Frage von Flowerbella 19.02.2012

Wie läuft die Trauerfeier ab? Muss man einen Leichenschmaus machen?

  • Antwort von UmeaM 19.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du kannst mit dem Pfarrer besprechen wie das Ganze abläuft. Leichenschmaus wird sich für so wenige 'Gäste' nicht lohnen, oft wird Kaffe getrunken und Hefezopf gegessen. Wenn Verwandte von wether anreisen, haben sie sicher Hunger, aber das wird bei euch ja nicht so sein.

  • Antwort von hannabr 19.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich kenne es eigentlich so, dass beim Leichenschmaus nur die engsten Verwandten und Freunde anwesend sind. Nachbarn zählen wohl nicht unbedingt dazu.

    Wir haben fast ausschließlich gesessen. Wenn der Pfarrer sagt: "Lasst uns beten!", dann steht man automatisch auf. Beim Singen muss das nicht unbedingt sein. Kommt sicher darauf an, wie der Pfarrer das normalerweise handhabt. Einfach vorab fragen.

    Und macht euch nicht verrückt! In so einer Ausnahmesituation verlangt wohl niemand, dass ihr alles perfekt drauf habt.

    Wünsche euch viel Kraft!!!!

  • Antwort von Phoenix52 19.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In der Kirche machst Du einfach das was alle machen und Erwartungen musst Du auch keine erfüllen. Mach alles so wie Du willst.

  • Antwort von island100 19.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Da es nur eine Trauerfeier ist, bleibt man meist sitzen. Auch beim Beten oder Singen. Ein Leichenschmaus ist kein Muss. Meist spricht man dann die Einladung schon vorher aus (steht meist mit auf den Trauerkarten). Laßt die Fremden mit zum Grab gehen und ihr als Familie könnt euch noch zusammen setzen, essen gehen und an eure Oma denken.

  • Antwort von danitom 19.02.2012

    Wenn ihr keine Trauerfeier machen wollst, dann müsst ihr das auch nicht tun. Wenn ihr euch bei den beiden Nachbarinnen verpflichtet fühlt, dann ladet diese doch einfach zu euch nach Hause auf eine Tasse Kaffee ein.

  • Antwort von schwabinggirl 19.02.2012

    Die Nachbarn kommen nur zur Beerdigung. Ihr geht am besten zusammen essen. Und die Trauerfeier ist ja in der Friedhofskapelle, knien kann man da nicht, ihr steht auf wenn der Pfarrer rein kommt, und auch zu jedem Beten. Während der kleinen Trauerrede könnt ihr euch setzen. - Meine eigene Erfahrung: Friedhöfe sind rutschig und es regnet immer an Beerdigungen. Rutschfeste Schuhe (Stiefel) und warmen schwarzen Mantel mit Kapuze!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!