Frage von svenja20, 332

Wie läuft eine Harn- und blasenspiegelung ab ist sie schmerzhaft?

Ich habe bald eine Harn und Blasenspiegelung.. Ich habe richtige Angst davor... Ich würde gerne wissen wie so etwas abläuft (jedes Detail) Ich bin weiblich und 17 Jahre alt. Kann ich da auch Narkose beantragten denn ich kann nicht mal mehr schlafen weil ich Panik habe!

Antwort
von Coza0310, 293

Du kannst eine Narkose dafür bekommen, wenn Du privat versichert bist oder eine nachgewiesene Angststörung hast oder wenn Du sie selbst bezahlst. Es kann Dich auch niemand zu einer Blasenspiegelung zwingen, Du kannst sie ablehnen, auch bereits mit 17.

Der Ablauf: Desinfektion und Einführen des Zystoskops. Dabei wird ein lokal betäubendes Gleitgel benutzt. Dann wird geschaut und eventuell eine Probe entnommen.

Wenn Du bei Google Zystoskopie und Ablauf eingibst, erhältst Du genaue Beschreibungen auf diversen Webseiten.

Kommentar von svenja20 ,

Ich habe gehört das die Flüssigkeit die in die blase kommt auch in ne Wanne drunter automatisch abgelassen wird stimmt das?:0

Kommentar von Coza0310 ,

Man muss ja die Blase füllen, um etwas zu sehen. Das "Wasser" wird dann wieder abgelassen. Mit "Wannen" wird da allerdings nicht gearbeitet.

Kommentar von svenja20 ,

Okay puh und wie wird das abgelassen?

Kommentar von Coza0310 ,

Durch das Zystoskop oder ganz kurz mal ein Katheter. Ich kenne ja nicht die Indikation für die Zystoskopie und weiß nicht, ob ein flexibles oder ein starres Zystoskop benutzt wird.

Antwort
von Negreira, 239

Also ganz ruhig. Eine Blasenspiegelung ist ein Kleinigkeit, tut nicht weh. Je verrückter Du Dich machst, desto mehr verkrampfst Du Dich, und das löst letztendlich mehr in Deinem Körper aus, als Du im Normalfall merken würdest.

Wenn der Schlauch aus Deiner Blase entfernt wird, fließt auch die Flüssigkeit wieder, auf ganz normalem Weg. Da brauchst Du wirklich keine Angst zu  haben. Es gibt weitaus schlimmere und unangenehmere Untersuchungen. Du kriegst das hin!

Antwort
von gartenkrot, 243

Keine Panik !!!!!! Da brauchst du dir keinen Kopf machen geht genauso easy ab wie beim gynäko. Der schiebt dir einen dünnen Schlauch vor das spürst du wie einen kratzigen Tampon und saugt dann den restharn ab. Dann schiebt er einen leuchtmittelstab nach. Das rausziehen kitzelt leicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community