Wie lang ist die Kündigungsfrist bei einem Untermiet-Vertrag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie lang ist die Kündigungsfrist bei einem Untermiet-Vertrag? Im Vertrag wir nur drauf hingewiesen das die gesetzlichen Vorschriften gelten.

Ein Untermietvertrag ist nichts anderes als ein normaler Mietvertrag.

Die gesetzlichen Bestimmungen:

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung


(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats
zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig.
Die Kündigungsfrist für den
Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des
Wohnraums um jeweils drei Monate.

(2) Bei Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet worden
ist, kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden.

(3) Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am
Fünfzehnten eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters von den Absätzen 1 oder 3 abweichende
Vereinbarung ist unwirksam


Kündigen sollte man per Einwurfeinschreiben.

MfG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für sog. Untermietverträge gilt die selbe Kündigungsfrist wie sonst auch. 3 Monate. Es sei denn das Zimmer ist nachweislich überwiegend mit Möbel des Vermieters ausgestattet, an nur eine Person vermietet und der Vermieter wohnt selbst mit in der Wohnung.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k2\_kuend/k\_untermiet.htm

Es gilt die normale gesetzliche Kündigungsfrist wie in anderen Mietverhältnissen auch, also 3 Monate. (Zugang der schriftlichen(!) Kündigung bis zum 3.Werktag des Monats zum Monatsende des übernächsten Monats, § 573 c Abs 1 BGB ).

Wenn es sich um eine möblierte (Unter-)Vermietung handelt, kann spätestens bis zum 15. eines Monats zum Monatsende gekündigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung