Frage von HazelMoon,

Wie lange darf eine ausgewachsene Katze zu Hause alleine bleiben?

Wie lange darf eine ausgewachsene Katze zu Hause alleine bleiben?

Kann man sie mehrere Tage(1-4 Tage) (in der Wohnung, ausgestattet mit genügend Futter, Katzenklo) alleine lassen? Ist soetwas Tierquälerei?

(Diese Frage habe ich nicht gestellt, weil ich erwäge ein Tier alleine zu lassen, oder Tierquälerei zu begehen, ich habe keine Haustiere und darf auch keine in meiner bei mir halten- diese Frage kam mir aufgrund eines Betrages im Radio, oder Fernsehen, wo eine Katze alleine zu Hause war)

Vielen Dank für ernst gemeinte, hilfreiche Antworten!

Antwort von elizza,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eine Katze Alleine, geht gar nicht, dass man sie mehr als einen Tag alleine lässt, selbst wenn man einen Futterautomaten hat, braucht sie doch auch mal ihre Streicheleinheiten, Ich würde <meine nicht mal einen ganzen Tag alleine lassen, ich sage es dann immer einer Nachbarin, die mindestens einmal schauen geht!

Auch wenn sie zu Zweit sind, finde ich sowas nicht gut, das Katzenklo muss ja regelmässig sauber gemacht werden, nicht nur einmal am Tag, Meine würde nicht mehr rein gehen, wenn sie mal drin war, sagt sies mir immer, sie steht unter der Badezimmertüre und Miaut solange, bis ich ihr das Klo sauber mache, sonst macht sie in die dusche! L.G.Elizza

Kommentar von Mucker,

Siehste mal - wie schlau die Katzen sind. LG

Antwort von Brigitta270755,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Katzen können zwar besser alleine daheim bleiben, als Hunde, aber auch sie lieben es, ihren Menschen um sich zu haben.

Wenn sie zu zweit oder zu dritt sind und wenigstens einmal am Tag jemand kommt, der das Futter und Wasser frisch hinstellt, die Katzenklos sauber macht, ein bisschen schmust und mit den Katzen "redet", sofern die dafür überhaupt offen sind, dann könen da auch 4 Tage schon drin sein. Aber das sollte die absolute Ausnahme sein, nur für einen Notfall gedacht, - ich hätte keine ruhige Minute, meine Katzen jemand anderem anzuvertrauen, während ich mir einen Kurzurlaub erlaube oder ähnliches.

Ich finde, wenn man auf solche Dinge Wert legt, dann sollte man sich darüber klar sein, ehe man die Verantwortung für Tiere übernimmt.

Kommentar von makazesca,

wir kämen noch nicht mal auf so einen gedanken ,gelle.

Antwort von cuckoo,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn jemand mal ausnahmsweise über Nacht wegbleiben will/muß und niemand so schnell greifbar ist, der einspringen kann, dann ist das sicher kein Drama, solange es nicht öfter vorkommt.

Allerdings sollte das wirklich nur die Ausnahme bleiben. Mehrere Tage und Nächte geht gar nicht!

Katzen brauchen Ansprache, sie brauchen ein sauberes Klo....da ist es mit einem Napf Trockenfutter nicht getan.

Ich musste letzte Woche ungeplant für dreiTage ins Krankenhaus, direkt vom Büro weg, hatte also keine Möglichkeit, noch was zu organisieren. Für diesen Fall hab ich vorgesorgt: meine Nachbarin hat einen Schlüssel zu meinem Haus, ihre Tel-Nr. ist bei mir im Handy gespeichert, sie weiss, wo sie Futter + Streu etc. findet, so dass ein kurzer Anruf genügte und ich meine 6 Katzen gut versorgt wusste.

Natürlich kann es immer Notfälle geben, aber vorsätzlich sollte man seine Tiere niemals mehrere Tage allein lassen. Und ansonsten eben Vorsorge treffen, damit jemand Zugang zur Wohnung hat.

Kommentar von makazesca,

das nenn ich mal vorantwortungsbewußtes handeln und denken.DH

Kommentar von Plasmaspender,

*Wenn jemand mal ausnahmsweise über Nacht wegbleiben will/muß und niemand so schnell greifbar ist, der einspringen kann, dann ist das sicher kein Drama, solange es nicht öfter vorkommt.

Allerdings sollte das wirklich nur die Ausnahme bleiben. Mehrere Tage und Nächte geht gar nicht!*

Das entspricht genau meiner Erfahrung.

Antwort von taigafee,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

meine polnischen nachbarn lassen ihren kater jedes jahr 3 wochen in der wohnung bei heruntergelassenen jalousien, wenn sie nach polen fahren. jeden tag kommt jemand, der 10min. füttert und toilette sauber macht.

dem kater sieht man seine traurigkeit an.

wer sein tier nicht ordentlich versorgen kann, der darf sich keines halten.

