Frage von anilkdinc, 53

Wie lange dauert eine Mandelentzündung bei Einnahme von Penicillin ?

Habe seit 4 Tagen eine Mandelentzündung. Ich war gestern im Krankenhaus und die meinten, dass es Pfeiffersches Drüsenfieber sei. Heute war ich beim HNO und er meine es sei eine Mandelentzündung (Tonsillitis). Ich habe Penicillin bekommen und habe bis jetzt erst eine Tablette genommen. Wie lange dauert es, bis die Schmerzen schwächer werden ? Danke.

Antwort
von andre123, 22

Sollte nach 2 Tagen schon deutlich besser sein.

Für das Pfeiffersche Drüsenfieber gibt es eigentlich einen Bluttest . ( einen Schnelltest recht unzuverlässig und einen klassischen Labortest 24-48 Stunden zweifelsfrei nachweisbar)  

Vorsicht bei bestimmten penicillinartigen Antibiotika bei Verdacht auf  Pfeiffersches  Drüsenfieber 

Antwort
von MaxNoir, 34

Wenn die Penicilin anschlagen, solltest du dich morgen/übermorgen wesentlich besser fühlen. Wichtig ist es sie wirklich bis zum Ende zu nehmen, auch wenn es dir gut geht damit die Infektion nicht wieder kommt und du keine Resistenzen gegen Penicilin bildest.

Es kann aber auch sein, dass du bereits Resistent bist, in dem Fall brauchst du andere Antibiotika. Das weißt du aber erst wenn du die fertig genommen hast, die du jetzt bekommen hast.

Die nächste Stufe ist dann schon etwas härter mit Amoxicillin. Ein stärkeres Antibiotikum.

Kommentar von andre123 ,

Amoxicillin nimmt man auf keinen Fall, wenn der Verdacht besteht, daß  es sich vlt. doch um Pfeiffersches  Drüsenfieber handelt. schwere allerg. Reaktion  möglich

Antwort
von oppenriederhaus, 32

die meinten, dass es Pfeiffersches Drüsenfieber sei.

Hat man Dir Blut abgenommen ? Nur vom Anschauen, kann man das nicht feststellen.

Vertraue Deinem HNO- Arzt.

Kommentar von anilkdinc ,

Nein haben die nicht. Die Ärztin hat einen Stethoskopentest gemacht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten