Frage von Fateggz, 151

Wie lange dauert es sich an das Vater sein zu gewöhnen?

Hallo ich bin seit 3 Wochen Papa einer zuckersüßen kleinen maus. Ich selber bin fast 24. Nun zur Frage ich war vor meiner kleinen (Sie ist ein Wunschkind ) öfter mit freunden unterwegs bißchen was trinken, Spaß haben und so, hin und wieder war meine Freundin auch mit. Nun vermisse ich das eben da Unter anderen auch da ich meine Vaterrolle sehr ernst nehme und mir von daher nie in den Sinn kommen würde meine kleine und meine Freundin allein zu lassen nur damit ich Spaß haben kann. Wobei ich den aus schlechten Gewissen dann bestimmt so wie so nicht haben könnte. Bin ich ein schlechter Vater weil ich das trotz meiner Tochter vermisse ? Wie lange braucht man ca um sich an den neuen Lebensabschnitt zu gewöhnen?
Ich muss zu meiner Schande gestehen ich hätte mir die Umstellung leichter vorgestellt.

Antwort
von backtolife, 60

du musst nicht tag und nacht bei deiner tochter sein. wenn du auf alles verzichtest was dir spaß macht nur um bei ihr zu sein entwickelt sich (unterbewusst) der gedanke dass dir sein kind dein lebend und dein jungseib nimmt was nicht besonders gut für euer dpäteres verhältnis ist.
damit will ich aber auf keinen fall sagen dass du nur party machen und gar nicht mehr daheim auftauchen sollst. du musst eben das richtige maß finden. rede mal mit deiner freundin darüber...ihr wird es wahrscheiblich ähnlich gehen

Antwort
von Caila, 30

Vieleicht solltest du mal mit deiner Partnerin darüber sprechen? Wir haben es damals so gemacht, das jeder im Wechsel an einem WE mal weggehen kann.

Natürlich muß man nicht, aber wenn man das als so offen und völlig in Ordnung nimmt, dann geht das denke ich auch einfacher. 

Es ist okay das du es vermisst.  Du bist gerade 3 Wochen Vater.  Frauen haben noch die Schwangerschaft wo sie sich langsam daran gewöhnen können. Deshalb fällt Frauen die Umstellung meist leichter.

Je nach Person natürlich. Mach dir deshalb keine Vorwürfe oder Druck.  Genieß die Zeit mit deiner Kleiner, gönn dir aber auch mal bewußt einen Abend mit Freunde.  Einfach mit deiner Freundin absprechen dann wird das schon.  Dann kannst du auch gehen mit dem Wissen "Das ist völlig in Ordnung.

Auch Eltern brauchen mal die Chance raus zu kommen aus dem Eltern sein.  Wenn man die Möglichkeit hat, dann nutzen. 

Antwort
von Marsila08, 3

Hallo,

ich finde deine Problematik eigentlich echt schön, du machst dir halt einfach Gedanken :) Eins solltet ihr allerdings sofort ändern wenn ihr das nicht schon habt, nämlich ihr beide solltet ab und an Pausen vom Eltern-sein haben, alles andere macht nur zu einem Einsiedler...

Ihr seid noch keine 80 und so müsst ihr euch auch verhalten! So lange mini noch so jung ist, würde ich die kleine noch nicht abgeben zu Oma/Opa um gemeinsam weg zu gehen, aber wenn sie alt genug ist, wird euch das auch gut tun!

Wie schon von den anderen geschrieben, kümmer dich natürlich um euern Nachwuchs aber nehmt euch auch Zeit für euch selber, irgendwann ist die Maus in der Pubertät und Mama und Papa sind nicht mehr so angesagt :D

Für dich bestimmt ganz interessant:

http://www.4familii.de/erziehung/das_kind_und_der_papa~166/

Da hast du nochmal den Beweis, dass du recht hast deine Vaterrolle ernst zu nehmen!

Viel Glück und Spaß euch noch mit eurer Tochter!

Antwort
von Lavendelelf, 59

Du machst es dir selber aber wirklich sehr schwer. 

Was spricht denn dagegen wenn du mal weg gehst, dich abends mit Freunden triffst usw.? Das selbe gilt für deine Freundin. Und tagsüber unternehmt ihr etwas gemeinsam als kleine Familie. 

Wenn ihr euch jetzt abschottet werdet ihr über kurz oder lang unzufrieden sein. Da hat dann niemand etwas von.

Antwort
von Indivia, 48

Ganz ehrlich, ein zufridener Papa wäre das betse was das Kind haben kann, Und nein man muss nicht 24/ 7 für das Kind da sein.

Mein Exwar damals auch schon mal bei seinem Kumpel als unsere noch n baby war, hat dem Kind nicht geschadet, genau woe wir auhc mal n abend bei Freunden waren, wo Oma dann aufpasste ( ca 3h und über Handy erreichbar).

Vielleicht könnt ihr es so handhaben das eine Woche du einen freien Abend zur Verfügung hats und die andere Woche sie, dann aht jeder etwas Freiraum und ihr wisst für das baby ist trotzdem gut gesorgt.

Antwort
von pmeierh, 7

Du meinst es gut aber auch ein Vater sollte mal Zeit für sich haben.

Gerade in den ersten Monaten ist das Kind nicht so aktiv. Später wirst du genug Energie brauchen wenn es mal nicht schlafen will.

Natürlich sollte deine Freundin auch etwas alleine machen können. So läuft ihr nicht der Gefahr euch später zu langweilen und zu Fragen warum ihr gewisse Sachen nicht gemacht habt.

Antwort
von Goodnight, 22

Nein bist du nicht, jeder hat auch ausserhalb der Familie Kontakte und Hobbys. 

Denke nur daran, deiner Freundin auch ab und an diese Freiheiten zu ermöglichen.

Ganz so oft wie früher kannst du aber eben nicht mehr um die Häuser ziehen.

Antwort
von Liesche, 36

Daß Du darüber nachdenkst, wie dieses Verlangen nach Freunden vorbei geht, ist schon sehr lieb von Dir. Wie lange es andauert, liegt daran, wie Ihr Euer gemeinsames Leben gestaltet.

Antwort
von noname68, 38

mach dir mal keine großen gedanken, jeder, aber wirklich ausnahmslos jeder mann, der bewußt und ohne "abscheu" oder "widerwillen" vater wird, durchläuft diesen prozess. nach 2-3 monaten denkt man nicht mehr dran, und freut sich am jeden kleinen fortschritt, denn das kleine wurm macht.

hinterher fragt man sich, warum diese, eigentlich schönste zeit mit seinen kindern so rasend schnell vorüber gegangen ist, wenn zickige und pubertäre gören einem die hölle heiß machen.

Kommentar von Pestilenz3 ,

Ich habe auch schon angst vor dem zeitpunkt an dem mein süßer kleiner stern zur göre wird.

Hast du auch gedacht das du quasi der major bist und alles funzt ?

Ich mach mir jetzt schon gedanken   Was in 10 jahren sein wird. (4)

Ich glaube jetzt schon das ich nur hart tue aber im endeffekt die mama die harte sein wird weil ich weiss was ich alles getan habe xD

Kommentar von noname68 ,

auch diese gedanken sind nicht ungewöhnlich. aber in 10 jahren denkst du nicht mehr dran, dass du vor 10 jahren daran gedacht hast, sondern regelst das mit den gören. zwar muss man nicht alles mit der peitsche machen, aber die gesunde mischung zwischen zuckerbrot und eben der peitsche hält die bande im zaum.

und wenn du vorher durch bewußtes und aktives "vatersein" deinem kind "der beste papa der welt" geworden bist, wird sich das nur wenig in der pubertät legen. 

nur kinder, die beim heranwachsen vernachlässigt wurden, "danken" es solchen raben-eltern mit beginn der pubertät.

Antwort
von WhiteFlower5, 45

Nein, du bist kein schlechter Vater, meiner Meinung nach bist du sogar ein echt guter.
Wie lange es dauert, kann dir hier keiner genau sagen, das liegt an dir. Jedoch habe ich einen Tipp: Habe Spaß mit der Kleinen und dann verfliegt die Zeit wie im Flug ;D

Antwort
von Pestilenz3, 47

Brauchst dich nicht schämen. 

Erst recht nicht mit 24.

Was ich lese bist du sowiso reifer als 95% der anderen väter diesen alters.

Ein kind bedeutet einschränkung en masse aber keine aufgabe deiner persönlichkeit/bedürfnisse

Ich war genauso. Bissl älter. Mit 27 kam meine. Ungeplant. 

Mit dem richtigen partner geht alles. 

Wir haben glück, im falle des falles haben wir 2 grosse familien die auf die kleine gucken und einer der fix zeiten ist die Defqon im juni.auch sonstige sachen gehn fast immer. Aber JEDES weekend weggehn geht nicht. 

Antwort
von Toton, 50

Ich bin ü30 aber meine Eltern haben sich bis heute nicht daran gewöhnt.

Antwort
von Stadtreinigung, 27

Garnicht lange,denn es gibt ein Sprichwort und da könnte was dran sein,es wird gesagt,ein Mann wird nur sieben Jahre alt,dannach ist er immer ein Kind

Antwort
von gnarr, 16

findest du nicht, dass du einfach nur übertreibst? das leben geht weiter. du hast einfach nur ein kind ins haus bekommen. deswegen musst du doch nicht auf dein leben verzichten, auch deine freundin muss es nicht. du kannst weiter deine freunde treffen und sprichst das eben mit deiner freundin ab. momentan wird ihr eh nicht so nach party sein. demzufolge ist jede minute schlaf die du ihr gibst prima. nimm das kind, hole deine kumpels und geht spazieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community