Frage von luckika, 46

Wie lange darf ein KFZ-Gutachten nachträglich nach Unfall erstellt werden um rechtskräftig zu sein?

Mir wird eine Unfallbeteiligung mit Flucht vorgeworfen. Obwohl der KFZ-Halter umgehend festgestellt wurde, wurde das Auto nie von Polizei angesehen. Erst 13 Monate nach Unfall wurde eine Gegenüberstellung und Untersuchung beim Gutachter gemacht. Ist das Ergebnis des Gutachters überhaupt rechtskräftig? Muss das Auto nicht unmittelbar nach dem Unfall gesichtet werden?

Antwort
von Jewiberg, 36

Fachanwalt einschalten! Hatte mal das gleiche Problem. Der Anwalt hat die Anklage der Staatsanwaltschaft zerstört und der als Zeuge auftretende Geschädigte steht im September wegen Falschaussage vor Gericht.

Antwort
von 19Michael69, 26

Hallo,

da kann ich den beiden anderen nur zustimmen.

Egal ob du nun Schuld hast oder nicht, am besten kommst du aus der Sache mit einem Anwalt raus.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von Lkwfahrer1003, 23

Ein Gutachten wird nicht Rechtskräftig .

Der Gutachter soll feststellen ab die Schäden zum Unfallhergang passen , Je länger die zeit verstreicht desto schwieriger wird das .

Nach 13 Monaten könnte es sein das es gar nicht mehr festgestellt werden kann ,

Antwort
von teutonix1, 43

Da kann ich nur empfehlen: Nimm dir einen Anwalt für Verkehrsrecht, der zerpflückt dir den Vorwurf im Handumdrehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community