Kommentar von Monica78,

Solche Leute sollten echt keine Tiere haben dürfen!!!!!! Ich fahre auch in Urlaub, aber dann zieht meine Grossmutter bei uns ein, damit meine Katze nicht alleine ist...

Antwort von Schokolinda,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

1 tag wäre ok, aber auch nicht so oft. denn katzen brauchen sehr wohl gesellschaft. die werden genauso "blöd" / depressiv, wenn sie nur sich selbst überlassen sind wie jedes andere lebewesen auch.

ich glaube auch, dass eine katze es mit der angst zu tun kriegt, wenn man sie plötzlich lange alleine lässt. katzen haben gerne ihren gewohnten ablauf und veränderung kann sie sehr durcheinander bringen. es kann z.b. sein, dass die katze dann nichts frisst. für katzen stellt hungern aber schnell ein gesundheitliches problem dar (kann schon nach 2 tagen zu leberschäden etc führen).

eine katze geht mehrmals am tag aufs klo, d.h. spätestens am 2. tag ist das klo voll.

Antwort von ichausstuggi,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo HazelMoon,

du kannst deine Katze einen Tag alleine lassen - das geht bei mir auch, wenn ich morgens um 7 Uhr aus dem Haus gehe und abends so ca. 18 Uhr wieder vom Büro zurück bin!

Schlecht ist es. die Katze mehrere Tage alleine zu lassen, denn erstens wollen Katzen nur frisches Futter (sie sind keine Aasfresser) und zweitens sollte das Kistle jeden Tag gesäubert werden!

Auch sollten Katzen jeden Tag auch gestreichelt, gekrault werden und man sollte auch jeden Tag mit ihnen spielen!

Besser wäre es, wenn du jemanden finden würdest, der/die nach der Miez schaut und ihr/ihm das Futter gibt!

Es gibt viele Catsitter-Gruppen (wo man die Betreuung auf Gegenseitigkeit macht) oder die Katzenhilfe!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Kommentar von HazelMoon,

Guter Hinweis mit den Catsittergruppen :) liebe Grüße

Antwort von barna,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja, mehr als 2 Tage auf keinen Fall, kann ja sein, dass sie das Trinkwasser umkippt, oder das Futter wird schlecht!!

Antwort von muehlenmaedel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo!

Also selbst, wenn mehrere Katzen, die sich gut untereinander verstehen und viele Beschäftigungsmöglichkeiten haben, mit einem großen "Trockenfuttervorrat" in einem Haus bleiben, würde ich sie niemals länger als 24 Stunden alleine lassen. Immerhin kann ein Tier jederzeit krank werden oder sich verletzen - das würde man in diesem Fall nun mal nicht rechtzeitig bemerken. Zwar wird in den meisten Fällen nichts passieren, doch gerade in ungewohnten Situationen sind Erkrankungsausbrüche doch relativ häufig, da sich Stress immer aufs Immunsystem niederschlägt.

Davon ganz abgesehen, ist "Futter auf Vorrat" natürlich nicht so das Wahre - denn in den meisten Fällen fressen Katzen doch mehr, als sie benötigen, d.h. entweder ist das bereitgestellte Futter nach 1-2 Tagen leer oder man stellt so viel bereit, dass die Tiere sich 4 Tage lang den Bauch vollschlagen können... beides nicht empehlenswert.

Nicht zuletzt bin ich kein Fan von Trockenfutter, und Nassfutter würde natürlich verderben, wenn es länger als 12-24 Stunden ungekühlt herumsteht.

Eine einzelne Katze regelmäßig über längere Zeit allein zu lassen, steht in meinen Augen gar nicht zur Debatte, sie würde auf Dauer völlig vereinsamen und ein sehr tristes Leben führen (Spielzeuge sind kein Ersatz für das Spiel mit dem Menschen, und Schmuseeinheiten benötigt fast jede Katze zum Wohlfühlen). In freier Wildbahn mögen Katzen eher einzelgängerisch leben, aber selbst dort suchen sie doch hin und wieder den Kontakt zu Artgenossen und bauen z.T. auch enge Freundschaften auf. Zudem hat selbst der "überzeugte Einzelgänger" im Freien so viele Beschäftigungs- und Erkundungsmöglichkeiten, dass man sein Leben mit dem einer "eingesperrten" Wohnungskatze nicht mal ansatzweise vergleichen kann.

Liebe Grüße!

Muehlenmaedel

Antwort von minkerl58,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir waren einmal eine Woche im Urlaub und meine Schwägerin hat die Katze gefüttert. 2 Mal täglich und da sie ja Freigängerin war und wir die Balkontüre wo sie durch ein Brett rauf und runter konnte war alles ganz einfach.Sie nahm deshalb keinen Schaden.L.G.

Antwort von leila8,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo HazelMoon, Egal ob ausgewachsen oder nicht man sollte sie nicht auch nur einen Tag ( ohne das jemand vorbei schaut u. versorgt ) allein lassen. Habe die Erfahrung gemacht und muss sagen , mache bzw. machen es nie wieder. Die Katzen fressen dann nicht und unsere Nachbarin sagte sie hat nur auf der Terrasse gesessen und geschaut ob wir kommen.Wenn man auf einer Feier ist die in der Nähe ist kann man zwischendurch mal heim fahren und nach dem Tier schauen. Wir hatten es in diesem Jahr bei einer Konfirmation so gemacht und es war gut so denn kurz vorher wurde unsere Katze angefahren und musste sofort zum Tierarzt. Natürlich kommt etwas sicherlich nicht oft vor. Bin der Meinung wenn man ein Tier hat muss man auch dafür Dasein. Lieben gruss, leila8

Antwort von anni51,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zur Not geht es wohl für einen Tag und eine Nacht, aber wirklich nur zur Not. Ich habe vor ein Musical in einer anderen Stadt zu besuchen, mit Übernachtung. Leider ist niemand greifbar der am Abend nach Mietze schaut. Ich weiß noch nicht ob ich es tun werde, aber eines ist gewiss, Mietze wird stinksauer sein.

Es gibt eine Richtlinie. Fährst du eine Woche weg, solltest du das Tier zu Hause lassen und jemanden beauftragen der sich kümmert. Denn eine Woche würde die Durschnittsmietze brauchen um sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen. Länger als eine Woche sollte eine Betreuung bei Freunden oder in einer Pension sicher gestellt sein.

Antwort von Schuhu,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Katzen brauchen nicht unbedingt Gesellschaft. Aber einmal am Tag sollte jemand nach ihnen schauen und Futter nachfüllen. Es kann aber im Grunde jeder, dem der Wohnungsbesitzer traut, diese Aufgabe übernehmen. Der Katze ist das schnurz, wer kommt.

Kommentar von cuckoo,

Deine Kenntnisse über das Wesen von Katzen sind eher rudimentär, nicht wahr...?

Kommentar von Schuhu,

Glaubst du denn, die Katze tritt in Hungerstreik, weil die langweilige Nacharin das Futter hingestellt hat und nicht der aufregende junge Mann von gegenüber?

Kommentar von cuckoo,

Nein, sie wird wahrscheinlich nicht hungern, weil die Person ihr nicht passt, die das Futter hinstellt. Aber deine Aussagen, Katzen bräuchten keine Gesellschaft und es sei ihnen schnurz, wer kommt, sind einfach falsch.

Kommentar von kuechentiger,

Ziemlich gründlich falsche Meinung über Katzen und ihre Bedürfnisse! Aber damit bist du leider nicht alleine...

Antwort von babyos,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

das ist tierquälerei, nicht einmal drüber nachdenken darfst du

Antwort von makazesca,

eine einzelne katze läßt man nie mehr als einige std allein,denn alles andere wäre schon tierquälerei.eine einzelne katze gleich mehrere tage allein zu lassen --das sagt einem doch schon der normale menschenverstand,--so was macht man nicht und ist auchnicht umzusetzen mit futter und wassergabe und sauberer toilette.vergiß!!!!! diesen gedanken.wenn du wirklich niemanden so spontan hast,der aufpassen und nachsehen kann,dann announcier im supermarkt oder klingel mal beim nachbarn,dadurch entstehen oft sogar neue freundschaften.notfalls bleibt nur eine katzenpension.oder ruf mal beim katzenschutz an und schildere deine situation ,viell.wissen die dann einen ausweg.

Antwort von collins,

Katzen sind Einzelgänger,die brauchen nur zur Fortpflanzung mal was. Normalerweise kann ne Katze mit genug Futter und Wasser auch mal 1-1,5 Tage allein sein.Aber nicht übertreiben dann geht es voll daneben.Die, weil sie an Menschen gewöhnt ist braucht Streicheleinheiten und vor allem ein sauberes Katzenkloo das ist mit das wichtigste!Sonst haste nicht die Brille auf sondern an der Nase ne Klammer! Katzen sin sehr reine Tiere und sie achten voll auf Ihr Schälchen! Du weisst was ich meine!

Kommentar von 19eiskind63,

Uiii... die Meinung, dass Katzen Einzelgänger sind, ist seit langem durch Untersuchungen widerlegt!!! Ausnahmen bestätigen wie bei allen Lebewesen die Regel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community