als Lücke bezeichnen, da es hier nachvollziehbar ist dass dazwischen die Ferien lagen.

Wenn es dem Arbeitgeber jedoch nicht nachvollziehbar erscheint, wird er es hinterfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung