Frage von biene0815,

Wie lange dauert eine Überweisung innerhalb Deutschlands höchstens und normalerweise?

Das will ich jetzt mal genau wissen,da letztens eine Überweisung (von der Sparkasse)10 Tage gedauert hat?!Und vor einem halben Jahr auch schon mal.(Immer Überweisungsauftrag bei der Bank eingeworfen)Kann aber doch nicht normal sein,oder?

Antwort von KUJEY,
51 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Leute! Ich habe dazu schon einmal was gepostet, mache das aber gern wieder: Im Bürgerlichen Gesetzbuch sind die Überweisungsfristen festgelegt. Hier wird gesagt, dass eine Überweisung innerhalb einer Zweigestelle eines Institutes (z.B. innerhalb einer Filiale der Sparkasse Berlin) maximal 1 Werktag dauern darf, innerhalb des Institutes (also beispieslweise zwischen 2 verschiedenen Filiaen) maximal 2 Werktage. Überweisungen zwischen verschiedenen Banken müssen bis zum 3. Werktag auf dem Konto des INSTITUES des Empfängers, also nicht auf dem konto des Empfängers selbst, verbucht werden. Das Ganze steht auch nochmal übersichtlich erklärt auf http://www.finanz-lexikon.de/ueberweisungsverkehr_1239.html

Fazit: Die Banken können diese Fristen voll ausreizen, sodass eine Überweisng auch mal länger dauern kann.

Kommentar von lisellotte,

Der Link zum Finanz-Lexikon ist nicht anklickbar. Hier ein verkürzter Link zum Fachartikel: http://goo.gl/rsN11

Auch von mir "Daumen hoch" für diese super Antwort!

Antwort von marxx,
12 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine online-Überweisung dauert lt. Wertschreibung 1 Tag. Die Überweisung von der BBB-Bank zur Sparda-Bank BW funktioniert innnerhalb 1 Tag. Dauert eine Überweisung länger als 2 Tage, sind das Steinzeit-Banken. Bank wechseln!

Antwort von nicola89,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn man bei der Volksbank etwas überweist dann ist das manchmal schon am nächsten oder übernächsten Tag uberwiesen. Ich denke mal das das höchstens 3Tage dauern sollte.

Kommentar von julianstimme,

Überweisungen auf mein Sparkassenkonto brauchen mindestens drei, manchmal sogar fünf Tage, wenn die Überweisung sofort nach der Auktion online erfolgte. Wenn der Käufer erst körperlich zur Bank wandern muss, dauert eine Zahlung auch schon mal weit über eine Woche.

http://www.preisgenau.de/community/wie-lange-dauert-eine-uberweisung-1676.html

Antwort von HirnClaudia,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Als es noch kein Online-Banking gab, dauerte eine Überweisung teilweise 5 Werktage (von Bank x in Stadt y zu Bank a in Stadt b).

Heute geht das innerhalb von 2 bis 3 Tagen. Dabei ist das Online-Banking wirklich die schnellste Variante.

Meiner Freundin war das aber auch schon ein paar Mal passiert. Den Überweisungsträger schmeisst sie bei der Bank ein und plötzlich war das Telefon trotz "Zahlung" gesperrt. Sie hatte des Öfteren Ärger diesbezüglich. Wir haben das dann mit der Zahlungsdauer einmal getestet. Sie hat mir einfach einmal einen Betrag überwiesen und tatsächlich, mann glaubt es kaum, die Überweisung hat wieder fast 10 Tage gedauert. Nachdem sie sich dann bei der entsprechenden Bank beschwert und mitgeteilt hat, dass sie bei Wiederholung die Bank wechselt, funktioniert das.

Antwort von jokarema,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, das ist eine Unverschämtheit. Meine Bank bearbeitet eine Überweisung am selben Tag (online). Selbst eine am Nachmittag getätigte Überweisung wurde dem Empfänger noch am Abend des selben Tages gutgeschrieben (beide Konten bei dieser Bank).

Antwort von blusertes12,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ab dem 1. Januar 2012 darf zwischen dem elektronischen Auftrag für eine Überweisung bei einem Institut und der Gutschrift bei einem anderen höchstens noch ein Bankarbeitstag liegen – das ist in der Regel ein Werktag, außer Samstag. Bei einem Überweisungsauftrag auf Papier sind es zwei Tage.

http://finanzkniffe.de/blog/wie-lange-darf-eine-uberweisung-dauern/

Das ist Stand der Dinge.

VG

Antwort von streetworker56,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Maximal darf Sie 3 Tage dauern.

Antwort von MrSavagee,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sie dauert etwa 3-5 Tage!

Antwort von civerone,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auch wenn die Gerüchte anders lauten: Eine Onlineüberweisung ist nicht innerhalb von Sekunden beim Empfänger, so wie eine Email. Das hängt nicht nur mit aufwändigeren und Sicherheits- und Prüfungsmaßnahmen zusammen (schließlich geht es hier ja um Geld und so etwas wie "Geld-Spam" möchte ja sicher keiner erleben :) ), sondern auch damit, dass Überweisungen als sog. Batches, als stapelweise in den Datenzentren der Banken verarbeitet werden. Alle auflaufenden Überweisungsaufträge werden zunächst mal auf guten, alten Magnetbändern gesammelt in Stapeldateien gesammelt. Diese Magnetbänder werden, je nach Bank, mehrmals am Tag eingelesen und die Batches dann ausgeführt. Grund hierfür (neben Sicherheitsaspekten und gesetzliche Vorgaben zur Datensicherung) sind Kosten der Datenleitungen. Daher dauert eine Onlineübweisung auch, wie eine Schalterüberweisung oder eine per Telefon bei einer guten Bank zwischen einem und drei Banktagen (Mo-Fr). Sollte es regelmäßig innerhalb Deutschlands länger dauern: Bank wechseln!

Kommentar von Timmey1712,

Stimmt nicht! Bei guten Banken werden Überweisungen zentral und online erfasst,sowie beleglos bearbeitet. Der "Überweisungsträger" wird nur einmalig gescannt und dann genau wie iene Online-Überweisung bearbeitet.

Und wenn ich zwischen den Zeilen hier lese, müssen ALLE Überweisungen, bei denen der Kontoinhaber mit Unterdeckung oder Pfändungen zu kämpfen hat, manuell disponiert werden;)

Kommentar von civerone,

Danke für den Hinweis. Ich meinte natürlich auch (und das hatte ich vergessen, extra zu erwähnen), dass diese Prozedur natürlich nicht in den einzelnen Zweigstellen stattfindet, sondern zentral geschieht. Das wäre dann doch etwas zu aufwändig und noch langsamer :)

Kommentar von nofear2k,

In Asien ist es üblich, dass Überweisungen innerhalb von wenigen Minuten bis Stunden bei der Empfängerbank sind. Alles Abzocke hier in Deutschland....

Antwort von anonymous,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie das im Detail funktioniert, kann man bei http://www.Zahlungsverkehrsfragen.de nachlesen.

Antwort von Herculessy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wenn es die gleiche bank ist in der regel sofort ansonsten bis zu 3 tage öhm bedenke 3 buchungstage.schecks die du einzahlen kannst auf deinem konto bis zu 6 buchungstage in der regel.bis du den betrag zu verfügung hast.

Antwort von Reference,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zwischen 1-3 Tagen. Und wenn es möglich ist, lasse ich mir von der Bank bestätigen, dass ich eine Überweisung gemacht habe und sende die Kopie dem Empfänger ( wenn möglich) Ist das Geld nach 3 Tagen nicht angekommen, melde ich mich am 4. Tag mit meiner Kopie bei der Bank und frage nach. Ende!! Note: 1-3 Banktage natürlich; kein Wochenende!!

Antwort von Anna92,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mal ein paar eBay-Erfahrungen zum Thema:

Zahlungen per PayPal sind innerhalb von Sekunden auf dem Empfängerkonto.

Überweisungen auf mein Sparkassenkonto brauchen mindestens drei, manchmal sogar fünf Tage, wenn die Überweisung sofort nach der Auktion online erfolgte. Wenn der Käufer erst körperlich zur Bank wandern muss, dauert eine Zahlung auch schon mal weit über eine Woche.

Kommentar von Timmey1712,

PayPal hat nichts, aber auch wirklich gaaarnichts mit einer Überweisung zu tun!

Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Als ich noch bei der Postbank war, hat es oft sogar bis zu 3 wochen gedauert bis die Post den Überweisungsauftrag ausgeführt hat. Jetzt bin ich bei der Sparkasse und hab diesbezüglich keine Probleme mehr. Ich glaube es dauert 3 bis 5 Tage oder so.

Mit freundlichen Grüßen Janet

Antwort von dagmar164,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo biene0815, ein Überweisungsauftrag sollte nach 2 spätestens nach 3 Tagen beim Empfänger gebucht sein. Ich würde da mal nachhaken, denn 10 Tage sind definitiv zu viel.

Kommentar von BVB565,

Ist auch unzulässig. 4 Tage gehen ja noch. Aber 10 Tage, das musst du nicht hinnehmen!

Antwort von BVB565,

Wenn du die Überweisung am Automaten machst, dauert das höchstens 4 Werktage! Ich habe immer Geld an meinen Provider überwiesen, um damit Guthaben aufzuladen. Und das hat immer 4 Tage gedauert!

Antwort von flojoo1,
Antwort von benno132,

Komisch, ich musste vor 8 Jahre, innerhalb Polen Geld überweisen. Habe ich nachgefragt wie lange dauert das. Antwort: wie? wie lange. Sofort! Ich habe danach, noch in der Bank angerufen. Mein Geschäftspartner in eine kleine Stadt 600 km entfernt konnte mir das bestätigen. Alles anders ist auch nur ein Beschieß und abzocke.

Heute (13.04.2013) habe ich bei der Volksbank nagefragt. Antwort: bis 3 Tage! bei alle anderem Banken und Sparkassen dauert das heute 1Tag.

Antwort von benno132,

Komisch, ich musste vor 8 Jahre innerhalb Polen Geld überweisen. Habe ich nachgefragt wie lange dauert das. Antwort: wie? wie lange. Sofort! Ich habe danach, noch in der Bank angerufen. Mein Geschäftspartner in eine kleine Stadt 600km entfernt hat mir das auch bestätigt. Alles anders ist auch nur ein Beschieß und abzocke.

Antwort von TheSkateboardMr,

Also wenn du z.B. etwas bestellen tust so wie ich dann steht da meist dabei wie lange es maximal dauert es darf in der Regel 1-3 Werktage dauern.Ansonsten wenn es öfter vor kommt einfach mal zur Bank gehen und druck machen.

Antwort von Naddie123,

bei mir wurde das Geld angeblich am freitag überwieden und es is immer noch nicht drauf Mittwoch. ich denke da hat mein Chef geschwindelt. denn es hat nie solange gedauert.,.... ich warte schn seit anfang Februar auf mein gehalt.

Antwort von TunnelTrance,

Musste leider die Erfahrung machen, als mein Arbeitgeber Geld überwiesen hatte im letzten Monat von der Berliner Sparkasse zur Berliner Volksbank, so hat das gut 6 Tage gedauert. Das ist schon ein wenig bedauerlich. Unter diesen Umständen musste ich meine Daueraufträge stoppen in diesem Monat, so dass ich das noch mit ach und Krach hinbekommen hatte. Warum dauert nur solange die Überweisung? Gibt es nicht noch einen einfachen Weg. Meine Mutter hat dazu so eine Einstellung, die wieder ein wenig zu schlimm ist. Sie kommt zu der Behauptung, das mein Arbeitgeber ein Betrüger sei, was vollkommen übertrieben ist. Ich habe zu meinem Chef ein gutes Verhältnis, so dass ich da eine anderer Meinung bin.

Antwort von Solidago59,

Ich warte heute immer noch auf einen Betrag, der am Sonnabend auf mein Onlinekonto überwiesen wurde. Heute ist Mittwoch. Am meisten nervt es, wenn man täglich x-mal die Bankdaten aufrufen muß. Das ist echt Sch.....e.

Antwort von casabolo,

Hallo! Kann das vielleicht auch am Kontostand liegen, du kannst nämlich über die Western Union auf fast jedes Land dieser Erde innerhalb von Stunden Geld überweisen. Bei mir hat es mit 300 Euro bis in die Türkey nur 3 Stunden gedauert! Bank wechseln . Ditsch

Antwort von c00lflex,

fddfdf

Kommentar von c00lflex,

ist abhänging ob es sich bei sender und empfeänger um die gleiche bank handelt. hier eine faustformel:

postbank zu postbank in onlinebanking am selben tag. postbank zu deutsche bank in onlinebanking 2-3tage. postbank zu postbank per zahlschein 2-3tage. postbank zu deutsche bank per zahlschein 3-5tage.

kleine banken die nicht in der liste der big-to-fail wie z.b berliner bank, schwäbische bank etc. können zahlaufträge sogar 5-7tage dauern.

Antwort von dahlia20,

hallo hab mal ne frage und zwar habe ich ein konto bei der sparkasse und habe überwiesen und jetzt stelle ich fest das ich einen zahlendreher darin hatte kann ich das geld am montag wieder daheben weil meine bank hatte heute auf gehabt und wird erst am monatg überwiesen

Antwort von Alex3576,

Hallo,

seit 01.01.2012 gilt folgendes: Banken und Sparkassen müssen Überweisungen am Automaten und übers Internet innerhalb eines Tages ausführen - und zwar in der gesamten Europäischen Union. Bislang sind drei Tage die Obergrenze. Bei Überweisungen auf Papier sind noch zwei Geschäftstage erlaubt.

Antwort von thefirstokidoki,

eine SEPA Überweisung darf maximal einen Tag dauern, ihr solltet auf diese Möglichkeit umsteigen (mit BIC und IBAN)....kostet nicht mehr und ist schneller....

.wenn ihr wissen wollt, wer bei der üblichen Überweisung "auf Zeit gespielt hat"...einfach als Überweisender einen Nachforschungsantrag stellen...hier wird dann haarklein aufgeführt, wo das Geld wann war, wann es z.B. von deiner Bank an die Bundesbank, von dort aus zu der Empfängerbank und von denen dann auf dem Empfängerkonto gutgebracht wurde....aber dieses sind schon die maximalen Beteiligten am Zahlungsverkehr in Deutschland,

da jeder 1 Tag hat erklären sich hier die 3 Bankarbeitstage innerhalb derer das Geld angekommen sein sollte....

Antwort von DaveDerChecker,

Bei mir geht das innerhalb von 5 stunden

Antwort von nofear2k,

die Frage ist, ob die 3 Tage sich auf die Überweisung beziehen oder auch das eingeben des Überweisungsträgers eingerechnet ist... da muss der Bankmitarbeiter vielleicht nochmal manuell Hand anlegen und wenn gerade viel zu tun ist, bleibt es eben liegen.

Kommentar von Studentin333,

Die 3 Tage beziehen sich natürlich nur auf die Arbeit der Bank!!! Manuell wird in den meistens Banken NICHTS mehr überwiesen, es sei denn der Kunde bittet explizit am Schalter um sofortige Eingabe, aber auch dazu ist eine Bank NICHT verpflichtet. Ansonsten werden die Überweisungsträger entweder zentral oder von einem Tochterunternehmen weiterverarbeitet. Falls es viel länger dauert als nötig, kann es manchmal sein, dass die Überweisungsträger sehr undeutlich geschrieben sind und von Hand eingelesen werden müssen, dann liegt es aber am Kunden seine Überweisung ordentlich abzugeben, damit sie bearbeitet werden kann. Wenn eine Bank öfter länger als 3 Tage für die Überweisung braucht, Bank wechseln oder ein ernstes Gespräch mit dem Mitarbeiter führen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community