Frage von misslanie, 55

Wie lange dauert der wechseln innerhalb der AOK?

Hallo,

ich bin seit ca. 3/4 Jahre bei der AOK Hessen und bin nun wieder in die Heimat (Niedersachsen) gezogen. Nun würde ich gerne wieder zur AOK Niedersachsen wechseln, da ich sonst bei Terminen o. Ä. mit der AOK extra bis zur nächsten AOK in Hessen fahren müsste. Ca. 100 km!!

Weiß hier jemand konkret wie lange man aktuell warten muss bis man bei der anderen AOK versichert ist, wenn ich jetzt Wechsel? (Auf der Homepage kann ich sogar online wechseln) aber die Frage ist ja grundsätzlich- wie lange dauert das innerhalb der KK.

Bitte keine Schätzungen oder Sätze wie "ruf doch da an"

Danke im Voraus.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von RudiRatlos67, 21

Die AOK´s sind eigenstädndige Krankenversicherungen, nach dem Wechsel musst du 18 Monate in der AOK Hessen bleiben und kannst mit 2 Monaten Kündigungsfrist zum Ablauf des 18. Monats bei der AOK Hessen kündigen um darauf in die AOK Niedersachsen oder jede andere gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln. (Kündigung ist nur mit Nachweis einer Mitgliedschaft in einer neuen Krankenversicherung möglich)

Ein Möglichkeit einfach jederzeit von der einen AOK zur nächsten AOK zu wechseln besteht nicht.

Nur wenn die AOK Hessen in der Zwischenzeit eine Erhöhung des Zusatzbeitrags vornehmen sollte (derzeit 14,6% gesetzlicher Beitrag +1,1% Zusatzbeitrag =15,7% Gesamtbeitrag von dem der Arbeitgeber 7,3% und der Arbeitnehmer 7,3 + 1,1 = 8,4% zahlt) besteht ein Sonderkündigungsrecht

Antwort
von KaterKarlo2016, 22

Normalerweise ist bei einem Umzug die nächst gelegene Krankenkasse in der Nähe des Wohnortes zuständig. Sie können dies jedoch direkt bei der Krankenkasse erfahren und dort auch ihre neue Anschrift mitteilen.

KaterKarlo2016

Antwort
von FelixFoxx, 30

Es funktioniert sofort. Ich bin 2010 von der AOK Westfalen zur AOK Rheinland/Hamburg gewechselt.

Antwort
von eulig, 18

du musst beide AOKen über deinen Wohnortwechsel informieren und um Wechsel bitten. die genauen Übergangsfristen findest du in der jeweiligen Satzung der jeweiligen AOK.

Antwort
von gromio, 27

Ruf Deine Krankenkasse einfach an, die machen dass dann selbständig, denn die gesetzlichen Krankenkassen haben regionale Zuständigkeit, d.h. die AOK des anderen Bundeslandes wird Dich freiwillig an die AOK Niedersachsen weitergeben.

cheerio

Antwort
von alarm67, 24

Du bekommst sicherlich auch Termine bei der AOK Niedersachsen, wenn Du alles so lässt, wie es ist!

Es handelt sich schließlich nicht um konkurrierende Unternehmen!

Kommentar von misslanie ,

Nein, eben nicht. Deswegen möchte ich ja wechseln. Ich bekomme nur Post und Einladungen von der AOK Hessen und musste zur nächst möglichen AOK Hessen stelle.

Antwort
von RobertLiebling, 24

Ich hab mal 3 Wochen lang im benachbarten Bundesland gearbeitet. Da wurde ich vom Arbeitgeber automatisch auf die dortige AOK umgemeldet. Das ist aber schon 20 Jahre her; ob das heute noch so abläuft, weiß ich nicht.

Aber das lässt sich sicherlich in einem Telefonat herausfinden.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Da wurde ich vom Arbeitgeber automatisch auf die dortige AOK umgemeldet.

Das ist ohne Deine Willenserklärung nicht möglich. Der Arbeitgeber hat kein Recht und auch keine Möglichkeit eigenständig den Krankenversicherungsschutz seiner Mitarbeiter zu steuern

Kommentar von RobertLiebling ,

Damals war das eben so, dass man automatisch bei der örtlich zuständigen AOK angemeldet wurde, wenn man nicht Mitglied einer anderen GKV war.

Antwort
von Maloiya, 29

wenn du 18 Monate versichert warst, dauert es so 2 Monate

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community