Frage von dragonsunfire, 154

Wie lange bleibe ich jetzt der Böse nur weil ich mit 15 mal Tiere gequält habe?

Ich bin nicht stolz darauf aber es ist nunmal passiert und ich habe meine Strafe bekommen, abgearbeitet und mich geändert außerdem hatte ich es nie leicht mein Vater hat mich über Jahre verprügelt

Antwort
von feinerle, 41

Wenn man das weiß, immer. Da wird immer was nachschwingen, wenn das jemand erfährt.

Die, die es nicht wissen, wissen es nicht.

Blödsinn machen alle mal, nur Dein Blödsinn ist halt einer, der den Kuschelfaktor betrifft. Du wirst bemerken, viele Leute sind bei Tieren viel empatischer als bei Menschen und stellen sich sogleich vor, Du hast Pooh den Bären lachend mit einem Teppichmesser zerschnitten - und bekommen Gänsehaut, noch nach Jahren, Jahrzehnten.

Hättest Du was geklaut, wär das lange noch nicht so schlimm im Nachhall, damit wirst Du leben müssen.

ich es nie leicht mein Vater hat mich über Jahre verprügelt

Blöde Ausrede. So ging es vielen, nur die haben das nicht gemacht (und ich weiß, wovon ich rede, es ging mir nicht anders).

Du solltest verzichten, Gründe zu suchen, die andere für Dein Fehlverhalten verantwortlich machen, denn dann bist Du wirklich der Böse.

Das hört sich so blöd an, hach, ich kann ja gar nichts für, ich hab ja soooo eine schlimme Kindheit gehabt, die Mengenlehre zudem und ich hab nie einen Keks bekommen, das treibt die Kinder auf die Straße...... das hat stets was mit rausreden zu tun.

Keiner nimmt das als Entschuldigung ernst, eher als Ausrede.

Wenn, dann solltest Du offen damit umgehen, Selbstreflektion. Wie gesagt, jeder macht mal Fehler, aber nur die, die zum Schluß wirklich und ungeschönt dazu stehen, denen wird man es nachsehen.

Antwort
von Manja1707, 84

Das kann dir hier keiner beantworten. Bleibt nur zu hoffen, dass du über dich und deine Handlungen nachgedacht hast und dass du das Leid, dass du verursacht hast, wirklich bereust. Im Prinzip brauchst du wahrscheinlich psychologische Behandlung, denn jemand der es fertig bringt, Tiere zu quälen muss schon eine schwere psychische Störung haben. Auch wenn du als Kind selbst geschlagen wurdest bist du heute für deine Handlungen selbst verantwortlich. Wenn du kein Mitleid mit Tieren und anderen Menschen empfinden kannst, dann musst du in Therapie.

Kommentar von HamAsket ,

Bei manchen fehlt die Empathie für Tiere einfach weil sie von klein auf eingetrichtert bekommen das Tiere dreck sind und man sie Schlagen muss damit sie gehorchen. "Ein Hund der nicht geschlagen wird ist kein guter hund, der weiß dann nicht wer der Boss ist und das ish wichtig im Rudel machen die das auch so das sind Rangkämpfe." Man sehe sich die hundeerziehung mancher Leute nurmal an....

Antwort
von Deamonia, 22

Also ich kann jetzt hier nur meine Meinung äußern, aber ich finde so lange du es nicht wirklich bereust, und begreifst was du gemacht hast, bleibt der "Makel" der Schuld.

Du schreibst "nur Tiere Gequält" was zeigt, das du es immer noch für etwas unwichtiges hältst, obwohl es etwas schlimmes gewesen sein muss, wenn du es sogar "abarbeiten" musstest.

Dann schreibst du zwar, das du nicht Stolz drauf bist, aber mit keinem Wort das es dir Leid tut, oder du es bereust. So als wäre es ein "notweniges Übel" gewesen Tiere zu quälen.

Das mit dem Verprügeln am ende klingt dann noch wie eine Ausrede "Ich wurde verprügelt, also hatte ich keine andere Wahl als Tiere zu quälen, worauf ich zwar nicht stolz bin, es war aber nötig"

Antwort
von HamAsket, 27

Leute die von den Eltern geschlagen wurden und somit Wissen das es aus macht sollten härter bestraft werden weil die wissen was sie anderen antun! Geh zum doc wenn du innere Probleme hast. 

Wenn es dir wirklich leid tut: Wenn du dich geändert hast ist das doch toll. Eine "gerechte" Strafe für tierquäler gibt es leider ja nicht da man ja der Meinung ist ein Tierleben ist weniger wert als ein Menschenleben. Für mich ist es so als hättest du einen Menschen gequält aber wenn es dir wirklich leid tut und du angemessenen Ärger bekommen hast sollte man dir keine Vorurteile entgegenbringen. Das das böse war wird sich nie ändern und auch verzeihen kann dir niemand außer das Opfer deiner Tat was wohl kaum geht.

