Frage von Marie445, 45

Wie lange Arbeiten pro Tag/Woche Ausbildung?

Ist es rechtens wenn man von 7:30 - 17:00 arbeitet? (Ausbildung).

Pause Frühstück 15 min. Mittag 30 Min. Mo - Do 7:30 - 17:00 Freitag 7:30 - 15:00

Kurze info ich bin 19 Jahre alt!

Vielen Dank im Vorraus :) Grüße!

Antwort
von Akka2323, 22

Das ist eine Wochenarbeitszeit von 41.45 Std. Was steht im Arbeitsvertrag? Und was ist mit der Berufsschule?

Kommentar von Marie445 ,

Vertrag habe ich noch nicht da ich erst im August anfange (Automobilkauffrau) 

Aber mein Chef meint das wären meine Arbeitszeiten (wie oben beschrieben)

1x pro Woche Schule von 8-15 Uhr 

Ich habe erst eine andere Ausbildung gemacht da habe ich von 8-16:35 gearbeitet und gleiche Pausen und auch 1x pro Woche Schule.

Antwort
von miezekatz1234, 20

Arbeitszeit

Du darfst maximal 40 Stunden in der Woche arbeiten. Für die einzelnen Tage bedeutet das, dass du an fünf Tagen in der Woche im Durchschnitt 8 Stunden ausgebildet wirst. Es kann auch vorkommen, dass du bis zu 8,5 Stunden an einem Tag, in der Landwirtschaft sogar bis zu 9 Stunden, arbeitest. Die Mehrarbeit gleichst du an einem anderen Tag aus.Grundsätzlich darfst du als Minderjähriger nicht zwischen 20:00 und 6:00 Uhr arbeiten; diese Zeit ist Nachtruhe. Wie immer gibt es aber auch Ausnahmen. Wenn du beispielsweise eine Ausbildung zum Bäcker machst und 16 Jahre alt bist, darfst du bereits ab 5:00 Uhr in der Backstube arbeiten, mit 17 Jahren sogar schon ab 4:00 Uhr.Beim Arbeiten in Schichten kann es zu längeren Pausen kommen. Dabei darf die Zeit, die zwischen Beginn und Ende der Schicht liegt, nicht mehr als 10, in einigen Branchen nicht mehr als 11 Stunden betragen.Zwischen zwei Schichten bzw. Arbeitstagen stehen dir mindestens 12 Stunden Freizeit zu.

Pausen

Als Jugendlicher unter 18 Jahren steht dir eine Pause zu. Beträgt deine Arbeitszeit zwischen 4,5 und 6 Stunden, hast du 30 Minuten Pause. Musst du mehr als 6 Stunden arbeiten, hast du ein Anrecht auf 1 Stunde Pause.Die Pause muss mindestens eine Stunde nach Beginn und eine Stunde vor Ende der Arbeitszeit liegen. Spätestens nach 4,5 Stunden musst du eine Pause nehmen können.Die halbe bzw. eine Stunde Pause kann auch unterteilt werden, z.B. in Frühstückspause und Mittagspause. Bei Unterteilung muss die Pausenzeit mindestens 15 Minuten betragen.Wenn du aus betrieblichen Gründen wie beispielsweise einem Stromausfall oder einer anderen Störung deine Arbeit unterbrechen musst, zählt diese Unterbrechung nicht als Pause.

Vielleicht Hilft dir das ein bisschen.

Kommentar von Novos ,

Er ist ü18

Kommentar von miezekatz1234 ,

Sorry hab ich übersehen... ja das kann dann schon sein das er länger arbeiten muss.

Antwort
von Marie445, 9

Noch zur Info:

Vertrag habe ich noch nicht da ich erst im August anfange (Automobilkauffrau)
Aber mein Chef meint das wären meine Arbeitszeiten (wie oben beschrieben)
1x pro Woche Schule von 8-15 Uhr
Ich habe erst eine andere Ausbildung gemacht da habe ich von 8-16:35 gearbeitet und gleiche Pausen und auch 1x pro Woche Schule.

Antwort
von Alatariel60, 21

Du bist volljährig, da spielt das keine große Rolle mehr. In was für einer Branche arbeitest Du? Wenn ich richtig gerechnet habe liegt Deine wöchentliche Arbeitszeit bei 41,75 Stunden, eigentlich ist die tägliche Arbeitszeit auf 8,00 Stunden begrenzt, allerdings mit Ausnahmen. In Deinem Ausbildungsvertrag muß aber eigentlich die wöchentliche Arbeitszeit angegeben sein und was ist mit Berufsschultagen? Du gibst nicht an, wie Du zur Berufsschule gehst.

Kommentar von Marie445 ,

Vertrag habe ich noch nicht da ich erst im August anfange (Automobilkauffrau)
Aber mein Chef meint das wären meine Arbeitszeiten (wie oben beschrieben)
1x pro Woche Schule von 8-15 Uhr
Ich habe erst eine andere Ausbildung gemacht da habe ich von 8-16:35 gearbeitet und gleiche Pausen und auch 1x pro Woche Schule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten