Frage von Weissmay, 35

Wie läuft die 1. Fahrstunde ab ( Auto )?

Hallo

ich habe bald meine erste Fahrstunde und ich bin wirklich SEHR SEHR nervös deswegen ich wollte mal wissen wie läuft den die 1 Fahr stunde ab? was darf ich machen? bzw was muss ich machen? und wie war die erste Fahrstunde bei euch so? hab wirklich Angst mich dumm anzustellen :DD

Antwort
von peterobm, 20

du bist nicht der erste mit der Fahrstunde, dir wird alles erklärt und dein Fahrlehrer sagt dir das was du zu machen hast

Antwort
von Tueri, 25

Bei mir! war das so, dass der Fahrlehrer erst auf einen großen Parkplatz fuhr, dann haben wir die Plätze getauscht. Zuerst lenkte ich nur die ersten Runden, der Fahrlehrer bediente die Pedale. Dann kamen bei mir die Pedale dazu und am Ende der Stunde durfte ich zwischen ersten und zweiten Gang hin und herschalten. Zurück fuhr wieder der Fahrlehrer.

In der zweiten Stunde war dann alles auf einmal dran: Lenken, Gas geben, Bremsen, Schalten und das alles eher im ländlichen Verkehr (Landstraßen).

Kommentar von Weissmay ,

Parkplatz geht ja noch  aber landstraßen ai weil ich hab einfach Angst das ich unfall baue oder so zbs gas mit Bremse verwechseln oder so wäre das schlimmste

Kommentar von Tueri ,

Gas und Bremse hab ich auch öfters verwechselt, oder Kupplung mit Bremse. Keine Angst, dein Fahrlehrer hat auch alle Pedale auf seiner Seite und kann im Notfall schnell eingreifen. Selbst wenn du einen Unfall baust, ist das nicht so schlimm, wofür gibt es denn eine Versicherung ;-)

Landstraße ist leichter für den Anfang, als dichter Stadtverkehr. Weniger Autos, weniger Straßenschilder, weniger Kreuzungen....

Kommentar von MMighty ,

Bei dir war das aber leicht :D

Ich war gleich am Steuer nach den Erklärungen vor Ort und bin dann losgefahren. Nicht sonderlich schnell aber jo :P

LG

Antwort
von MMighty, 19

Die Nervosität kann ich gewissermaßen verstehen aber andererseits ist die erste Fahrstunde nichts Schlimmes. Vergiss nicht, der Fahrlehrer hat Pedale - im Notfall kann der eingreifen.

Die erste Fahrstunde bei mir war erstmal 45-50 Minuten von den 90 Minuten Theorie. Da wird praktisch alles an Grundlagen erklärt und geübt, was das Anfahren oder den Schulterblick (WICHTIG!!!) betrifft.

Als das dann fertig war, sind wir noch ein paar wenige Kilometer mit 50 oder 60 oder 70 (hängt halt davon ab, wie viel man sich zutraut im diesem Moment...) meistens durch die nächstgelegenen Ortschaften gefahren und haben so die übrigen Minuten verbraten. Also nichts großartig Besonderes.

Falls du noch Fragen hast, stehe ich dafür zur Verfügung ;)

LG

Antwort
von SebRmR, 10

Bei  mir war es so:
Ins Auto setzen, Sitz und Spiegel einstellen, erklären und demonstrieren was ein toter Winkel ist, kurz Instrumente und Bedienung erklärt.

Motor starten und losfahren, ich musste nur lenken und blinken, Rest hat der Fahrlehrer gemacht.

Kurz innerorts zu einem leeren Parkplatz, dort dann lenken üben (vorwärts und rückwärts).

Runter von Parkplatz und den Rest der Stunde durch die Gegend gefahren, immer nur noch gelenkt, geblinkt und in die Spiegel geschaut.

Bin mir nicht mehr ganz sicher, es könnte sein, dass ich am Ende der Stunde auch ein paar mal bremsen durfte (kann aber auch erst in der 2. Stunde gewesen sein).

Und das es einem alles sehr viel vorkommt, Beobachten des Verkehrs, der Schilder, was muss man machen und wie setzt man es um, ist normal, deswegen nimmt man ja Stunden, um es zu lernen.

Antwort
von Grautvornix, 16

Fast jeder der etwas neues lernt stellt sich beim ersten mal "dumm" an.

Ich könnte wetten das du den Fahrlehrer nicht zu dem Ausruf: "Das hat noch niemand gebracht", bringst.

Bleib locker und spar dir die Nevosität für die Prüfung auf.

Kommentar von Weissmay ,

Ich weiß, nur ich hab einfach noch diesen "respekt" vorm Autofahren

Kommentar von Grautvornix ,

Am besten du sprichst das gleich an, dann kann dein Fahrlehrer sich darauf einstellen, und das dann später bei Prüfungsvorbereitung berücksichtigen.

Ein Auto ist eine Maschine, und Maschinen die man nicht kennt, können bei falscher bedienung u.U. Menschen verletzen oder sogar töten, da ist es gut Respekt vor zu haben.

Du schaffst das bestimmt, verwechsle aber nicht Respekt mit Angst.

Kommentar von Tueri ,

Den Respekt solltest du auch nie verlieren.

Kommentar von Grautvornix ,

Guter Rat, Unfälle passieren entweder am Anfang, oder wenn man sich nach Jahren zu sicher fühlt, und die Aufmerksamkeit nachlässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community