Frage von tretol, 75

Wie lange dauert es bis über die Einkommenssteuererklärung entschieden wird?

Hallo, ich habe dieses Jahr im Mai zum ersten Mal meine Einkommensteuererklärung abgegeben. Die Erklärung war für 2014 (ich habe gelesen, dass man sie bis 4 Jahre später einreichen kann). Bis heute habe ich keinerlei Rückmeldung erhalten. Ist das normal? Wass sollte ich tun?

Antwort
von sr710815, 14

da gab es mal Bewertungen zu div. Finanzämtern. Das hängt von Finanzamt zu Finanzamt ab sowie von Bundesland zu Bundesland. In Bremen hatten die Schwierigkeiten mit der Software

Hier mal aus der Zeitung die Welt http://www.welt.de/wirtschaft/article144713556/Hier-warten-Sie-am-laengsten-auf-...

Antwort
von kevin1905, 50

Es kommt drauf an wie umfangreich die Steuererklärung ist und wie ausgelastet das entsprechende Finanzamt ist.

Erst nach 6 Monaten kannst du Untätigkeitsklage erheben.

Antwort
von Ascy70, 35

Also aus meiner Erfahrung spielt der Zeitpunkt, wann Deine Steuererklärung beim Finanzamt eintrifft die größte Rolle bezüglich der Bearbeitungszeit. Du musst Dir vorstellen, daß z.B. ab April jedes Jahres viele Leute gleichzeitig die Unterlagen einreichen, (da sind für die meisten die erforderlichen Unterlagen da (Betriebskostenabrechnungen, Steuerbescheinigungen für Vermögen usw.), so daß oft ein "Stau" entsteht was die Bearbeitungszeit verlängert. Die Frist zur Abgabe endet zum 31.05. (wird geändert ab Steuer 2017), so daß das Finanzamt ab Juni den "Stau" in der Regel mehr und mehr abarbeiten kann. Die nächste Frist für Leute mit Steuerberater ist der 31.12., so daß ich denke, daß auch da die Bearbeitungszeit länger ist, dies aber nur meine Vermutung... Als Richtlinie würd ich sagen, in Zeiten wo die beim Finanzamt nicht so viel zu tun haben (Feb-April, Sept. bis Nov.) kann es in 14 Tagen bis 3 Wochen erledigt sein, wenn ich die Steuer im April/Mai eingereicht habe habe ich auch schon bis zu 8 Wochen gewartet bis der Bescheid kam. Ansonsten hängt die Bearbeitungszeit natürlich auch davon ab, welchen Umfang die Erklärung hat und wieviel das FA zu beanstanden hat.

Antwort
von Obertopuntertop, 32

Bei mir hat es ca 2 Monate gedauert, ich glaube es hat mit dem Anfangsbuchstaben von deinem Nachnamen zu tun. Müller wird erst nach becker bearbeitet, wie ich hörte

Kommentar von tt290 ,

Völliger Unfug - was sollte das erstens für einen Sinn ergeben und zweitens, wer soll sich die Mühe machen alle Erklärungen nach Buchstaben zu ordnen? Natürlich geht es nach Erklärungseingang und nicht anders.

Antwort
von Omikron6, 13

Also ich arbeite beim Finanzamt und kann dir nur sagen: abwarten. Grundsätzlich werden die Erklärungen nach Eingang abgearbeitet. Und wenn vorhergehende Erklärungen eine längere Bearbeitungszeit bedürfen, dann dauert es halt länger. Dann haben die Kollegen Urlaub oder sind krank. Das führt zu Verzögerungen. Und ich habe hier Steuererklärungen liegen für 2012, die schon seit zwei Jahren  auf eine Bearbeitung warten.

Kommentar von Zappzappzapp ,

Du machst dem Fragesteller ja richtig Hoffnung ;-)

Du solltest vielleicht schon dabei sagen, dass es sich bei Steuererklärungen mit zwei Jahren Bearbeitungszeit um Ausnahmen handelt. Bei einer Bearbeitungszeit von 2 Jahren für normale Steuererklärungen gäbe es sicher ziemlichen Ärger für das betreffende Finanzamt.

Antwort
von bastidunkel, 37

Kommt drauf an, in welcher Form du sie abgegeben hast, für wie viele Jahre du sie abgegeben hast und ob du alles richtig gemacht hast. Da du dazu aber nichts schreibst, ist deine Frage unbeantwortbar.

Kommentar von tretol ,

Ich habe sie in den Briefkasten geworfen. Wie erwähnt, bezog sich die Steuererklärung auf 1 Jahr (2014). Es dürfte alles richtig sein. Ich habe die Software Steuersparerklärung benutzt.

Antwort
von Zappzappzapp, 21

Ruf einfach mal bei Deinem Finanzamt an und frage nach, ob Deine Steuererklärung angekommen ist und bearbeitet wird. Dann wird man Dir auch sagen können, wie lange es ungefähr noch dauern wird.

Pauschal kann man das nicht sagen. Das ist von Finanzamt zu Finanzamt verschieden und kann durchaus auch mal drei Monate und länger dauern, besonders wenn man im Mai abgibt, wenn alle abgeben. (siehe @Ascy70)

Man sollte das Finanzamt zwar nicht mit zu frühen Nachfragen nerven, aber nach drei Monaten ist das schon möglich. Bei meinem Finanzamt ist man da sehr freundlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community