Frage von kaospeter, 182

Wie lange bleiben eure Hunde alleine?

Ich fange einen neuen Job an und meine Hunde (zwei Möpse 😀) müssen von 7-16Uhr alleine bleiben. Dieser Gedanke macht mir Angst, da sie sonst nur gelegentlich mal alleine blieben und dann selten länger als sechs Stunden. Wie macht ihr das mit euren Hunden und wie lange bleiben die alleine.

Danke für eure Antworten.

MfG

Antwort
von LukaUndShiba, 139

Bitte besorg dir einen Hundesitter oder schau ob Freunde oder Nachbarn auf die Hunde aufpassen können. Dieser Zeitraum ist viel zu lange.

Das Maximum sollten generell nur 4-5 Stunden sein.

Ich habe das Glück das ich meine Hündin immer mitnehmen konnte und da ich in naher Zukunft mit meinem Freund zusammen ziehe und er von zuhause aus arbeitet, wird sie (und auch mein heutiger Neuankömmlinge) bei ihm bleiben wenn ich nicht da bin.

Antwort
von neununddrei, 31

Ich kenne deine Hunde nicht.
Meine Hündin war in jungen Jahren auch solange alleine und es hat ohne Probleme geklappt.
Sie hat die meiste Zeit geschlafen.
Jetzt ist sie täglich 7 Stunden allein, manchmal weniger wenn mein Sohn früher aus der Schule kommt.
Ich erkenne keine Störungen auch wenn es hier oft prophezeit wird.

Meine Meinung und Erfahrung ist das es am Charakter des Hunds liegt und den solltest du besser einschätzen können.

Antwort
von Nachteule15115, 46

Hallo, 

Deine Hunde können nicht täglich solange allein bleiben. Die der Zeitraum ist viel zu lang. Es gibt viele zuverlässige Hundesitter oder vielleicht hast du ja auch das Glück, dass du jemanden aus deiner Familie oder Freundeskreis deine Hunde anvertrauen kannst solang du arbeiten bist. 

Viel Glück. 

Antwort
von conelke, 94

Ich bin kein Hundehalter, aber neun Stunden...das würde mir auch Unbehagen machen. Selbst wenn viele sagen, dass Hunde kein Zeitgefühl haben. Die müssen doch auch mal ihr Geschäft erledigen. Kinder würde man ja auch nciht soooooooooo lange unbeaufsichtigt lassen. An Deiner Stelle würde ich mir da eine andere Lösung einfallen lassen - da hätte ich ein schlechtes Gewissen.

Antwort
von Schwertlilie, 38

Einmal im Notfall ist das sicher kein Problem, aber jeden Tag jetzt?

Dann ist das entschieden zu viel. Sie werden dummes Zeug machen und herum kläffen (hast du Nachbarn?) oder an sich lecken oder nagen aus lauter Langeweile. Hast du schon mal einen Hund mit  Leckekzem gesehen, der sich aus Trennungsangst so etwas zufügt? Nein. Ich aber. Ich hatte schon oft Hunde für einen Nothilfeverein und habe so etwas schon erlebt. Diese Hunde leiden sehr unter dem Alleingelassenwerden. 

Wo können sie sich lösen? und was ist wenn einer Durchfall hat oder krank wird?

Man darf auch nicht vergessen, dass auch gerade Möpse Gesellschaftshunde sind.  Das Wort sagt doch alles?!

Ich habe nur einen 20 %-Job. Wenn ich mal für drei, vier Stunden ausser Haus bin, ist mein Mann da. Vollzeit würde ich auch gerne arbeiten, tu es aber nicht, den Hunden zuliebe. Das hat auch nichts mit Betüdeln zu tun, sondern ist gegen ihre Natur, im Rudel wäre auch nur einer im Notfall getrennt.

Ich wünsche dir alles Gute im neuen Job und das du eine bessere Lösung für die Hunde findest!

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 69

Als ich noch 2 Hunde hatte, waren die auch von 7 bis 16 Uhr alleine. Sie haben das prima verkraftet und den ganzen Tag auf ihren Lieblingsplätzen gelegen und geschlafen (ja, ich hatte eine Webcam installiert und konnte das beobachten).

Aktuell haben wir nur einen Hund, und ich bin sehr froh, daß mein Mann fast immer zu Hause ist.

Für einen Einezelhund finde ich täglich 8 - 10 Stunden zu lange, da der arme ja da total vereinsamt. Wenn man 2 Hunde hat, sehe ich da kein großes Problem, denn sie haben sich ja gegenseitig als Sozialpartner.

Wichtig finde ich, daß Hunde zum ersten das Alleinebleiben ordentlich und mit viel Geduld beigebracht bekommen, und daß man die Zeit, die man gemeinsam hat, dann intensiv zusammen nutzt.

Ich bin der Meinung, kein Hund braucht 24-Stunden-Betüdelung. ;-)

Kommentar von Gargoyle74 ,

Ob sich ein  Hund langweilt oder eben zwei ist völlig wurscht ! Es geht darum,das Hunde nicht solange einhalten sollten. Du bist echt kein Hundemensch!! Dir gehört ein Hundehaltungsverbot ausgesprochen !!

Kommentar von Berni74 ,

Na klar :-)

Wie spät gehst Du vorm Schlafen abends mit Deinem Hund raus? Und wann früh das erste Mal? Du willst mir doch nicht erzählen, daß da weniger als 8 Stunden dazwischen liegen.

Kommentar von Gargoyle74 ,

plus 8 std. alleine macht dann schon 16 Std. Wie tierquälerisch bist Du denn drauf ?

Kommentar von Berni74 ,

Ganz schlimm - Dir ist doch eh schon öfter aufgefallen, daß ich absolut keinen Plan habe. :-)

Drum leiden meine Hunde auch so, sind so sozial, gesund, fröhlich, aktiv, haben ein tolles Alter erreicht. Das muß echt an den schlechten Haltungsbedingungen bei mir liegen.

Kommentar von Gargoyle74 ,

Ach lass stecken! Lernresistent-

Antwort
von grisu2101, 95

Ist eindeutig zu lange, da muss unbedingt eine Lösung her. Es geht ja auch nicht darum dass sie mal raus müssen, sie brauchen auch Auslauf und Beschäftigung. Bitte kümmere Dich darum !

Antwort
von SusanneV, 94

Das ist viel zu lange und Tierquälerei. Entweder Du findest jemanden, der mit Deinen Hunden rausgeht oder Du kannst den Job nicht machen. Im schlimmsten Fall musst Du sie abgeben.

Ich gehe vier Stunden, also halbtags arbeiten und mein Hund ist gut vier Stunden alleine. Ich hab nicht weit in die Arbeit.

Oftmals werde ich nachmittags gebraucht, dann nehme ich meinen Hund mit.

Antwort
von Emmakili, 51

Schau dass du über Mittag jemanden findest...sonst wär es zu lange..ich arbeite haltbar in Schicht..normal 6std...wenn ne lange Schicht kommt holen meine Eltern sie über mittags...die wohnen unter uns..

Antwort
von AyScho, 62

Da ich Vollzeit im Verkauf arbeite, wäre das für meine viel zu lang. Gott sei dank habe ich einen netten Chef, wo ich den Hund währenddessen ich arbeite, bei ihm im Büro platzieren kann. Und meine Kollegen kommen auch mal vorbei und kümmern sich um sie. In der Mittagspause kann ich dann mit ihr spazieren gehen.
Aber das ist neunmal ein Ausnahmefall bei mir. Deswegen würde ich dir an deiner Stelle einen Hundesitter oder eine Hundepension empfehlen. Der Hund wäre sonst eindeutig zu lange alleine. Und er muss ja auch mal raus.

Antwort
von Arashi01, 62

Vor allem die Tatsache, dass es regelmäßig ist, macht das zu einem großen Problem. Ein Tag - okay, sie sind zu zweit- aber 5 Tage die Woche ist zuviel.

Hast Du niemanden, denen Du sie bringen kannst, während Du arbeitest?

Antwort
von spikecoco, 21

dies ist viel zu lange, egal ob Einzelhund oder zu Zweit. Suche dir einen guten Hundesitter, der zwischenzeitlich nochmals mit den Hunden rausgeht. Auch wenn Hunde anscheinend ruhig die Zeit aussitzen, heißt es noch lange nicht, das sie sich dabei auch wohlfühlen.

Antwort
von Katzenpapa, 5

Wer ein Tier hat, muss es auch versorgen können. 9 Stunden alleinebleiben ist schon hart an der Grenze was tiergerecht ist- eigentlich schon drüber.

Da musst DU mal Nachbarn fragen ob die evtl. 1 x gassigehen können zwischendurch oder so....

Antwort
von BigDreams007, 96

Also ich finde das erlich gesagt schon zu lange.

Gut, die Hunde sind zu zweit aber trotzdem.

Ich würde meine nicht so lange alleine lassen....

Antwort
von dogmama, 64

müssen von 7-16Uhr alleine bleiben.

das ist entschieden zu lange! 

da solltest Du Dir unbedingt einen Hundesitter suchen oder Bekannte, Freunde, Familie etc. fragen ob sie die Hunde hüten können!



Antwort
von Leah44, 60

Besorg dir jemanden der mittags was mit denen macht. Raus geht oder spielt oder sowas

Antwort
von Gingeroni, 42

Oh krass. Das ist echt zu lange.

Antwort
von Gargoyle74, 62

Länger als 5 Std. sollte nicht drin  sein. Solange können und dürfen sie nicht einhalten,sonst geht das auf die Nieren.Organisiere einen Hundesitter,der Mittags einmal mit ihnen geht,oder frag bei Freunden oder Nachbarn,ob sie dies für Dich tun können. Es gibt auch sogenannte Hutas.

Kommentar von Berni74 ,

Und Du stellst Dir nachts alle 5 Stunden den Wecker? Respekt!

Kommentar von Gargoyle74 ,

Wenn der Hund nachts 8 Std. schläft,heisst das nicht,das er tagsüber auchnoch 8 Std allein sein kann in der Bude. Das wären ja dann schon 16 Std !!!!

Antwort
von Mert2308, 80

Zu zweit müsste da eigentlich kein Problem sein. Außer das sie mal irgendwo hinkoten oder so, das ist eher selten. Genug freiraum, dann würde es gehen. Hauptsache sie fühlen sich nicht alleine.

Kommentar von BigDreams007 ,

Wir sprechen hier von 9 Stunden?! Das ist auch für zwei Hund zu lang....

Kommentar von Berni74 ,

Sehe ich genauso. Und wegen 9 Stunden werde sie auch nicht gleich irgendwo hinkoten. Nachts müssen viele Hunde noch viel länger aushalten, und da ist es auch kein Problem.

Kommentar von BigDreams007 ,

Nachts sind die Hunde aber doch nicht alleine?

Kommentar von Berni74 ,

Es ging doch nicht ums Alleinesein, sondern darum, daß Mert2308 schrieb, die Hunde könnten irgendwo hinkoten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community