Frage von Altintas27, 57

Wie lange dauert es das man eine neue Sprache kann?

Ich wollte mal wissen wie Lange ungefähr man brach eine Sprache zu lernen bis man sie richtig kann und da Französisch sehr schwer ist wollte ich genau wissen wie lange das dauert ! & Um Ähnlicher zu seien will ich gerne für meine Familie Türkisch perfekt können, Englisch für Lieder von z.b.s 50Cent, Französisch hört sich cool an !. Und arabisch will ich auch gerne können. Und da jeder weiß es dauert vielleicht Jahre Lang & Nicht irgendwie 2Wochen oder so!! Das ist doch klar 😃😅😂 Aber naja wie lange dauert das bis man so 4/5Sprachen kann und das so bis man es RICHTIG RICHTIG (PERFEKT) kann !?

Antwort
von Mischa0000, 15

Hallo, ich M/19 bin seit 6 Jahre in Deutschland und komme aus Georgien. Die deutsche Sprache fiel mir nicht schwer zu lernen, es kommt auf die Person und Sprache an. Wie oft man damit zeit verbringt etc. Bei mir hat es 5 Jahre gedauert und ich kann fast fließend. Es lag daran, dass ich mit Freunden was gemacht hab und vor allem mit dem gespielt hab. So habe ich die Sprache schnell erlernt:)

Kommentar von Mischa0000 ,

achja ich kann mittlerweile 5 Sprachen haha

Kommentar von Wurzelstock ,

Nicht nur fließend, sondern auch fehlerfei! Du gehörst zu den vielen Ausändern, die den Deuschen Deutsch beibringen können :-)

Kommentar von Mischa0000 ,

Dankeschön haha ich habe auch erfolgreich mein realschulabschluss abgeschlossen und werde demnächst mit fachabi anfangen:) das habe ich in letzten 5 Jahren geschafft, auch in der Zeit wo ich kein deutsch konnte... Ich habe zwischen diese 5 Jahren auch viele andere Sachen gemacht und gelernt...

Antwort
von Wurzelstock, 8

Was verstehst Du unter "...bis man eine neue Sprache kann"?

Wenn Du damit meinst, sprechen zu können, so ist das altersabhängig. Mit 16 Jahren schließt sich das Sprachfenster. Zwar kannst Du auch danach Sprachen bis zum fließenden Sprechen erlernen, man wird dich aber immer als Ausländer erkennen.

Unter 16 Jahren dauert es - abhängig vom Alter - 6 Wochen bis 6 Monate. Siebenjahige lernen es in 12 Wochen, einschließlich Lokalkolorit.

Voraussetzung ist der tägliche und umfangreiche Sprachkontakt mit Personen der entsprechenden Sprache. Lesen und schreiben musst Du genau so lernen, wie in deiner Muttersprache.

Mehr als drei Sprachen gleichzeitig auf diese Weise zu lernen, ist nicht sinnvoll. Es führt unweigerlich zu einem Kauderwelsch, das dann eine neue, eigene Sprache darstellt.

Auch das hintereinander Lernen birgt gewisse Schwierigkeiten. Die vorher erlernte Sprache wird vergessen. Damit ist sie aber nicht weg - sie steht nur nicht mehr spontan zur Verfügung. Taucht man erneut in diese Sprachdimension ein, so stellt sich alles, was man erlernt hat, wieder ein. Was einem nicht wieder einfällt, hat man auch nie gelernt.

Das ist ein Übergang zu dem Begriff 'Perfekt'. Niemand spricht eine Sprache perfekt, auch nicht die eigene Muttersprache. Stil und Wortschatz hängen bei jedem vom sozialen Umfeld ab. Wer mit Arbeiterkindern in deutscher, ländlicher Umgebung Französisch lernt, der versteht 10 Jahre später als Ingenieur in Marseille nur noch 'Bahnhof'. Er muss sich den anderen Stil und das andere Vokabular zusätzlich aneignen. Das geht allerdings relativ schnell bei dem, der bereits grundsätzlich in der Sprache bewandert ist.

Mit dem Lesen und Schreiben hat es auch seine Bewandtnis. Zunächst dauert es erheblich länger als das Sprechen lernen. Sodann lernt man das praktisch nie perfekt - nur gut oder schlecht. Auch die eigene Muttersprache.

Grundsätzlich gibt es einen Unerschied, ob man eine Sprache zuerst durch Lesen und Schreiben lernt, oder zuerst durch Spechen. Die Schulsprachen lernt man zunächst durch Lesen und Schreiben. Sie erschließt sich ein Leben lang über diesen Weg. Es bleibt einfacher, einen Text zu lesen, als ein (unverhofftes) Gespräch zu führen. Es ist auch einfacher zu sprechen, als gesprochenes zu verstehen.

Erlernt man eine Sprache zuerst durch das Sprechen, ist es umgekehrt. Schreiben und Lesen nimmt Maß am gesprochenen Wort. Schwierige Texte muss man sich sogar laut vorlesen, um sie richtig zu verstehen, und das Zuhören und verstehen ist (ein bisschen) einfacher als das selbst Sprechen.

So. Das sind ein paar Anregungen für deine Ziel, die mir prächtig gefallen - Viel Erfolg!!!


Kommentar von Wurzelstock ,

P.S.: Lass dich bloß von niemand beeindrucken, der dir erklären will, wie schwer eine Sprache sei. Die ist für ihn vielleicht schwer. Wie schwer sie dir fällt, kann er nicht beurteilen :-)

Antwort
von Gwennydoline, 14

Kommt drauf an wie talentiert du bist, wieviel Ehrgeiz du mitbringst, wie oft du lernen kannst, welche Mittel du zum Lernen verwendest...

Das kann dir hier keiner beantworten :) Probiers aus... es dauert so lange wie es dauert.

Ich hatte 7 Jahre Französisch in der Schule und kann heute nach 3 1/2 Jahren NICHTS mehr!
Für Englisch habe ich mich nie interessiert und habe es nach der Schule im normalen "Internet-Gebrauch" quasi von alleine gelernt (nicht perfekt aber sehr verständlich)

Antwort
von leylay94, 13

kommt drauf an wie sehr man sich damit beschäftigt. ich würde dir aber immer empfehlen: eins nach dem anderen. und sprechen musst du auch, wenn es nicht anders geht führe selbstgespräche haha sonst verstehst du nur aber kannst die sprache nicht anwenden

Antwort
von Herb3472, 13

Meine Französisch-Lehrerin hat immer gesagt: Englisch lernt man in 2 Jahren, Französisch in 8 Jahren, und Deutsch lernt man nie.

Antwort
von desantnikVDV, 8

Bei jedem ist es anders... Der eine hat ein Talent was sprachen angeht und der andere braucht länger....

Antwort
von PhantasieVollSB, 15

Man lernt was Sprachen angeht nie aus. Wenn du einmal anfängst eine Sprache zu lernen hörst du nie wieder auf neue Sachen von ihr zu entdecken. 

Antwort
von farnickl, 13

Also für deinen Aufenthalt im französischen Ghetto wirst du die Sprache niemals perfekt können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten