Frage von FileXRT, 97

Wie läuft es mit dem Unterhalt wenn das Kind (ich) volljährig ist?

Ich werde in einem Monat 18. Aber ich weiß nicht wie es mit dem Unterhalt von meinem Vater läuft (Eltern sind getrennt, lebe bei meiner Mutter). Kann mir das jemand bitte erklären wie ich weiter vorgehen muss und sollte damit auch alles glatt läuft? Man muss erwähnen das ich mit 18 ausziehe aus dem Haus meiner Mutter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Menuett, 28

Dir stehen pro Monat 735 € inklusive Kindergeld an Unterhalt zu.

Dein Gehalt wird bis auf 90€ auf den Unterhalt angerechnet.

Der Unterhalt ist von Vater und Mutter zu leisten, nach Gehaltshöhe gequotelt.

BAB ist vorrangig Unterhalt zu beantragen.

Antwort
von Pudelwohl3, 77

Sobald Du volljährig bist ist neben Deinem Vater auch Deine Mutter zum Unterhalt verpflichtet, das wird dann nach deren finanzieller Leistungsfähigkeit berechnet.

Wichtig ist aber erstmal die Frage: Was machst Du? Gehst Du noch zur Schule? Machst Du eine Ausbildung?

Kommentar von FileXRT ,

Ich gehe bis August noch zur Schule. Danach mache ich eine Ausbildung als Fachinformatiker und kriege im ersten Jahr ca. 600 Brutto. Kannst du mir sagen wie man das genau berechnet?

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Ab August wird das dann so sein, dass Dein Einkommen angerechnet wird.

Also Dein Netto-Einkommen wird um einen kleinen Betrag für ausbildungsbedingte Aufwendungen (90€/Monat) reduziert. Dazu kommt dann das Kindergeld.

Sollte danach noch ein Unterhaltsbedarf bestehen, müsste anhand der Einkommensverhältnisse Deiner Eltern der Restbedarf entsprechend geteilt werden.

Kommentar von RomanianSugar ,

also er bekommt netto 517€ ab august, kindergeld 190€ und jetzt im moment 355€ unterhalt bis august. ab da wirds wieder geändert. wieviel bekommt mein sohn dann ? ich blick da nicht durch

Kommentar von Pudelwohl3 ,

Ich bitte um Verständnis, dass ich keine verbindliche Unterhaltsberechnung vornehmen kann. Ich kann jetzt hier nur überschlagen und eine Orientierung geben:

Nach den genannten Zahlen hat er zusammen mit dem Kindergeld ein anrechenbares Monatseinkommen von 617 €. Danach dürfte sich nur noch ein geringer Unterhaltsbedarf ergeben (Größenordnung ca. 100€). Diesen Betrag müssten Vater und Mutter - errechnet nach ihrer persönlichen Leistungsfähigkeit - erbringen.

Am Besten ist es natürlich immer, wenn man sich da gemeinsam verständigt und einigt.

Hilft das?

Kommentar von RomanianSugar ,

ja das war sehr hilfreich. danke. sein vater hat bis jetzt immer problemlos bezahlt in den ganzen 18 jahren. dafür mein vollstes respekt. aber dafür gibts leider andere sachen wo er als vater nicht macht. jetzt abwarten bis august und wenn was ist dann denk ich es wäre besser wenn unsere anwältin es noch mal ausrechnet. wünsche ein schönen tag.

Antwort
von wolfgang001, 49

Grundsätzlich sind Deine Eltern immer noch unterhaltspflichtig. Das endet erst dann, wenn Du einen Berufsabschluß "in der Tasche hast".

Während der Studienzeiten oder der Berufsausbildung als Auszubildender kannst Du noch von Deinen Eltern verlangen, dass sie Dir weiterhin Geld zum normalen Lebensunterhalt geben. Das endet mit dem Bachelor-Abschluß oder dem Gesellenbrief.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten