Frage von citygirl2000, 156

Wie läuft es bei den Moslems (Heirat, davor)?

Bei uns ist es ja nicht so locker wie bei manch anderen. Ich wollte wissen, wenn man jemanden kennen lernt wie lange lässt man sich dann Zeit? Und zum Beispiel will die Person richtig lange kennen, denn ich würde niemals heiraten ohne sie nicht zu kennen. Ich meine man heiratet mit der Person, für mich würden nicht mal 3 Jahre reichen, etwas mehr. Und wenn das nicht möglich wäre, würde ich gar nicht heiraten, oder nicht?:D Ich kenne so viele Ehen die geplatzt sind oder während der Verlobung. Ich sollte mir jetzt keine Gedanken darüber machen, aber ich bin neugierig:D Lg

Antwort
von saidJ, 75

Hallo ,
also der Vorteil bei den Muslimen ist ganz klar das wenn du weißt das das mädchen praktiziert ihr mit sehr hoher wahrscheinlichkeit die gleichen Ansichten und die gleiche Lebensweise habt .
Das heißt du musst sie nicht so genau kennenlernen um zu Wissen ob sie die Frau oder der Mann fürs Leben sind .
Wenn man nun eine Frau findet die in Frage kommt macht man es so das man sich ein paar mal trifft ( bis man selbst empfindet es sei genug sollte nicht zu oft sein ) .
Beim treffen sollte normalerweise ein kleines Kind anwesend sein damit man nicht macht was man will aber dennoch eine gewisse freiheit beim reden hat .
Bei diesen Treffen sieht man eben ob einen die Art des Gegenübers anspricht und ob man sich ein Leben mit ihm / ihr vorstellen kann .
Wie gesagt dadurch das man die selbe Religion , die selben Gewohnheiten , die selbe Lebensweise u.v.m hat sind nicht soviele Treffen notwendig .

Was die Zeit vor der Ehe angeht und vor dem kennenlernen lebt man enthaltsam .
Ohne Beziehung ohne all zu viel Kontakt zum anderen Geschlecht .
Und genau das finde ich persöhnlich daran toll .
Wenn man dann seinen Partner gefunden hat ist er / sie der /die tollste die es gibt da man nichts anderes kennt .
Man hat keine vergleichswerte und ist vollkommen zufrieden mit seinem Partner , alles ist aufregend und alles ist neu für einen .

Kommentar von Mark1616 ,

Mich würden an deinem Kommentar zwei Dinge wirklich interessieren.

also der Vorteil bei den Muslimen ist ganz klar das wenn du weißt das das mädchen praktiziert ihr mit sehr hoher wahrscheinlichkeit die gleichen Ansichten und die gleiche Lebensweise habt .
Das heißt du musst sie nicht so genau kennenlernen um zu Wissen ob sie die Frau oder der Mann fürs Leben sind .

Denkst du, dass der Charakter von Menschen einzig und allein davon abhängt welcher Religion sie folgen? Meinst du Muslime sind eine homogenere Gruppe als andere menschliche Gruppierungen dieser Erde?

Was die Zeit vor der Ehe angeht und vor dem kennenlernen lebt man enthaltsam .
Ohne Beziehung ohne all zu viel Kontakt zum anderen Geschlecht .
Und genau das finde ich persöhnlich daran toll .
Wenn man dann seinen Partner gefunden hat ist er / sie der /die tollste die es gibt da man nichts anderes kennt .

Ohne es vielleicht zu wollen sagst du mit diesem Absatz: Ich kenne nichts besseres, also finde ich, dass das was ich habe das Beste ist. Meinst du das Ernst?

Kommentar von citygirl2000 ,

Ehrlich gesagt halte ich nicht viel von dieser Lebensweise. Wenn es so bei mir ablaufen würde,  nein danke:D

Antwort
von tubtub98, 32

Es hängt unter anderem auch mit der eigenen Kultur und Familienstatus ab.
Es gibt viele Muslime die nehmeb die "vor der Ehe zeit " locker, dann gibt es andere, die dies nicht so gerne wollen.
Im Islam heißt es das die Frau und der Mann vollständig mit der Ehe einverstanden sein sollen, bevor sie die Ehe eingehen damit später keine Probleme auftreten.
Ich selber finde es gut, auch meine Eltern unterstützen mich, wenn man dann den zukünftigen Ehepartner vor der Ehe mehrmals trifft, damit man sich besser kennenlernt und guckt, ob die "Chemie" stimmt.
Das ist sehr Wichtig:)

Antwort
von HalloRossi, 60

Ich glaube das hat nichts mit der Religion zu tun. Die meisten, selbst die ganz ohne Religion, warten 2-5 Jahre mit der Hochzeit. Bestimmt 50% aller Paare heiraten sogar gar nicht

Antwort
von AbuAziz, 36

Manchmal reicht ein ganzes Leben nicht um den Ehepartner richtig kennen zu lernen und zu verstehen. Ab und zu taucht selbst nach einer langen Ehe immer wieder mal etwas neues aus.

Du kannst dir sicher nicht 3 Jahre oder mehr Zeit lassen. Wenn ich an mich denke, dann hätte ich diese Geduld nicht gehabt. Bitte schreibe dir die Dinge, die dir wichtig sind für die Ehe auf ein Blatt (oder mehr) auf. Immer wenn dir etwas einfällt, was dir für deine Ehe wichtig ist. Dann kannst du relativ schnell mit deinem zukünftigen Ehemann alle wichtigen Punkte besprechen.

Als Muslime sollen wir relativ schnell heiraten. Zumindest hat unser Prophet Muhammad, Allahs Segen und Heil auf ihm, die uns Muslimen empfohlen.

Mache dir auch schon mal Gedanken was du in deinem Ehevertrag stehen haben willst. Auch aufschreiben.

Antwort
von Fabian222, 38

Das Ehepaar liebt sich fuer Allah. Das Paar steht sich sowohl bei weltlichen als auch bei religioesen Angelegenheiten zur Hilfe. 

Der Prophet Muhammad (Allahs Segen und Frieden sei mit ihm und seiner Familie) sagte: Soll ich euch nicht ueber den besten Schatz, den ein Mann sammeln kann informieren? Es ist eine rechtschaffene Frau. 

Und der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm und seine Familie) sagte: Kein glaeubiger Mann soll (s)eine glaeubige Frau hassen; wenn er eine Eigenart von ihr nicht mag, so ist er doch mit einer anderen Eigenart zufrieden.


Antwort
von sarahxdreamless, 62

Hat kaum was mit der Zeit zu tun.
Muslime heiraten ganz normal wie ihr Christen, Juden &' all die anderen schönen Religionen.
Es hängt mehr davon ab wie sehr man sich liebt, wie groß der Familien Wunsch ist.

Alles Liebe,
Sarah.

Kommentar von citygirl2000 ,

Ja klar, aber Liebe kann schnell verfliegen und dazu gehören auch Sachen wie kennen lernen etc.

Kommentar von sarahxdreamless ,

ja natürlich! bevor man heiratet kennt man sich Jahre vorher, aber genau kann das niemand sagen🙈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten