Wie lange bleibt mir noch die Entscheidung zu entscheiden ob ich Zen Buddhismus oder Satanismus praktiziere? Also wie lange habe ich dafür noch Zeit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gruß Dich Sinapleable1!

Der Satanismus zerstört Deine Seele. Er ist menschenfeindlich und weit weg davon, Dich zu einem guten Menschen zu machen. Du wirst sehr unglücklich werden, denn er wird auch Deine Persönlichkeit bis in das Unkenntliche verzerren. Er ist keine Religion, sondern eine Psychosekte. Dort wirst Du Dich verlieren!

Also lass die Finger davon - unbedingt!!

Von Zeit für eine Entscheidung zu reden ist völlig irrational. Du entscheidest Dich, weil Du denkst, das Religion Dir gut tun könnte, Du durch sie Sinn im Leben findest und nicht danach, wann es Zeit dafür sei. Dafür aber musst Du über die verschiedenen Glaubensrichtungen Bescheid wissen.

Wer nichts weiß, muss alles glauben oder wer zu wenig weiß, glaubt oft zu vieles!

Um das nachdenken bzw. Denken kommst Du nicht herum, weil Du Verantwortung für Dich tragen musst, auch für Deine Religion!

Eine Religion ist nur dann sinnvoll, wenn folgende Bedingungen erfüllt werden:

- Die Freiheit des Denkens und kritischen Hinterfragens muss gewährleistet und gefördert werden

- Das Freihalten der Seele von angsterzeugenden und unterdrückenden Vorschriften

- Erziehung zum Respekt vor dem Leben und zum Frieden

- Dogmenlosigkeit https://de.wikipedia.org/wiki/Dogma

- Erziehung zur Mitmenschlichkeit

- Möglichkeit zur positiven Persönlichkeitsentwicklung

- Überwindung der Angst vor dem Tod

Ich habe hier zwei Adressen, die ich vorschlagen möchte und Dich bitten, das ganz genau durchzulesen. Darauf solltest Du nicht verzichten:

Über die Grundsätze freier Religion am Beispiel der Landesgemeinde Pfalz

http://www.freireligioese-pfalz.de/was-sind-grundsaetze-freier-religion-.html

Unitarier - Religionsgemeinschaft freien Glaubens

Grundgedanken

http://www.unitarier.de/unitarier/wer-wir-sind/grundgedanken/erlaeuterung/

Herzlichen Gruß

Rüdiger


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowBrother
01.02.2016, 12:43

Hallo vonGizycki. Leider muss ich dir widersprechen. Satanismus zerstoert keineswegs deine Seele und ist keineswegs menschenfeindlich (wenn auch recht egoistisch), nach meiner Meinung. Und niemand hat auch das Recht zu sagen, ob ein Mensch gut oder boese ist. Wenn man aus Herzem heraus Satanist ist wird man mit hoher Wahrscheinlich sehr gluecklich.

0

Ganz ehrlich? ich betreibe ein Gemisch aus Spirituallismus magie selbstfindung satanismum und CHristenthum. Mein leben soll der erläuchtung meiner selbst dienen und meine Taten Gott preisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vonGizycki
01.02.2016, 18:08

Aus Wikipedia:

"Als Satanismus werden verschiedene Bewegungen bezeichnet, die sich positiv auf den Teufel bzw. auf das gesellschaftlich als Böse Angesehene beziehen. Sie stehen nicht unbedingt miteinander in Verbindung. Als literarische Strömung ist Satanismus seit dem 17., als religiöse Bewegung seit dem frühen 18. Jahrhundert belegt. Man unterscheidet in der Regel zwei Richtungen des Satanismus. Der „traditionelle“ (theistische) Satanismus beinhaltet das Verehren von Gottheiten. Darin gilt das Kriterium, dass die Figur Satans mehr oder weniger im Mittelpunkt steht. Beim „modernen“ Satanismus hingegen wird ein atheistischer und rationalistischer Standpunkt vertreten." 

Warum ich den Satanismus als zerstörerisch ansehe liegt in folgender Argumentation:

Das Böse im Menschen und in der Gesellschaft muss bekämpft werden, damit das Gute in der Welt sei. Oder auch anderes herum, wir wissen nur was gut ist, weil es das Böse im Menschen gibt. Das ist zwar ein Paradoxon, aber es ist auf das Gute ausgerichtet und nicht auf das Böse.

Es heißt ja nicht: 

Das Gute im Menschen muss bekämpft werden, damit das Böse in der Welt sei. Oder auch anderes herum, wir wissen nur was böse ist, weil es das Gute im Menschen gibt. Hier wird ist das Paradoxon auf das Böse ausgerichtet zum Guten uminterpretiert. Und das kann nicht sein.

Der Satanismus als Religion muss ja ausgeübt werden und das natürlich am Besten in einer Gemeinschaft und da fängt das Problem an. Solche Gemeinschaften sind Sektenstrukturen. 

Da gibt es nichts zu beschönigen. 

Am besten ist: 

Du lässt die Finger davon.

Hier ein seriöses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=JXAWeQw5fYs

Herzlichen Gruß

Rüdiger

0

Soviel Zeit, die du in deinem Leben haben moechtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir als andere Alternative den Pastafarianismus vorschlagen.

http://www.das-fsm.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst entscheiden wann du willst, an was du glaubst Oo

Wer soll dir das vorschreiben??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest dich zu was entschlissen was unabhängig von Raum und Zeit ist.
Also heute morgen übermorgen oder garnicht???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Texaner20
31.01.2016, 10:01

Nun ja - Die Zeit wird es bringen - lasst uns bis dahin fröhlich gemeinsamen singen !

0