Das was ich eher von dir glaube; So wie deine Frage formuliert ist, als wäre es eine Banalität sehe ich aber keine Reue und denke persönlich von dem kleinen Ausschnitt was du hier von dir zeigst das du dich nicht geändert hast, die Strafe viel zu lasch war (bestimmt nur 100 Sozialstunden oder so) und einzig gelernt hast das das böse war.  "Es ist nunmal passier" "nur weil ich mal mit 15 Tiere gequält habe" du hast also mehr als ein Lebewesen gequält und siehst es scheinbar als Banalität.

Kommentar von Deamonia ,

Sehe ich genauso: Keinerlei Reue beim Fragesteller...

Kommentar von kuechentiger ,

Die Frage gabs vor kurzem hier schonmal...

Kommentar von dennybub ,

Das ist auch 100% der gleiche Fragesteller.

Antwort
von ThenextMeruem, 33

"Außerdem hatte ich es nie leicht mein Vater hat mich über Jahre verprügelt"
Oh buu huu, ich hasse es, wenn man sowas als Entschuldigung für irgendwas benutzt.
Jeder hatte irgendwo eine scheiß Kindheit, normalerweise akzeptiert man das halt und verursacht deswegen keinen Mist.
Meine Kindheit war ebenfalls nicht einfach, ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass deine Kindheit "schlimmer" war als meine.
Dennoch habe ich nie Tiere gequält o. ä.

Erstmal, jeder macht mal Fehler, einige größere, andere kleinere. Die meisten Fehler kannst man wieder gut machen, viele aber auch nicht. Du musst lernen mit diesen Fehlern zu leben und für deine Fehler Reue zu zeigen (ich meine wirklich Reue, nicht runterspielen und nicht nur Reue zeigen, damit du wieder gut darstehst).
Wenn du das nicht tust, wirst du immer der "Böse" bleiben.

Antwort
von dennybub, 12

Ach, du möchtest immer noch im Kindergarten arbeiten? Lass die Finger davon. Du kannst deinen Namen noch so oft ändern, du bleibst doch der gleiche Wolf im Schafpelz.

Antwort
von Ratboy1332, 57

Was können die Tiere dafür? absolut garnix...

Antwort
von sinari, 48

Seine Taten zu gestehen und gleichzeitig eine Entschuldigung bereit stellen.Weißt du,wie das "rüberkommt"?.Du wirst in deinem weiteren Leben für alle negativen Handlungen deinerseits eine Entschuldigung andererseits finden.Das läßt sich natürlich ganz leicht ändern:Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen.Das setzt eine gewisse Selbstkritik voraus-die ist machbar und erlernbar.

Antwort
von ApfelTea, 10

Kinder tun sowas leider manchmal. Ich war da keine Ausnahme. Wenigstens machst du es jetzt nicht mehr und bereust es heute

Antwort
von barbarinaholba, 4

Lerne aus deinem Vergehen. und versuche alles wieder..gutzumachen....jeden verdammten Tag

Deine Vorstrafe...bleibt immer bei dir..  so wie ein Rucksack...der dich immerwieder daran erinnert....das ist der Sinn....damit du es nie..nie..wieder tust...

Und versuche deinem Vater. .zu vergeben....du hast jetzt die Möglichkeit alles besser zu machen....dein Vater ist schwach....vergebe ihm...!

*Gewalt ist die Zuflucht des Unfähigen. ...*

Werde ein besserer Mensch....und lebe für die Zukunft...mach es besser....

Antwort
von Hyaene, 41

Glaube nicht, du bist der Einzige, der geschlagen wurde. Guten Morgen, das Leben ist kein Ponyhof. Sei froh, wenn du "bloß" Schläge über dich ergehen lassen musstest. 

Diese Tiere, die du gequält hast, können nichts für deine Vergangenheit, also lass diese blöde, billige "Entschuldigung".

Vielleicht wirst du auch mal rollstuhlreif geschlagen und dir wird im Nachhinein gesagt, dass man das machte, weil man selbst geschlagen wurde. 

Das schrieb ich jetzt übrigens nicht dir, lieber Troll, sondern euch, also diejenigen, die so etwas, was der Troll hier geschrieben hatte, schon wirklich getan haben. Gibt nämlich genug von den Idioten. 

Antwort
von AbusiveCookie, 72

Deine Taten werden immer bleiben du musst nur viel Gutes tun um über deine Flecken zu malen

Antwort
von pritsche05, 22

Das dein Vater dich jahrelang verprügelt hat ist keine Entschuldigung für das Quälen von Tieren ! Weshalb hälst du dich nicht an deinen Vater ?

Meine obige aussage ist keine aufforderung zur Gewalt, sie stellt nur eine Meinugsäuserung dar !!

Antwort
von LustgurkeV2, 52

''Vater hat mich verprügelt''

Das entschuldigt rein gar nichts! Wer Tiere qualt ist und bleibt ein mieser Typ.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community