Frage von loewesk, 71

Wie läuft eine Habilitation genau ab?

Hallo, da ich, vielleicht auch aus meinen vorherigen Fragen schon bemerkt habt, will ich Uni Matheprofessor werden also lehren und forschen. Nun, hab ich auch erfahren dass man sich auch da habilieren muss. Wie läuft denn das genau ab? Vielen Dank:)

Antwort
von FataMorgana2010, 61

Die Habilitation dauert in der Regel mehrere Jahre. Man weist dadurch nach, dass man in der Lage ist, in seinem Fachgebiet selbstständig zu forschen - und zwar nicht nur punktuell wie bei der Dissertation (Doktorarbeit), sondern breit. Entweder man schreibt eine Habilitationsschrift oder mehrere Veröffentlichungen werden zusammengefasst. Das dauert Jahre! Es geht nicht darum, dass irgendwelches Wissen abgefragt wird, sondern dass man selber einen wesentlichen Beitrag zum Fach leistet, also wirklich Neues findet und beweist. 

Antwort
von weckmannu, 37

Nachdem du die Hochschulreife geschafft hast, danach das Studium fast durch hast, kannst du die Frage selber beantworten. Vorher würde ich mir andere Sorgen machen.

Antwort
von musso, 71

wenn du studierst müsstest du das wissen oder dort erfahren können.

Kommentar von loewesk ,

Also ist es halt ein Test, über das alles was du im Studium gelernt hast?

Kommentar von JonIrenicus ,

Ernsthaft?!

Kommentar von loewesk ,

Was ist denn daran ernsthaft, den Text kann man unterschiedlich verstehen:

1. Meine obengenannte.

2. Wenn ich studiere sollte ich es wissen

Darum ein "ernsthaft" von mir.

@musso

Das ist ein Fragen-Portal. Wie du vielleicht schon bemerkt hast frägt man hier Fragen.

Kommentar von musso ,

oder man googelt. Die Mehrheit der Nutzer hier sind Jugendliche, was erwartest du von denen für antworten?

Da sich die Habilitation in den einzelnen Fächern und Universitäten unterscheiden kann man hier auch nicht viel mehr sagen als das, was bei Wikipedia steht. Alles Nähere musst du an deiner Uni erfragen. Aber wenn du soweit bist, zu promovieren, wird das kein Hindernis sein

Kommentar von FataMorgana2010 ,

Nein. Du musst einen Beitrag zur Forschung leisten. D. h. du forscht und arbeitest mehrere Jahre zu einem Thema. In der Regel stellst du Teile des Themas auf Kongressen vor, veröffentlichst in Fachzeitschriften etwas dazu, diskutierst das wieder und wieder - und am Ende hast du Forschungsergebnisse, die du in einer Habilitationsschrift zusammen stellst. Dann musst du noch nachweisen, dass du auch lehren kannst, entweder hast du schon als wissenschaftlicher Mitarbeiter Vorlesungen gehalten oder du musst Probevorlesungen absolvieren. Dann beurteilt eine Kommission deine Arbeit, d. h. mehrere Professoren aus dem Fachgebiet schreiben Gutachten. Dann musst du noch eine Vorlesung halten, die wird dann hinterher mit dir länglich diskutiert. 

Mit einem "Test" hat das nix  zu tun. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community