Wie lange darf die Mieter-Vermittlung die Kaution einbehalten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Der Vermieter darf die Kaution bis zu 6 Monaten zurückhalten.

2. Einen Teil der Kaution darf der Vermieter weiterhin zurückhalten, falls sich aus der Nebenkostenabrechnung eine Nachzahlung ergibt. Das ist abhängig vom Abrechnungszeitraum. Ist der Abrechnungszeitraum 1 Kalenderjahr hat der Vermieter bis zum 31.12.2016 Zeit, euch die Abrechnung für 2015 zukommen zu lassen. Ergibt sich keine Nachzahlung, wird er danach den Rest der Kaution auszahlen.

3. Es ist richtig, dass die Kaution mit Zinsen ausgezahlt werden muss. Der Vermieter muss die Kaution zinsbringend anlegen. Dazu reicht ein normales Sparbuch aus.Die Zinsen dürften ziemlich gering ausfallen. Da also nicht allzuviel erwarten. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serdam
01.03.2016, 14:37

Vielen Dank dafür!

0

Am telefon meinte die Frau, die 200€ kriegen wir schon wieder, erst wenn
die Jahresabrechnung da ist und das könnte bis Oktober 2017

2016 wäre korrekt, hast du dich verschrieben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von serdam
01.03.2016, 14:36

Oh ja, ich habe mich verschrieben :)

0
Kommentar von albatros
01.03.2016, 15:00

Daraus folgt, dass die HV/ die Vermieterin in rechtlicher Übereinstimmung handelt.

0