Frage von Welli12w, 53

Wie lange darf man einen Welli alleine halten?

Hallo , hab heute einen Wellensittich bekommen , es ist ein Männchen und ca 4-5 Wochen alt , meine Mutter meinte wir hohlen nach 1 oder 2 Monaten einen 2ten Welli , ich wollte euch mal fragen ob das okay ist oder wie lange ein welli überhaubt alleine sein darf , und ich brauch übrigens keine Antworten wie "du darfst ihn niemals alleine lassen" oder " tierqäuler " , das kann ich mir schon selber ausmalen , ich will Bitte ernst gemeinte Antworten die mir auch weiterhelfen , meine Mutter will ihn nämlich erst zahm kriegen . Lg

Antwort
von Muckula, 31

Hallo,

das "vorzähmen" ist Unsinn. Ob ein Welli zahm wird oder nicht, hängt von seinem Charakter und der investierten Zeit ab. Manche Einzelvögel werden niemals zahm, andere Wellensittiche sind auch im Schwarm sehr zutraulich.

Ich habe meine ersten beiden Wellis zu zweit bekommen und sie sind problemlos handzahm geworden. Hatte nie welche einzeln und manche wurden zutraulich, andere nicht. Sie sind auch eher Beobachtungstiere und wer nicht damit leben kann, dass sie evtl. nie auf die Hand kommen, hat das falsche Tier gewählt!

Tatsächlich können zwei Wellis sogar schneller zahm werden, da meist einer von beiden mutiger ist und den anderen animiert, es ihm gleich zu tun, wenn er sich auf die Hand wagt. Funktioniert auch bei älteren Tieren - selbst schon erlebt.

Hier ist ein Artikel zu dem Thema, den du mit deiner Mutter durchlesen solltest:

https://www.welli.net/vorzaehmen.html

Ich finde übrigens 4-5 Wochen deutlich zu jung. Das bessere Abgabealter ist 7-8, im Idealfall sogar 10-12 Wochen, dann haben die kleinen Wichte nicht nur definitiv gelernt, genug selbstständig zu fressen, sondern auch schon Sozialverhalten erlernt! Jung genug zum "zahm werden" sind sie dann immer noch... Das niedrige Alter eures Wellis ist noch ein Grund, direkt einen zweiten zu holen. Ihr wollt ja sicher keinen Verhaltensgestörten Einzelvogel, der einen Spiegel vollkotzt, sondern lieber ein putzmunteres aufgewecktes interessantes Vogelpaar, nicht wahr! ;)

Antwort
von MrBesserwisser, 42

Wir hatten einen der immer alleine war, der Spiegel war sein bester Freund, würde Ihn aber nicht zu lange alleine lassen, vorallem wenn Ihr nicht mit Ihm interagiert, unser Vogel war den ganzen Tag mit uns beschäftigt, deswegen gibgs gut.

Kommentar von Welli12w ,

Ja wir sind auch so gut wie immer zuhause , also könnten wir dem welli einen Spiegel hinstelleb bis der 2te welli kommt ? und ist die Größe des Spiegels egal? . Danke

Kommentar von MrBesserwisser ,

Unsere stand immer vor dem Badezimmerspiegel und hat sogar glatt vergessen zu essen^^ Der konnte da immer Stundenlang stehen =)

Weiss nicht wie es die Experten sehen, glaube die sehen das nicht gerne, aber denke solange es nur vorrübergehend ist, wirds ok sein.

Kommentar von Muckula ,

NEIN, bitte keinen Spiegel... das ist definitiv kein Ersatz! Schon allein deshalb, weil ein Spiegel eben kein anderer Vogel ist. Er reagiert nicht so, wie der Vogel es erwartet, denn ein Welli rafft nicht, dass er sich selbst betrachtet. Vögel sind oft frustriert und spucken ihren Spiegel permanent voll, weil dieser das liebevoll hervorgewürgte Futter nicht annimmt. Manche betreiben dies bis zur lebensbedrohlichen Kropfentzündung. Auch können die Vögel aggressiv auf einen Spiegel reagieren, da sie mit ihm nicht sozial interagieren können.

Auch die tierärztliche Vereinigung stuft Spiegel (ebenso Plastikspiegel) als tierschutzwidriges Zubehör ein.

Lass diesen Mist weg und kauf einen zweiten, passenden Partner. Im Zweifelsfall sollte man einen Vogel, wenn es nicht anders geht (Krankheit, plötzlicher Partnerverlust) m.E. sogar lieber ganz allein lassen als einen Spiegel reinzugeben, um zu verhindern, dass der Vogel später schwerer zu vermitteln wird, weil er auf sein Spiegelbild fehlgeprägt ist.

Weder Menschen noch Gegenstände ersetzen die Gesellschaft von Artgenossen.

Antwort
von gregor443, 14

Wenn Du die Wellensittiche zähmen willst, dann hat deine Mutter schon den besseren Plan.

Denn einer allein oder zwei gleichseitig, welche aber getrennt sind (außer Rufreichweite), zähmen sich viel besser als zwei zusammenlebende.

Allerdings muß sich der Mensch mit diesen Vögeln sehr intensiv beschäftigen.

Tierquälerei ist eine solche Haltung nicht. Das behaupten nur Tierschützler ohne fachliche Urteilfähigkeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community