Wie läuft die Ausbildung einer Friseurin ab?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Friseurausbildung ist eine klassische duale 3 jährige Ausbildung. Dual bedeutet, du gehst 1-2 die Woche in die Berufsschule und den Rest in den Betrieb. Bei der Handwerkskammer und der Berufsschule musst du dich nicht anmelden. Das macht meistens der Betrieb.
In der Schule hast du folgende Fächer:
Religion/Ethik, Deutsch, Sozialkunde, Sport, Wirtschaftskunde, Haar- und Kopfhautpflege, Form- und farbverändernde Haarbehandlungen, Kosmetik, Gestalten, Kundenberatung und Betriebliche Arbeitsgestaltung.
Das ist, je nach Berufsschule, etwas anders.

Nach 1-2 Jahren hast du eine Zwischenprüfung und nach 3 Jahren die Abschlussprüfung. Hast du Abitur, kannst du meistens die Ausbildung auf 2 1/2 Jahre verkürzen. Das entscheidet aber der Betrieb.
Nach der Ausbildung kannst du in einem Friseursalon arbeiten, deinen Meister machen und dann deinen eigenen Laden aufmachen oder je nach Schulabschluss studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YuukaKazamii
29.03.2016, 21:31

Ich bin ihnen so dankbar! Danke für diese tolle Antwort! ❤

0

Was möchtest Du wissen?