Frage von ponylover01, 279

Wie lange dauert es beim Hund, bis bei Giftköder die Symptome einsetzen?

Bitte antwortet

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Segnbora, 180

Kommt drauf an, welches Gift, und wieviel er davon aufgenommen hat. Rattengift wirkt leider langsamer, da es innere Blutungen auslöst, wenn die Symptome massiv werden, ist es meist zu spät.

Andere Gifte verursachen Erbrechen und blutige Durchfälle, sowie Benommenheit

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 180

Bei Giftköder Verdacht da überlege ich nicht lang und fahre zum TA. Wenn Symptome erstmal zu sehen sind, ist es meist zu spät.
Hatte bei meinem mal den Verdacht, bin sofort zum TA es wurde ein Ultraschall gemacht, keine Metallgegenstände sichtbar. Er hat dann ein Mittel bekommen zu erbrechen. Waren irgendwelche Knochen.  

Antwort
von brandon, 144

Warum fragst Du?

Wenn auch nur der geringste Verdacht einer Vergiftung besteht, muß der Hund sofort zum Tierarzt gebracht werden.

Antwort
von pilot350, 155

Relativ schnell, mit speichelfluß, beine brechen beim gehen ein, bei verdacht sofort zum arzt.

Kommentar von inicio ,

bei ratten gift dauert es aber zum beispiel sehr lange -es treten dann schwere innere nicht mehr zu stoppende blutungen auf!

Kommentar von Einafets2808 ,

Jap bei Rattengift , treten erst nach 2-3 Tagen erste Vergiftungserscheinungen auf. Und wenn man dann reagiert, dann hat der Hund innere Blutungen oder stirbt an Organversagen.

Antwort
von Anonym1965, 155

Das ist pauschal nicht so leicht zu beantworten.Kommt immer drauf an was für ein Giftköder er zu sich genommen hat.

Sobald der Hund irgendwelche Anzeichen macht sofort zum Tierarzt.

Kommentar von eggenberg1 ,

dann ist  es meistens schon zu spät-- rattengift ist so angelegt , dass es verzögert  wirkt , die ratten sollen den köder ja  ins  nest  tragen  frißt ein hund so einen köder   verzögert sich auch bei ihm die  wirkung   abe rinnerlich  beginnt er bereits zu verbluten .

Antwort
von sunshine063, 162

Je nach Giftköder kann dies sehr schnell gehen, aber auch zeitlich deutlich später kommen. Bei Verdacht immer! sofort zum Arzt. Sind erst Symptome da, kann es schon zu spät sein.

Antwort
von rosale, 130

Kommt auf das Gift an und wieviel er davon gefressen hat. Auch sein Gewicht ist ausschlaggebend. Meist kann bei sofortigen TA Besuch dem Hund noch geholfen werden.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 151

kommt auf das gift an -aber bei dem geringsten verdacht, dass der hund so etwas gefressen haben koennte : sofort zum tierarzt/tierklink! denn wenn symtome auftreten ist es oft zu spaet, den hund zu retten!

Antwort
von AlderMoo, 175

Wenn die Symptome einsetzen, ist es bereits zu spät. Ich würde sofort zum Arzt gehen. Sofort.

Antwort
von Reisekoffer3a, 142

Das kann man nicht vorhersagen aber bestimmt ziemlich schnell.

Kommentar von inicio ,

nein, es gibt auch langsam -aber toedliche gifte.

Kommentar von pilot350 ,

@inicio bist du veterinär?

Kommentar von MiraAnui ,

Muss man nicht... Sollte eig jeder wissen, dass z.B. Rattengift extra verzögert wirkt.

Kommentar von inicio ,

nein - aber kenne mich mit rattengift aus und bin ein verantwortlicher hundebesitzer und -zuechter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten