Frage von sunflower2902, 129

Wie lange darf ein Hund allein bleiben?

Hallo,

ich beginne eine Ausbildung ab 1.08. & wohne dann alleine in einer Wohnung. Ich möchte gern, damit ich nicht ganz allein bin und eine Beschäftigung habe, einen Hund haben. Vorzugsweise Labrador, aber gehe gern auf kleinere Rassen zurück.

Ich muss von 7 bis 15.26 Uhr arbeiten und wäre 15.45 zuhause.

Ist dies angemessen oder unzumutbar? Kommt das auf die Rasse an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peppermintheart, 48

Du solltest vorerst auf einen Hund verzichten. Nicht nur weil er zu lange alleine ist (zudem dauert es seine Zeit einem Hund das allein sein beizubringen, das muss in kleinen Schritten gemacht werden).

Du wirst während deiner Ausbildung genug Beschäftigung haben. Neben der Arbeit wirst du auch in deiner Freizeit für die Ausbildung etwas tun müssen, sei es lernen für die Berufsschule, zusätzliche Projekte für die Arbeit oder Brufsschule und später die Abschlussprüfungen. Und dann musst du noch deinen Haushalt schmeißen.

Denke an das Wohl des Hundes und verzichte drauf.

Antwort
von brandon, 54

Leider sollte man keinem Hund zumuten so lange allein zu sein, egal welche Rasse.

Das hat gar nichts mit der Größe zu tun. Auch ein großer Hund passt in eine kleine Wohnung wenn er genug Auslauf hat und ausgelastet ist. Dann ist die Wohnung der Ruheort.

Ein Hund sollte meiner Meinung nach maximal 4 Stunden allein sein. Das muß man aber trainieren in dem man erst mal nur für eine Minute das Zimmer verlässt aus einer Minute werden dann in ganz kleinen Schritten zehn Minuten usw. 

Du kannst Dir sicher vorstellen das es Monate dauern kann bis man Do weit ist den Hund 4 Stunden allein zu lassen und wenn Du an einen Welpen gedacht hast dann solltest Du wissen das man ein Hundebaby gar nicht allein lassen kann.

Es gibt sogar Hunde die diese Trennungsangst überhaupt nicht überwinden können. Dann passiert es oftmals das der Hund in dieser Zeit bellt und jault vor Angst oder die Wohnung verwüstet bis er irgendwann im Tierheim landet.

LG

Antwort
von gri1su, 55

Den Gedanken solltest du dir abschminken.

Kein Hund sollte so lange alleine in einer Wohnung bleiben - der würde verhaltensgestört werden. Mal abgesehen davon, dass er sich zwischendurch sicher auch mal erleichtern muss, würde er u. U. deine Wohnung auseinander nehmen - und du würdest massive Probleme mit den Nachbarn bekommen.

Der Hund ist ein Rudeltier, das Frauchen oder Herrchen sein von ihm anerkannter Rudelführer.

Im Ausnahmefall kann man einen Hund durchaus mal für bis zu 4 Std. alleine lassen - wenn er denn daran gewöhnt ist. Aber das sollte eben auch ein Ausnahmefall bleiben.

Welpen darf man grundsätzlich nie alleine lassen.

Sei bitte verantworungsvoll genug und verzichte -dem Tier zuliebe- auf einen Hund. Oder schaff gute Voraussetzungen.

Antwort
von BrightSunrise, 53

Ja, 9 Stunden pro Tag sind zu lang und wenn du dir einen Welpen holen willst - erst Recht.

Antwort
von Gingeroni, 28

Na stell dir doch einfach mal vor du wärst mutterseelenallein,Tag für Tag ohne jeglichen reiz oder Fernsehen ,etc.. Mal abgesehen davon das Hunde teilweise Todesangst haben wenn sie allein sind weil sie auf den Schutz etc. des Rudels angewiesen sind.
Lass es lieber bleiben. 
Ausserdem wird es dann doch so sein das su nach dem langen Tag auch nciht mehr unbedingt Lust haben wirst deinen Hund zu bespaßen grad wenn du dann noch lernen musst.

Antwort
von LoLanet23, 66

Also oft habe ich gehört, dass so 4-5 Std empfohlen werden. 

Viele meinen aber auch, dass man einen Hund 6-7 Std alleine lassen kann, solange er es gewöhnt ist und genügen Spielzeug zum allein beschäftigen hat und davor etwas Energie durch einen langen Spaziergang verloren hat.

Zu lange würde ich ihn allerdings nicht alleine lassen, er muss ja irgendwann wieder raus und mit der Zeit wird ihm sicherlich schnell langweilig. Ich denke was einem Hund zumutbar ist kommt dann auch auf sein Verhalten und Charakter an 

Lg (:

Kommentar von brandon ,

Das ein Hund nicht alleine bleiben will hat nichts mit Langeweile zu tun sondern mit Verzweiflung und Angst. Es liegt einfach in der Natur des Hundes das er die Nähe und Sicherheit seines Rudels/Familie braucht. Deshalb leiden Hunde wenn sie alleine sind.

Da bringt auch das schönste Spielzeug nichts. Hunde spielen mit einem Partner wenn sie alleine sind haben sie kaum Interesse daran.

Kommentar von Einafets2808 ,

Leider kann sowas fatal enden, wenn man den Hund mit Spielzeug und kauartikel alleine lässt.

Es steht ausdrücklich drauf bitte dem
Hund immer unter Aufsicht geben. Das hat den Grund, wenn der Hund darauf rum knautscht er teile verschlucken kann oder sonst was. Und wenn man nicht anwesend ist , soll es schon einige Fälle gegeben haben, wo die Tiere dann erstickt sind. Halter kommen heim und finden einen toten Hund zuhause.  

Antwort
von Nordseefan, 19

9 Stunden sind, egal welche Rasse, viel zu viel.

Der HUnd würde sehr leiden.

Antwort
von ViribusUnitis, 42

Tu das dem Hund nicht an! Es wäre eine Qual für ihn!

Such dir Freunde und unternimm was, dann bist du nicht lang allein

- und ab 1.8. hast du eh genug zu tun... und wenn nicht kannst du einen Hund aus dem Tierheim ausführen


Antwort
von howelljenkins, 48

du moechtest einen hund mehr als 8 stunden taeglich allein lassen? 

halte ich fuer keine gute idee.

Antwort
von spikecoco, 8

Es ist für den Hund unzumutbar, über 8 Stunden alleine zu bleiben und dies dann auch noch täglich. Damit wirst du keinem Hund gerecht.

Antwort
von TigerLynx, 44

Oje, das ist für einen Welpen definitiv zu lange. Lass es sein, dem Hund zuliebe :/

Antwort
von xAdmiralAckbarx, 16

Also wenn du die Ausbildung beginnst und alleine in einer Wohnung wohnst, dann würde das mit einem Welpen schon mal schwer fallen. Da du doch ein paar Wochen brauchst um den Hund längere Zeit alleine lassen kannst. Würde dir empfehlen einen erwachsenen Hund zu nehmen. Am Besten schon einen Hund der das Alleine bleiben gewohnt ist. Vorzugsweise solltest du aber für den Hund ein paar Wochen Urlaub haben. Um auch einfach eine Bindung aufbauen zu können und eben auch das Alleine sein zu trainieren und falls die Zeit nicht ausreicht, dann eben auch eine Unterbringung für Tagsüber haben. Gibt viele Rentner die machen das sogar umsonst.. Im schlimmsten Fall musst du eben für die Zeit etwas bezahlen. Da kann man sich aber zur Not noch was nebenbei verdienen und wenn es auf der Blutbank ist. 

Der Rest ist durchaus machbar. Regelmäßig so lange alleine bleiben wird schwer. Ich habe für die Arbeitszeit ein Mädel die direkt nach der Schule mit meinem Hund rausgeht. Hab bewusst ein Mädel gewählt, da Jungs in dem Alter deutlich unzuverlässiger sind. Geht ja nicht um eine riesen Runde sie verdient so ein klein wenig was zum Taschengeld dazu. Wichtig ist dann aber natürlich, dass die beiden sich vorab kennenlernen.. Sollte da mal was dazwischen kommen, sorgt man eben für Ersatz und es bringt den Hund aber auch nicht um, wenn er mal ein paar Tage den ganzen Tag alleine ist. So lange es keine Regelmäßigkeit ist spricht da absolut nichts dagegen... 

Ich würde sagen, dass du am Besten einen Hund aus dem Tierheim holst oder eben du die Chance hast den Hund vorab kennenzulernen und vorab schon eine Bindung aufbaust. .Spazieren gehst. Übers WE nach Hause holst etc.... 

Außerdem würde ich mich vorher richtig vorbereiten. Gerade was die Erziehung angeht. Hier empfehle ich dass du dich auf keinen Fall der reinen pos. Bestärkung widmest, weil dann kannst du den höchstwahrscheinlich niemals alleine lassen.

Um den finanziellen Aspekt würde ich mir keine mega Sorgen machen. Selbst wenn der Hund mal im KH oder ne Operation hat. Die Ärzten MÜSSEN dem Hund helfen und es gibt IMMER die Möglichkeit die Kosten in Raten abzuzahlen. Da legt man sich halt mal vorab mal ein paar € daneben. Ein Hund kostet auch ganz sicher nicht die Welt im Monat.. 

Es ist möglich. Ist aber nen hartes Stück Arbeit. Du wirst einiges entbehren müssen. Aber für so ne Fellnase lohnt sich das allemal.. 

Antwort
von Minabella, 46

Das ist viel zu lange :/ also einen Welpen kannst du sowieso nicht so lange alleine lassen höchstens ein zwei stunden. Bei einem älteren Hund kommt es darauf an... 5 Stunden wären da auch schon viel finde ich. Vielleicht kaufst du dir dann besser zwei? Damit Sie wenisgtens jemanden haben.

Kommentar von CornuZwergnase ,

Hallo , einen Welpen kann man gar nicht alleine lassen . Er braucht die ersten Monate Betreuung , Fürsorge und Liebe rund um die Uhr 

Antwort
von N0sc0p3er420, 50

Das ist schon EXTREM Lange.Ein Hund könnte man schon 3 Stunden alleine Lassen,aber 9 Stunden? :/

Antwort
von abc93, 23

Mehr als 3-4 Stunden sollte er nicht alleine sein. Ein Welpe braucht Monate, bis er überhaupt so weit ist.Lege dir doch Mäuse oder Hamster oder Vögel zu. Dann hast du auch Gesellschaft. Ratten sollen angeblich auch ganz süß sein:-)

Antwort
von adventuredog, 36

63 100 Antworten zum Thema:

https://www.gutefrage.net/suche?q=wie+lange+hund+alleinbleiben

such dir was passendes aus.

Ein Hund, der so lange alleine bleiben muss, wie du oben schilderst, wird dir die Wohnung zerlegen, vollscheixxen und die Nachbarn werden sich an seinem Gebell + Geheule erfreuen.

Antwort
von Kuestenflieger, 11

sei tierlieb , lass das sein . bitte !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten