Frage von Janavampira, 32

Wie lange dauert es bis der Körper das Fett nicht mehr speichert?

Hallo ihr lieben,

Wenn man zu wenig an Kalorien am Tag zu sich nimmt denkt der Körper ja es sei einer Hungersnot Phase. Das heißt alles was man isst speichert der Körper ein und man nimmt automatisch zu.

Meine Frage ist wie lange macht er das? Bin ich mir da sicher das dass ganze so 2-3 Tage geht bevor er nichts mehr einspeichert?

Antwort
von BlackFox97, 24

Der Körper wird immer die Energie aus der Nahrung speichern. Wenn du dann Energie benötigst nimmt er diese aus deinen Reserven. Wenn du nun weniger Energie zu dir nimmst als du Verbrauchst nimmst du Fett ab. Wenn du zu wenig Energie zu dir nimmst fährt dein Körper runter damit du weniger verbrauchst und baut Muskeln ab.

Antwort
von silberwind58, 30

Erstmal wird Dein Körper von Deinen Reserven zehren! Deshalb sollst Du aber nicht ,nichts essen.Das heisst aber nicht,das Du zu nimmst,Du bleibst auf Deinem Gewicht! Wenn die Resreven aufgebraucht sind,dann nimmst Du ab. 

Antwort
von Socat5, 32

Der hört nicht auf zu speichern. Abnehmen funktioniert nur wenn man den Körper nicht in diese "Hungersnot" bringt.

Kommentar von Janavampira ,

Dann frage ich mich wie man Magersüchtig wird wenn der Körper alles was man isst immer einspeichert und nichts verbrennt. Selbst Magersüchtige essen wenn auch wenig 

Kommentar von Socat5 ,

Ok, falsch ausgedrückt. Ein wenig unter den benötigten Kalorien zu bleiben ist ok. Wenn du da übertreibst und dir nur noch 500 oder so gönnst, gerätst du in den Teufelskreis des Jojos. Es gibt viele Ex-Magersüchtige die heute übergewichtig sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten