Frage von Desdya, 56

Wie lange bis zur Vertragserfüllung warten (Kabel Deutschland)?

Ich bin umgezogen und habe einen Telefon und Internet Vertrag bei Kabel Deutschland abgeschlossen. Dieser funktioniert aber nicgt da laut Techniker das Signal aus der Dose zu schwach ist. Ich bin wohl auch die erste im Haus die jemals Internet von denen will. Meine Frage ist jetzt wie lange ich warten muss bis ich den Vertrag wegen nicht erbrachte Leistung kündigen kann.

Antwort
von DachdeckerCom, Business, 40

Hallo Desdya,

du solltest auf jeden Fall in die Vertragsbedingungen und AGB schauen! Wenn der Techniker schon beim Anschluss sagt, dass das Signal zu schwach ist und er daher keine Internetverbindung herstellen kann, dann wurde der Vertrag ja eigentlich schon nicht erfüllt. Leider kann ich keine Rechtsauskunft darüber geben.

Einen Grund zu warten gibt es meiner Meinung nach nicht. Vertrag kann nicht erfüllt werden und die Prüfung der Verfügbarkeit hätte bereits vorab seitens des Anbieters erfolgen müssen.

Viele Grüße

DachdeckerCom

Kommentar von Desdya ,

Der Techniker meinte er müsse sich jetzt mit der HausVerwaltung in Verbindung setzen da sie wohl Kabel erneuern müssten damit es dann geht. Mir geht's halt einfach darum das ich weiß wie langsam die Besitzerin mit allem ist. Wüsste ich das es in 2 Wochen erledigt ist würde ich es schlucken aber ich hab halt sorge das ich wochenlang ohne Netz bin. 

Kommentar von DachdeckerCom ,

Hallo Desdya,
siehe meine Antwort unten ;)
Hat sich mittlerweile was getan?
Ich denke mal, viele Hausverwaltungen sind in der Hinsicht etwas langsam. Beharre auf dein Sonderkündigungsrecht und schau, dass du eine Entschädigung bekommst (finanziell) wegen nicht erbrachter Leistungen (schließlich konntest du das Internet so lange nicht nutzen und das wäre wichtig für Recherche etc.).

Viel Erfolg!

Viele Grüße

DachdeckerCom

Antwort
von Schnoofy, 32

Das kommt darauf an wer die Leistung zu erbringen hat.

In die Verantwortung des Anbieters fällt es, für ein ausreichend starkes Signal bis zum Haus zu sorgen. Wenn das der fall ist hat er seine leistung erbracht.

Alles was innerhalb des Hauses ist fällt nicht in seinen Verantwortungsbereich.

D. h. für einen eventuell notwendigen Signalverstärker musst Du sorgen.



Kommentar von Desdya ,

So wie der Techniker sagte müsste da was an den Kabeln gemacht werden und das kann ich ja selber nicht. 

Kommentar von DachdeckerCom ,

Hallo Desdya,

ich denke, hier gilt dann ein Sonderkündigungsrecht. Wenn an den Kabeln in deinem Haus etwas gemacht werden müsste, kannst du das vergessen. - Wenn ich das mal so drastisch und deutlich sagen muss -.
Denn: von der Straße bis zum APL also im Keller ist der Anbieter zuständig für den Zustand der Kabel. Zum größten Teil die Telekom, da sie die Eigentümerin der Kabel ist und sie meist nur an die anderen Anbieter vermietet - daher kommt ja auch immer der Telekom-Techniker ;)
Die Verlegung innerhalb des Hauses ist Sache des Vermieters und ab der Buchse ist dann wieder dein Anbieter zuständig.

Also wenn es an den Kabeln im Haus liegt, müsstest du deinen Vermieter fragen. Der wird aber sicherlich nicht die Leitunten überall rausreißen und sie erneuern - wäre ja viel zu teuer.

Viele Grüße

DachdeckerCom

Antwort
von teutonix1, 30

Guckst du:

https://www.dslweb.de/dsl-kuendigung-vertrag-bei-umzug-kuendigen.php

Kommentar von Desdya ,

Danke aber das trifft meine Situation ja nicht ganz. Der Vertrag wurde zum Umzug komplett neu abgeschlossen. Ich war vorher kein Kunde bei Kabel Deutschland 

Kommentar von teutonix1 ,

Ich denke, das macht keinen Unterschied. Sie können nicht liefern.

Antwort
von Gerd5579, 27

Das ist unterschiedlich. Hatte mal ein Sonderrecht. Ruf einfach mal bei denen an und beschwer dich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten