Frage von felhasznalonev, 28

Wie läuft einen Testeinkauf rechtlich?

Ich habe in einem Tabakshop mit dem Lotto gearbeitet. Ein ca. 20-Jahre alt Mann ist am Morgen um ca. 9 Uhr gekommen, dass 2 Minute früher eine Testkaufer bei uns war, die mindesjährige war. Diese Testkunde ist nicht wieder gekommen, sondern ein andere Mann. Dieser Mann konnte das nicht sagen, wer diese jugendliche bedient hat. So hat er keinen Namen gewusst. Er hat auch zu Protokoll nicht genommen, keine Unterschrifften, gar nichts. Er hat nur gestellt, dass jemand im Geschäft 2 Minuten früher eine blonde jugendliche bedient hat, die bei ihr keinen Ausweis hatte.

Die Frage: hat diese Testeinkaufer gut gemacht? Sollten sie sich auf Namen nicht errinern? (Wir hatten beide Namenschild) Der Mann hat kein Pass gezeigt, gar nichts, er ist nur drin gekommen, und hat diese gesagt.

Ich würde mich auf Antworten freuen, weil ich mich betrogen fühle.

Danke!

Antwort
von peterobm, 4

bitte das nochmals in einem verständlichem Deutsch. 

Wurde der Testkäuferin die Ware nicht ausgehändigt, wirst du kaum davon was erfahren. 

Wenn der nächste "Kunde" darüber redet, so kann er das draussen mitbekommen haben.

War er von der Polizei so wird er sich ausweisen und dir entsprechende Fragen oder Belehrungen geben.

Antwort
von sahov, 5

Falls es tatsächlich ein Testkäufer war, erfährst du das Ergebnis ein paar Tage/Wochen später.

Oft läuft es so: Dein Chef gibt dem Testkäufer einen Auftrag, dieser macht einen Testeinkauf und im Abschluss füllt dieser ein Formular aus. Dort wird die Freundlichkeit, der Verkaufsvorgang etc. beschrieben.

Normalerweise bespricht dein Chef im Nachhinein den Testkauf.

Antwort
von Hexe121967, 11

wieso fühlst du dich betrogen?  ihr habt Tabakwaren an eine minderjährige verkauft und das hat der mann euch gesagt. nicht mehr und nicht weniger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten