Frage von Woelfin12, 57

Wie lange brauchen Ohrringe um zu heilen?

Ich habe meine Ohrringe jetzt schon seit 10 Wochen und habe sie auch mal gewechselt und so aber es bildet sich immer noch um den Ohrring Kruste, es sollte dich eigentlich schon abgeheilt sein oder nicht?

Antwort
von HelftMir123, 45

Nicht unbedingt - ein Piercing am Ohrläppchen braucht, wenn es seriös vom Piercer gestochen wurde ca. 2-3 Monate, bis es vollständig verheilt ist. Vom Juwelier oder anderen Pfuschern geschossene können auch mal länger brauchen oder gar nicht richtig abheilen / dauernd Probleme bereiten. 

Außerdem verzögerst du natürlich die Heilung, wenn du bei einem nicht verheiltem Piercing den Schmuck wechselst - das sollte dir dein Piercer allerdings schon gesagt haben.

Kommentar von Woelfin12 ,

Wie meinst du seriös gestochen wurde ?

Kommentar von HelftMir123 ,

schießen wäre z.B. nicht sehr seriös. Und ein Piercer, welcher jedes Werkzeug 10mal nutzt bevor er es sterilisiert oder dir völlig falschen Schmuck einsetzt arbeitet ja auch nicht gut. Mit seriös gestochen meinte ich einfach, dass es eben so vom Piercer gestochen wurde wie es sein sollte, also also ganz normal. Dann verheilt es natürlich auch am besten :)

Antwort
von ririririri, 21

Ich würds halt mal nich wechseln, wenns nich abgeheilt ist.. ich hoff, du hast wenigstens echtes gold oder so gemommen und nix billiges, sonst würd ichs auf jdn raus machen und das medizinische rein.. ansonsten warten..

Antwort
von 5GreenTalent, 16

Kommt ganz darauf an wo es ist und von wem du es gestochen bekommen hast und wie gut es gepflegt wurde.

Wenn es im Ohrläppchen gestochen wurde kann es schon nach zwei Wochen verheilt sein. Beim Knorpel allerdings dauert dies über mehrere Monate. Mit dem wechseln sollte man auch mindestens 3-6 Monate warten. Je nach dem wie schnell es verheilt. Allerton nich unter 3 Monaten denn egal wie gut man denkt das es verheilt ist ist dies nie der Fall den der Bohrungskanl wirst wider aufgerissenen und es kann evtl. wieder von vorne los gehen.

Zudem kommt es noch auf die ordnungsgemäß Pflege an. Am Anfang ist es im besten Oktenisep zu nehmen (obwohl sich vieles Datum streiten). Aber nicht länger als 3-4 Wochen! Ab da ist es nur nich wichtig das Piercing und das Loch keimfrei zu halten. Am besten mit Desinfektionsmittel mit Alkohol. Und auf keinen Fall den ganzen Tag dran Rum spielen. Es ist zwar manchmal echt hart aber echt nicht gut für den Heilungsprozess weil dann n Haufen Bakterien dran kommen die da nichts zu suchen haben. Und am besten auch nicht immer 2x am Tag das entsprechende Mittel drauf sprühen.

Dann kommt es nich darauf an ob es beim professionellem Piercer gemacht wurde oder gestochen wurden. Am besten ist punchen (da wird mir der Kanüle n Loch in dein Ohr gestanzt). Alles andere ist Schrott und sollte verboten werden denn das macht nur mehr schaden als Nuten. Und wer was anderes als punchen gemacht hat is echt super mäßig bescheuert und brauch sich nich beschweren den man kann doch nicht wirklich so blöd sein und sich vor dem piercen nicht informieren. Ich meine wozu hat man den Internet....

Also nochmal zu ner Zeit. Wenn es nach 4-5 Monaten noch nicht abgeheilt is es kein Grund zur Sorge denn das kann sogar noch länger dauern. Und warst du überhaupt bei dem gescheiten Piercer denn der hätte dir sagen müssen das du so schnell nich so ich wechseln solltest und das das lange zum heilen dauert.....

Wow... Das is mal n Roman.... 

Kommentar von Woelfin12 ,

Sie würden gestochen vom Piercer und es wurde am Ohrläppchen gemacht.

Kommentar von 5GreenTalent ,

Komisch... Vll vertägst du das Material der Ohrringe nicht. Bei mir zum Beispiel geht nur Silber, Gold und Chirurgenstahl. Hast du, als du den Schmuck gewechselt hast Modeschmuck oder etwas "echtes" verwendet? Und wenn das nicht wirklich etwas hilft am besten wieder anfangen mit alkoholischen Desinfektionsmittel drüber gehen.

Expertenantwort
von KleinToastchen, Community-Experte für Piercing, 26

Wurden die Ohrlöcher von einem Piercer gestochen? Oder wurden sie geschossen? In einer anderen Frage habe ich gelesen, dass du vom Helix gesprochen hast.. Es wäre noch hilfreich zu wissen, ob du bei dieser Frage ebenfalls das Helix meinst oder ob es sich um Ohrlöcher am Ohrläppchen handelt. 

Antwort
von Schocileo, 13

Bei manchen sind Ohrlöcher nach 4 Wochen abgeheilt, andere schlagen sich ein Jahr damit rum.

Lass deinen Erstschmuck jetzt erstmal drin, sonst reißt du den Stichkanal immer wieder auf.

Antwort
von Leao310, 25

Desinfizieren solltest du nicht vergessen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten