Frage von Silviana321, 85

Wie läuft ein ärztliches Gutachten ab und Warum wird das gemach?

Hallo, meine Mutter hat 2 Bandscheiben op gehabt und nun hat sie die 3 Bandscheibenvorfal. Sie hat immernoche extrem schmerzen und ist körperlich sehr eingeschränkt. Mittlerweile hat sie 50 Prozent Behinderung wegen rücken und Psyche bekommen. Jetzt soll sie zum Gesundheitsamt zur Gutachten. Kann mir einer sagen was da gemacht wird und wofür das ist.

Danke im Voraus Silvi

Antwort
von PanicStation, 71

Hallo!

Bei so einem ärztlichen Gutachten werden viele Fragen gestellt und man wird körperlich untersucht. Es wird überprüft, ob der Patient noch erwerbsfähig ist. Das heißt, ob er noch arbeiten kann.

Wenn man z.B. noch bis zu 3 Stunden pro Tag arbeiten kann, gilt man erwerbsgemindert. Wenn man gar nicht mehr arbieten kann, ist man erwerbsunfähig.

Danach wird dann je nach Fall z.B. Erwerbsunfähigkeitsrente bei der Rentenversicherung oder Grundsicherung beim Amt für Soziales beantragt. Aber bis das alles untersucht und genehmigt ist, vergeht einige Zeit.


Kommentar von turnmami ,

Das Gesundheitsamt kann aber die Erwerbsfähigkeit nicht feststellen. Dazu ist allein der mediz. Dienst der DRV zuständig!

Kommentar von PanicStation ,

Das stimmt natürlich. Aber das Gutachten wird ja an die Rentenversicherung geschickt und die überprüfen und entscheiden dann. Es kann jedoch sein, dass die Rentenversicherung ein weiteres Gutachten verlangt. Kommt auf den Fall an.

Kommentar von turnmami ,

Dieses Gutachten wird sicherlich nicht an die RV geschickt, da die RV ihre eigenen Gutachten erstellt. Vermutlich wird das Gutachten für die Agentur für Arbeit erstellt, um zu sehen, ob eine Vermitllungsfähigkeit vorliegt. Da die Fragestellerin aber nicht angibt, von welcher Stelle sie zum Gesundheitsamt geschickt wird, kann man nur raten.

Kommentar von PanicStation ,

Ja und nein. Soweit mir bekannt ist und soweit ich es auch schon direkt miterlebt habe, bekommt die RV auf jeden Fall Kopien von Fremdgutachten. Es ist nämlich auch möglich, dass man gar nicht persönlich zu einem Gutachter muss, sondern lediglich alle Dokumente an die RV schickt und diese intern mit der eigenen Prüfungsstelle den Erwerbstatus ermittelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten