Frage von JJaro, 79

Wie läuft ein normales Studium ab?

Wie lange am Tag muss man dableiben? Wie viel Zeit beansprucht das Lernen? Viel viel Freizeit hat man dann noch? Nehmen wir einfach mal ein Maschinenbaustudium. Wie lange dauert das? Wie viel kostet das? Braucht man ein Praktikum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HankMoody92, 37

Nun ja das hängt von vielen Faktoren ab.

"Wie lange am Tag muss man dableiben?"

--> sehr studiengangs-abhängig. ich muss zb nur an drei Tagen die Woche für je zwei Stunden in die Uni (Geschichtsstudium) und muss viel von zu Hause aus machen. In technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen kann es allerdings sein, dass man von 9-18 Uhr Uni hat.

"Wie viel Zeit beansprucht das Lernen? "

--> Nun ja, das kommt vor allem auf dich selbst an. Rechne auf jeden Fall mal um einiges mehr Zeit ein, als du für Tests in der Schule lernen musstest ;)

"Wie lange dauert das?"

--> Regelstudienzeit für einen Bachelor sind 6 Semester = 3 Jahre. Viele machen aber auch 7 Semester. Für einen Master sind es in der Regel nochmal 2 Jahre

"Viel viel Freizeit hat man dann noch? "

--> Kommt wieder darauf an, ob du zb noch arbeiten gehst, wie schnell und effektiv du lernst. Also mir mangelt es nicht an Freizeit ;) In der Klausurenphase hast du natürlich weniger Freizeit als in den Semesterferien 

Wie viel kostet das?

--> Kommt auf das Bundesland an (Studiengebühren ja oder nein) und auf die jeweilige Uni (wie hoch sind die Semestergebühren? Oder ist es eine Privat-Uni?)

Braucht man ein Praktikum?

--> Studiengangsabhängig --> Prüfungsordnung lesen

Antwort
von btchwhatsup, 29

Such dir einfach mal eine Uni in der Nähe und lies dir die Prüfungsordnung durch. Da steht drin, was genau man für dieses Fach für Leistungen erbringen muss  (zb Klausuren, Referate..), wie viel Aufwand man für das Lernen außerhalb der Uni aufbringen muss oder wie ds Studium ablaufen kann / unterteilt ist.

Hier ist ein Beispiel von meiner Prüfungsordnung in Biologie:

https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/wwu/ab\_uni/ab2012/ausgabe31/beit...

Ab Seite 12. Workload dabei als Maß für den Lernaufwand.

Du siehst, Biologie ist viel Arbeit. Das Fach Politik hingegen ist deutlich weniger Aufwand (nur 150 Std Workload) :

Link

Such dir einfach mal alles zusammen und lies es dir ganz genau durch, eventuell auch mit Eltern :) Wenn du Fragen hast, melde dich einfach nochmal.

Kommentar von btchwhatsup ,

http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/wwu/ab_uni/ab2012/ausgabe08/beitra...

Das ist der andere Link. Den konnte ich wegen Spamverdacht nichtmehr in den Beitrag bekommen.

Antwort
von Joergi666, 36

Es gibt nicht das "normale" Studium. Jeder Studiengang ist anders und noch viel unterschiedlicher ist wohl jeder Mensch. Sprich manche brauchen ewig um Sachen zu lernen, andere lernen einen Tag vor der Klausur. Maschinenbau würde beispielsweise aber zu den aufwändigen Studiengängen zählen und hat entsprechend eine extrem hohe Abbrecherquote. Regeln zu Praktika sind auch überall unterschiedlich.


Antwort
von jenny345678, 42

Wer so eine Frage hier stellt, dürfte eigentlich gar nicht zum Studium zugelassen werden... 

Das ist je nach Hochschule und Studienfach total unterschiedlich. Einmal Google anschmeissen und schon hat man es raus.

 Zur Freizeit: Da man meist sehr lange Semesterferien hat, hat man durchschnittlich bestimmt mehr Freizeit als bei einer vergleichbaren Ausbildung, jedoch kommen ja auch noch Hausarbeiten, Aufgaben etc. hinzu.

Kommentar von JJaro ,

Sorry ich bin 14, passiert schon mal das ichs halt nicht weiss

Kommentar von jenny345678 ,

Ok mit 14 ist das was anderes, vielleicht fragst du einfach mal Bekannte und Verwandte die studiert haben, die können dir das glaub ich am besten erklären :-) Oder einen Lehrer in der Schule ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten