Frage von EinMuffin,

Wie lange darf man seinem Kind Hausarrest erteilen?

Ich habe gerade ein bisschen recherchiert und weiß jetzt, dass Hausarrest bis zum 18. Lebensjahr erteilt werden kann, da es vom Gesetz als eine Erziehungsmaßnahme angesehen wird. Es ist nur dann zulässig, wenn das Kind keine seelischen oder körperlichen Schäden davon trägt und bei Schulpflicht auch in die Schule gehen darf usw. Da eine Freundin von mir nun mittlerweile seit 2 Wochen Hausarrest hat, frage ich mich ob das nicht zu viel der guten Erziehungsmaßnahme ist. Zwar hat sie weder körperliche noch seelische Schäden, allerdings können diese auch nach 6 Monaten noch nicht eingetreten sein. Soll das dann heißen ich darf mein Kind auch ein halbes Jahr wegsperren, wenn es eine Defizite aufweist?

Antwort von samuwalliser321,

was hat sie gemacht ?

Antwort von Erkelenz,

Mich würde mal interessieren, was Deine Freundin "böses" angestellt hat um mit Hausarrest bestraft zu werden.

Ob Hausarrest wirklich angebracht ist, wage ich mal zu bezweifeln. Was bitte soll daran erzieherisch sinnvoll sein?

@ IchWissen Freiheitsberaubung beinhaltet Einsperren oder Festhalten.

Hausarrest beinhaltet das freie Bewegen in der Wohnung.

Drücke Deiner Freundin die Daumen dass diese, in meinen Augen unsinnige Strafe, schnell aufgehoben wird.

LG

Antwort von IchWissen,

Es wäre in der Tat interessant zu wissen, wo die Grenze zwischen Hausarrest und Freiheitsberaubung liegt!

Antwort von Rheinflip,

Ja. Die eltern haben das recht den aufenthalt der kinder zu bestimmen, solange es dem kindswohl dient. Wenn es unlosbare probleme gibt ist das jugendamt ansprechpartner.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community