Frage von gercraluja01, 35

Wie lange dauert bei einem Todesfall durch Herzmuskelentzündung die Zeit zwischen Entzündung und Tod?

Antwort
von Mirarmor, 27

Ich glaub nicht, dass man das angeben kann.

Eine Herzmuskelentzündung ist ohnehin nicht einfach zu diagnostizieren. Im Anfangsstadium bleibt sie sicher unbemerkt.

Antwort
von Dschubba, 20

Meinst du deine Frage ernst?

Wie kommst du auf die Idee, dass man bei einer Herzmuskelentzündung stirbt?

Damit kommt man natürlich ins Krankenhaus und die Krankheit wird behandelt, aber sterben wird man nicht davon!

Kommentar von gercraluja01 ,

Hast du aber Ahnung

Kommentar von Dschubba ,

Rund die Hälfte der Patienten, die von einer Myokarditis betroffen
waren, kann sich vollständig von der Erkrankung erholen. Bei den übrigen
Patienten bleiben Spätfolgen zurück, die sich in Form von mehr oder
weniger deutlichen Zeichen einer Funktionsstörung des Herzens äußern.
Nur ein vergleichsweise geringer Teil der Betroffenen muss mit einer
erheblichen Verschlechterung des Befindens rechnen.

Kommentar von Ketzer84 ,

Klar kann man davon sterben. aber den Zeitpunkt kann man schwer sagen, kommt auf die schwere der Entzündung an und wie schwer das Herz in der Zeit belastet wird.

Kommentar von M3199 ,

Natürlich kann man davon sterBen! 

Es reicht auch schon wenn sie eigentlich noch nicht als bedrohlich eingestuft wird, man ohne Medikamente gesund werden kann, sich dann aber körperlich betätigt.

Kommentar von Wannabesomeone ,

Die wurden aber alle (zumindest überwiegend) behandelt. Wenn dies nicht geschieht ist es wohl eine legitime frage, wie lang die Zeitspanne ungefähr betragen würde. Obwohl man das natürlich nicht genau eingrenzen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten