Frage von bolt96, 14

Wie läuft ein Bewerbungsverfahren bei einer Uni?

Hallo, ich möchte im nächsten Jahr studieren gehen. Ich habe hierzu eine, vlt auch dumme, Frage:

Wie läuft ein Bewerbungsverfahren ab?

Beispielsweise eine Uni gibt vor: Schnitt 2,2 oder 4 Wartesemester und Schnitt 2,6

Werden dann alle die einen Schnitt von 2,2 haben oder 2,6 und 4 Wartesemester angenommen, oder wird dann nochmal genau hingeschaut?

Ich würde mich riesig freuen wenn ihr mir weiterhelft!

Danke für eure antworten

Antwort
von goali356, 5


Beispielsweise eine Uni gibt vor: Schnitt 2,2 oder 4 Wartesemester und Schnitt 2,6

Selten wird ein Mindestschnitt fürs kommende Semester vorgegeben. Wenn dort etwas von 2,2 steht, war dies meist der NC im letzten Semester. Dies dient als Orrientierung in welchem Bereich sich der NC in etwa befindet. Der NC schwankt dann meist etwa in diesem Bereich.

Wo der NC liegt hängt immer davon ab, wie viele sich dort bewerben, was die Bewerbe für Durschnittsnoten mitbringen und wieviel Plätze die Uni vergibt.

Die meisten Unis haben ein Online Bewerbungsverfahren. Dort gibst du u.a. auch deinen Notendurchschnitt an. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wird ausgewertet. Wenn auschließlich nach der Durschnittsnote gegangen wird, werden die mit dem besten Schnitt genommen. Auch werden die mit den meisten Wartesemstern genommen.

Manche Unis haben auch ein eigenes manuelles Auswahlverfahren. Hier kann auch ein Motivationsschreiben o.ä. verlangt werden und es wird auch verstärkt auf Faktoren wie Praxiserfahrungen, Motivation, oder Noten in bestimtmen Fächern geschaut.

Antwort
von Manuel57, 12

Zunächst einmal, wie viele Wartesemester du haben wirst, kann man sehr schwer vorher mit Sicherheit sagen. Der NC ändert sich jedes Semester. Ein weiterer Irrglaube: Wartesemester haben nichts mit dem NC zu tun. Es ist weit verbreitet, dass wenn man einen NC von 1,1 braucht aber 1,3 hat, zwei Wartesemester braucht, um zugelassen zu werden. Stimmt nicht.


Das Bewerbungsverfahren läuft in mehreren Schritten. Einerseits natürlich der normale Weg, sprich nach Noten. Der größte Teil der Zulassungen werden hier vergeben. Dann kommen die Wartesemester die mit den Meisten (unabhängig von der Note!!!) werden zugelassen, bis auch hier die Prozentzahl (von Uni zu Uni unterschiedlich) der zu vergebenen Zulassungen erreicht wurde. Anschließend noch das Losverfahren. Sämtliche Bewerber können gelost werden und haben somit durch Glück ihr Studium. Möglich, dass jemand mit einem 4,0 Abitur und 0 Wartesemestern Medizin (NC liegt etwa bei 1,0) studieren kann.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community