Frage von Cansu26, 135

Wie läuft eine mevlüt "feier" ab?

Hey :)

Jmd. aus unserer Familie ist gestorben und heute ist mevlüt/mevlid gecesi bei uns zuhause. Es werden viele Frauen kommen und männer sind nicht da. Was passiert da eigtl. so? Also ich weiß das so eine Frau aus der Moschee kommt, dass koran gelesen wird und danach halt essen. Ich bin nicht sehr religiös bete auch nicht, weiß darum nicht wie jch mich verhalten soll. Ich kann ja nichtmal koran lesen.. Also ich hab mich jetzt lang gekleidet und werde später noch ein Kopftuch anziehen.. was sollte man noch beachten?. Was passiert sonst noch so ? Und wie lange dauert sowas? Eigtl. der gesamte Ablauf?..

Danke :)

Antwort
von cextoos, 120

Als junges Weibliche solltest du in der Küche und beim service helfen,das ist sehr wichtig.Während der Lesung bleibt mann still und es dauert meistens eine Mahlzeit. 

Kommentar von Cansu26 ,

Hab ich sowieso vor weil es kommen hauptsächlich ältere Frauen und ich bin halt die jüngste. Während der Lesung hört man dann einfach nur der Frau zu? Betet man auch selber wenn ja wie (gehen sich dann alle erstmal waschen?) Und kann jch solange mich um was anderes kpmmern zB Vorbereitungen oder muss da jeder anwesend sein ist das sonst unhöflich? Danke 

Kommentar von cextoos ,

Nein am ende sagt die Lesende Frau dann das jeder sein Gebet machen soll und jeder macht die Hand auf und betet 30 Sekunden für sich selber und fertig (sorry wens zu spät ist)

Kommentar von Cansu26 ,

Kein Problem trzdm Danke :) 

Antwort
von Kayseriii, 77

Sei einfach aufmerksam störe nicht aber du wirst wahrscheinlich eh die ganze Zeit am Essen und Tee servieren sein

Expertenantwort
von Enalita2, Community-Experte für türkisch, 89

Nach der Beerdigung wird 7 Tage lang ein Mevlut gemacht. Da kommt eine Predigerin und liest Suren aus dem Koran. Dabei gibt es Kuchen, Kekse und Tee und ein Getränk aus Wasser, Zimt, Zucker. Oder eben andere Getränke. Gegessen wird nicht sehr oft, es sei denn, die Hinterbliebenen wollen das so. 

Als Frau sollte man daran nur mit Kopftuch teilnehmen. 

Nach 40 Tagen nach der Beerdigung wird diese Prozedur noch einmal für 1 Tag vollzogen. 

Übrigens gab es das früher auch in Deutschland. Im christlichen Glauben wird das heute noch als "Ostern" und dann 40 Tage danach als "Pfingsten" gefeiert. Also gar nicht so unterschiedliche Bräuche. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community