Frage von FallenLeaf, 34

Wie läuft mittlerweile die Ausbildung zur Erzieherin ab bzw. welche Möglichkeiten gibt es?

Guten Abend!

Ich hab einige Fragen was die Ausbildung zur Erzieherin angeht... Im Internet finde ich teilweise nur sehr alte Forenbeiträge oder keine genaue Beantwortung meiner Fragen. Und zwar habe ich im Sommer 2015 mein Abitur gemacht. Anfang April diesen Jahres habe ich eine Ausbildung zur Tischlerin angefangen, die ich aber jetzt zum Monatsende kündigen werde, da man im Betrieb nur angeschrien und -gemeckert wird, egal was man tut - es ist alles falsch und man muss schon alles können (man arbeitet dort unter Chef und Juniorchef allein). Dieser Betrieb ist mittlerweile leider auch schon bekannt dafür... Ich bin der dritte Lehrling in Folge für das Jahr 2015/16 der ihn verlässt. Einen anderen Ausbildungsbetrieb für Tischler finde ich für dieses Jahr wohl auch nicht mehr.

Die Arbeit mit Kindern interessiert mich aber ebenfalls sehr, auch in diesem Berufsfeld habe ich früher auf dem Gymmi mal ein zweiwöchiges Praktikum gemacht. Mich interessiert die praxisintegrierte Ausbildung am meisten, da man dort auch eine Vergütung bekommt. Die Schule in meiner Stadt bietet diese auch an, nur steht auf deren Website nur die Möglichkeit einer schulischen Ausbildung (4 Jahre) oder einer Ausbildung +Abitur (3 Jahre). Dazu der Satz "Für Abiturienten gelten Sonderregelungen."

Was aber nun, wenn man das Abitur schon hat? Brauche ich zusätzliche Qualifikationen? Ein soziales Jahr oder Ähnliches habe ich nicht. Wie läuft die PIA Erzieherin in NRW heutzutage ab? Welches Gehalt bekommt man (in und nach Ausbildung) ungefähr und kann ich theoretisch in jeden Kindergarten gehen und nachfragen, ob sie Träger für den praktischen Teil in der dualen Ausbildung sein wollen oder gibt es da auch eine bestimmte Liste von "Betrieben", die das anbieten? Also stimmt es, dass Erzieherinnen so schlecht verdienen oder hat sich das mittlerweile alles geändert durch zB den Kita-Streik?

Was empfiehlt ihr ansonsten, wenn es keine duale Ausbildung sein soll.. Lieber ein Studium oder eine "normale" Erzieherinnenausbildung (rein schulisch und mit Abitur evtl. auf 3 Jahre verkürzt)? -> welche Studiengänge? Wie sieht es hier mit BAföG oder anderen Möglichkeiten zur Finanzierung aus?

Ich danke schon mal für eure Antworten! FallenLeaf

Antwort
von NameInUse, 17

Am besten wendest Du Dich an die HWK wegen eines neuen Ausbildungsbetriebes, die haben auch entsprechende Anlaufstellen. Anrufen und durchfragen.

Wenn Du Erzieherin werden willst, dann ruf doch direkt an in der Schule, die können Dir auch entsprechende Betriebe nenne können oder Du gehst zu einem Beratungsgespräch zur Bundesagentur für Arbeit (Ausbildungssuchendmeldung). Für schulische Ausbildung und für ein Studium kannst Du auf jeden Fall Bafög beantragen (versuchen kann man's immer)

Antwort
von Akka2323, 18

Mit Abitur bist Du für eine Erzieherausbildung eigentlich überqualifiziert. Dann geh lieber auf eine Fachhochschule und studiere Sozialpädagogik. Da hast Du bessere Berufsaussichten und verdienst auch deutlich mehr.

Kommentar von cocua ,

Hallo

das finde ich echt unglaublich. Ich komme aus Berlin und hier musst du Fachabitur haben, damit du an einer Fachschule für Sozialpädagogik eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin machen kannst. Ohne Abi ist es hier nicht möglich Erzieherin zu werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten