Frage von katiieeee, 70

Wie lange braucht der Körper, um sich auf eine neue Ernährung einzustellen?

Ich habe mich immer schon bewusst ernährt, weil ich vieles nicht vertrage (zu Fettiges, Rohes, Milcheiweiß).

War jetzt 4 Monate im Ausland, wir machten viele Trekkingtouren etc und ich wollte mich da nicht einschränken. Es gab Tage, da habe ich fast ausschließlich von Milch, Weißbrot und Zucker gelebt, weil es kaum Anderes gab. So richtig schwer Verdauliches bis auf rohes Gemüse war eigentlich nie dabei, hab mich bemüht, aber an manchen Tagen wars echt schlimm.

Ich bin jetzt wieder zu Hause. Ich fühle mich nicht superschlecht, aber mein Bauch ist total aufgebläht, meine Verdauung ist komisch und ich fühle mich träge.

Wenn ich heute wieder mit meiner alten Ernährung anfange (viel Reis, gekochtes Gemüse, Nüsse, keine Milchprodukte, mageres Fleisch), wie lange wird mein Körper !ungefähr! - vor allem innerlich - brauchen, um sich wieder komplett umzustellen?

Vielen Dank

Antwort
von Ernaehrungsnerd, 36

Ich würde von 2-4 Wochen ausgehen.

Du könntest unterstützend mit einer DetoxWoche beginnen und mal die Kohlenhydrate auf 30g am Tag reduzieren (eine Woche lang), dafür aber viel Fett (Thunfischsteaks, Weiderind, Lachs, Avocados, Nüsse, Leinöl, Kokosöl etc etc) und Proteine und auch Gemüse essen.

Aber auch ohne diese "No Carb Woche" dürfte es sich bald wieder eingependelt haben.

Darf ich mal fragen, ob du in den 4 Monaten zugenommen hast, trotz der Trekkinktouren?

Kommentar von katiieeee ,

danke erstmal für die nette antwort!

also, gewichtsmäßig hab ich so 1-2 kg zugenommen. ich wiege jetzt 55kg bei 1,63m. bin aber nicht unzufrieden oder so. allerdings fühle ich mich durch den ganzen schrott einfach nicht gut, ich bin sicher, das ist bei mir auch psychisch. ich habe nie geraucht und (bis auf einige wilde jahre in der pubertät) trinke ich nie alkohol oder süße säfte. 

ich war in südafrika und amerika. ich hatte immer eine rhythmus beim essen, hab nie milchprodukte gegessen, zucker oder so.

und jetzt eben viel milch, kakaopulver, süße säfte, kaffee und weißbrot. 

ich will einfach, dass das ganz schnell aus meinem körper wieder raus ist, meine zellen quasi "rein" und ich mich gut fühle :-)

ist sicher auch viel mental :-P

Kommentar von Ernaehrungsnerd ,

Ja das ist bestimmt viel mental, kann ich aber gut verstehen.

Evlt. solltest du doch mal googlen über eine Woche fast keine Kohlenhydrate. Man sagt, damit wird der Organismus wieder auf "Neugeborenen Status" gestellt, da es für den menschlichen Organismus Kohlenhydrate in heutiger Qualität und Quantität noch nicht lange gibt (im Zeitvergleich zur Existenz des Menschen)...

Egal wie, komm zu Hause an und freue dich dass du hier alle Möglichkeiten hast deine Ernährung selbst zu bestimmen :-)

Antwort
von Rishek, 38

Ist doch klar dass deinem Körper was fehlt wenn du dich nur von Milch, Brot und Zucker ernährst. Dein Körper braucht auch andere Nährstoffe die dir jetzt halt fehlen.

Ich würde jetzt mal behaupten dass das wenige Tage dauert. Dein Körper braucht halt jetzt wieder die Nährstoffe die du ihm nicht gegeben hast.

Ruh dich einfach aus und Ess gesund und gescheit. Der Rest kommt dann von selber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community